ART.NR.: 4495
Guerrieri Rizzardi, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 9,93 € je Liter)

Rosewein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,26 g/l
Restzucker: 2,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Presskorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Corvina, Rondinella, Sangiovese, Merlot

Gambero Rosso 2022: 1 Glas
Luca Maroni: 92 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Gambero Rosso: 1 Glas
Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Aziende Agricola Guerrieri Rizzardi, Strada Campazzi 2, 37011 Bardolino (VR)

Vinophile Informationen:
Fast alle bedeutenden Verkoster in den USA, haben über Guerrieri Rizzardi berichtet und Bewertungen vergeben. Unter ihnen Robert Parker und James Suckling, die Weinmagazine Wine Spectator und Wine Enthusiast, als auch der Italiener Antonio Galloni, ein früherer Mitarbeiter des Robert Parker, der seit Jahren mit seiner Internetseite "Vinous" für Aufmerksamkeit sorgt. Auf seinen Seiten kann man zum Jahrgang 2019 lesen: "The Guerrieri Rizzardi Keya leaps from the glass in a rich and ripe display, showing sweet honeydew melon, offset by hints of sage and mint, with sweet smoke and pretty florals. Silky textures then flood the senses with ripe fruits offset by a twang of zesty acids and minerals, also taking on a hint of tropical citrus. It finishes long yet vibrant, slowly sizzling away and just begging me to take another sip."

Weinbeschreibung:
Das Etikett des "Keya" wurde zu Ehren der Contessa Maria Cristina Rizzardi kreiert, deren Ehemann im Jahr 1968 der Gründer des Bardolinokonsortiums, eine der ersten Appellationen und Konsortien in Italien, sowohl für Olivenöl als auch für Wein, war. "Wir spezifizierten, was Bardolino Wein ist, wie er hergestellt wird und versuchten ihn vor Fälschung zu schützen. Es war der Beginn, Bardolino der Welt zu erklären." Der 1896 kreierte Chiaretto ist ein Synonym für die Region und erfreut sich stetig wachsender internationaler Wertschätzung. Mittlerweile gibt es mehr als 100 Weingüter die Bardolino DOC Weine produzieren und entsprechend gekennzeichnet sind. Das milde Klima des Gardasees, das von den Alpen vor den kalten Winden Nordeuropas geschützt wird, trägt zum Stil dieses Weins bei. Der "Keya" Bardolino Chiaretto Classico wird aus den besten Trauben, aus insgesamt 39 Parzellen in den Gemarkungen der Ortschaften Bardolino und Cavaion, produziert. Sie werden von Hand gelesen und kommen aus Rebanlagen, die ein Alter zwischen 10 und 50 Jahren vorweisen. Dort ist von Kies geprägter Boden, eiszeitlich moränischen Ursprungs, mit einer sandig salzigen, mittelkalkigen Textur, der einen hohen Magnesiumgehalt vorweist. Der Jahrgang 2020 setzt sich zusammen aus den heimischen Rebsorten Corvina mit 65%, Rondinella mit 15%, Sangiovese mit 10% und der internationalen Rebsorte Merlot, mit ebenfalls 10%. Der "Keya" zeigt sich in hell lachsroter Robe und dezent kupferfarbenem Schimmer. Das Bukett betört die Sinne mit zartfruchtig floralen Aromen von Erdbeeren, Himbeeren, Quitten, Limetten und roten Johannisbeeren, gekonnt liiert mit verspielten Nuancen von Rosenknospe und Hibiskus. Am Gaumen begeistert der frische Bardolino Chiaretto "Keya" mit köstlicher Frucht, ist erfrischend und sehr lebendig, macht enorm viel Spaß und schürt die Freude auf den nächsten Schluck. Ein Rosé mit viel Charme und eigenständiger Persönlichkeit.

Unsere Speisenempfehlung:
Bereiten Sie einen würzigen Pfannkuchenteig mit gehackten Kräutern. Petersilie, Estragon und Kerbel eignen sich hervorragend für diese Rezeptur. Dünne Fladen in einer Pfanne ausbacken und diese mit San Daniele Schinken belegen. In diesen Pfannkuchen dann etwa 5 - 6 Stangen gekochten, weißen oder grünen Spargel einrollen und in eine gebutterte, feuerfeste Form legen. Darüber geben Sie eine selbst zubereitete Sauce Hollandaise und überbacken das Gericht bei 200 C° Oberhitze. Als Beilage reichen Sie knackige Blattsalate. Eine herrliche Speise, in Kombination mit dem Bardolino Chiaretto Classico.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
7,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6015
Lorenzo Begali, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 14,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,50 g/l
Restzucker: 3,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Corvina, Rondinella und andere

Gambero Rosso 2022: 1 Glas
Luca Maroni: 93 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Gambero Rosso: 1 Glas
Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
AZIENDA AGRICOLA BEGALI LORENZO, Via Cengia n°10, Località Cengia, 37029 San Pietro in Cariano (VR)

Vinophile Informationen:
Ripasso ist eine weltweit beliebte Weinspezialität aus dem Veneto, genauer gesagt, aus dem Valpolicella in den lessinischen Hügeln, östlich des Gardasees und nördlich von Verona. Die Bezeichnung "Ripasso" bedeutet wörtlich übersetzt so viel wie "erneuter Durchgang". Die Trauben, in diesem Fall 60% Corvina Veronese, 25% Rondinella und 15% andere heimische Traubensorten, werden ein zweites Mal auf dem Trester des Amarone della Valpolicella und - oder Amarone Recioto vergoren. Hierdurch nimmt der Ripasso etwas vom Geschmack und der Kraft des Amarone an, jedoch bleibt der Wein in seiner Art etwas leichter, frischer und lebendiger.

Weinbeschreibung:
Der Wine Advocate des Robert Parker verkostete, beschrieb und bewertete einen früheren Jahrgang mit den Worten: "There is plenty of cherry sweetness to the Valpolicella Ripasso Classico Superiore la Cengia, with fresh, plump berries and some candied cherry in there as well. I love that bright intensity. This wine would work well with a traditional Venetian bigoli con l'anatra (pasta with duck sauce), thanks to its tonic and fresh quality of fruit, all spread over a mid-weight mouthfeel." La Cengia, das ist die Bezeichnung des Weinbergareals, aus dem die Trauben stammen, das sich zwischen Hügeln und Ausläufern, im Kerngebiet der Valpolicella Produktion, auf lehmigen und kalkhaltigen Böden befindet. Der Wein wird aus den dort von Hand gelesenen Trauben Corvina und Rondinella, sowie einem kleinen Anteil anderer autochthoner Sorten assembliert. Mit großer Sorgfalt ernten und selektieren die Begalis die reifen Früchte. Sie bereiten ihren Valpolicella Ripasso, unter Zuhilfenahme moderner Kellertechnik, auf traditionelle Weise. Der Jahrgang 2019 des La Cengia hat eine rubinrote Farbe mit edlen Granatreflexen. Aus dem Glas steigt ein sehr weiniges und intensives Bouquet, sodass man unweigerlich an knackige Schattenmorellen und reife Pflaumen denkt, die von Balsamkraut, feinen Wildkräutern und Eukalyptus flankiert und von Eindrücken nach schwarzen Oliven untermalt werden. Exotisch, verführerische Düfte, die Lust auf den ersten Schluck machen. Am Gaumen ist der trockene Ripasso kräftig und saftig, verspielt und lebendig, sodass der La Cengia wunderbaren Trinkfluss anregt. Alle Komponenten sind perfekt abgestimmt und der kräftige Wein schenkt Ihnen, mit Weichheit, Finesse, mit gutem Gleichgewicht von Frucht, Tannin, Säure und Alkohol, ein köstliches, vinophiles Erlebnis. Sein langsam abklingendes Finish erhöht den Genuss und die Flasche ist schnell geleert. Wirklich stark, dieser Valpolicella Ripasso von Lorenzo Begali.

Unsere Speisenempfehlung:
Zu einem außergewöhnlichen Rotwein passt ein ebenso außergewöhnliches Gericht. Zwiebel- und Speckwürfel zusammen mit frischen Knoblauchscheiben in Olivenöl anschwitzen. Dazu kommen in dünne Streifen geschnittene Tintenfisch-Tuben, ein kräftiger Schuss Rotwein, Rosinen, geröstete Pinienkerne und geschälte, entkerne San Marzano Tomaten. Das Gericht mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, etwa zwanzig Minuten köcheln lassen und abschließend mit frischer, gehackter Glattpetersilie servieren. Dazu passt roter Reis aus Italien oder hausgemachte Pasta sowie Cima di Rapa oder gebratene Auberginen.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2029

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
10,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !