Der Amerikaner ist ein erfahrener Weinjournalist, hier seine bestbewerteten Weine :

Der Amerikaner ist ein erfahrener Weinjournalist, hier seine bestbewerteten Weine :

ART.NR.: 4127
St. Michael Eppan, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 16,33 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,45 g/l
Restzucker: 2,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Pinot Grigio

James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Kellerei St. Michael Eppan, Umfahrungsstrasse 17-19, 39057 Eppan (BZ)

Vinophile Informationen:
Die neuen Weine der Linie Fallwind, die mit einem Satz "Die Kraft der Natur" definiert und von der Kellerei St. Michael selbst beschrieben werden mit den Worten: "Die abendlichen Fallwinde des Mendelgebirges geben dem gesamten Terroir der Kellerei Sankt Michael-Eppan ihre Charakteristik. Sie geben den Trauben jene außergewöhnlichen Eigenschaften, welche prägend für die Aromatik, die unverwechselbare Frische und die Langlebigkeit der Weine sind. Der Fallwind ist die natürliche Kraft, die jeden Tag über den Weinberg weht, das Klima positiv beeinflusst und die wertvolle Arbeit unserer Weinbauern unterstützt."

Weinbeschreibung:
James Suckling vergibt 92 Punkte und schreibt: "Der Pinot Grigio Fallwind hat Aromen von geschnittenen Pfirsichen, Äpfeln, weißen Birnen, Jasmin und zerkleinerten Steinen. Auch scharfe Zitronen. Hell und frisch, mit einem schönen blumigen und langen Abgang. Jetzt trinken." Die Genossenschaft sagt: "Unser Pinot Grigio wächst in warmen, sonnigen Weinbergen. Die lehmigen Kalkschotterböden machen den Pinot Grigio Fallwind zu einem Wein mit edler Struktur, schöner Balance, extremer Eleganz und feiner, knackiger Säure. Ein Wein mit einladender, saftiger Trinkigkeit." Die Trauben werden Ende September in verschiedenen Parzellen, mit Süd, Südost Exposition, nahe dem Dorfzentrum von St. Michael (400 - 430m) selektiv von Hand gelesen. Die Reben werden im Guyot-System kultiviert, haben ein Alter von 10 bis 30 Jahren und wachsen auf Kalkschotter- und Moränenschuttböden. In der Kelter angekommen, werden die Trauben einem schonenden Weinbereitungsprozess unterzogen. Der größte Teil (60%) wird im Stahltank vergoren, der Rest (40%) im Holzfass mit anschließendem biologischen Säureabbau. Im März werden die beiden Weine zusammengelegt. Der Pinot Grigio Fallwind funkelt hellgelb mit leicht grünem Schimmer. Sein frisches, klares und fruchtiges Bukett duftet nach reifen Birnen, weißen Pfirsichen, Quitten und Honigmelonen, die von blumigen Noten eingehüllt sind, die an Holunder- und Kamillenblüte denken lassen. Am Gaumen ist der Fallwind weich, herrlich rund und cremig, er erobert die Geschmacksorgane im Handumdrehen. Ein genussvolles Geschmackserlebnis mit Eleganz und Feinheit. Unerhört fassettenreich ist der köstliche Pinot Grigio und man wird hingerissen, vom lebhaften Spiel der Säure. Die perfekte Balance aller Komponenten, einfach nur köstlich.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Pinot Grigio Fallwind passt hervorragend zu Gerichten aus gekochtem, gebratenem oder zu Ragouts aus Kalbfleisch. Wenn Sie vielleicht lieber einen frischen Fisch dazu servieren möchten, dann sollte es einer der hochwertigen Vertreter aus dem Süßwasser sein, zum Beispiel die Lachsforelle, der Zander, der Hecht oder der Wels. Die entsprechenden Saucen dürfen gerne mit Butter oder auf Basis einer echten Sauce Hollandaise zubereitet werden, denn der Pinot Grigio Fallwind kommt damit gut zurecht, besitzt das nötige Rückgrat.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
12,25 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4126
St. Michael Eppan, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 16,60 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,75 g/l
Restzucker: 2,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Sauvignon

James Suckling: 91 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Kellerei St. Michael Eppan, Umfahrungsstrasse 17-19, 39057 Eppan (BZ)

Vinophile Informationen:
"Qualität kennt keine Kompromisse", diesem Leitsatz ist der Kellermeister der Kellerei St. Michael Eppan über die Jahre hinweg treu geblieben. Mit Leidenschaft, Erfahrung, Mut und viel Fingerspitzengefühl hat Kellermeister Hans Terzer die Kellerei St. Michael an die Spitze der Italienischen Weinwelt gebracht. Zu seinen großen Verdiensten gehört die Sortenpolitik, welche er in den letzten 30 Jahren besonders geprägt hat: "jede Sorte braucht ihren speziellen Standort und die Erträge müssen auf die Qualität abgestimmt sein." - so stehts geschrieben, auf der Internetseite der Kellerei St. Michael in Eppan.

Weinbeschreibung:
Die Weine der Fallwind Linie, die Kraft der Natur, die abendlichen Fallwinde des Mendelgebirges, geben dem gesamten Terroir der Kellerei St. Michael-Eppan ihre Charakteristik, sie geben den Trauben jene außergewöhnlichen Eigenschaften, welche prägend für die Aromatik, die unverwechselbare Frische und die Langlebigkeit der Weine sind. Der Fallwind ist die natürliche Kraft, die jeden Tag über den Weinberg weht, das Klima positiv beeinflusst und die wertvolle Arbeit unserer Weinbauern unterstützt. Wir haben den Sauvignon Blanc aus dieser Linie für Sie verkostet, der von St. Michael so beschrieben wird: "Seit den 1980er-Jahren erfreut sich die Rebsorte mit dem markanten und kräftigen Aroma im Überetsch großer Beliebtheit. Die steinigen Kalkschotterböden und die kühlen Fallwinde bringen einen lebhaften und ausdrucksvollen Sauvignon hervor. Frische und zarte Mineralität gepaart mit Schmelz und Eleganz machen den Sauvignon Fallwind zu einem stilvollen Weißwein." Die Farbe des Jahrgangs 2021 ist glanzhell mit leicht grünem Schimmer. Im Duft begeistern Aromen von Ananas, Holunder, Stachelbeere und Honig. Sein Geschmack ist mineralisch, erfrischend und ausgeglichen. James Suckling vergibt satte 91 Punkte und schreibt: "Brennnessel, Fenchel, Stachelbeere und weiße Grapefruit in der Nase. Frisch und lebendig, mit mittlerem Körper und einem knackigen, leicht kräutrigen und pikanten Gaumen. Am Ende ein Hauch von weißem Pfeffer. Jetzt trinken." Ein neuer Stern am Sauvignon Blanc Himmel des Alto Adige.

Unsere Speisenempfehlung:
Tafelspitz findet in der Küche Südtirols oftmals Verwendung. Eine typische Zubereitung ist es, dieses gekochte Premiumstück des Rindes, mit einer kalten Sauce bestehend aus Mayonnaise, Joghurt, fein gehackten Gewürzgurken, Kapern und Kräutern zu servieren. Der Sauvignon Blanc Fallwind würde jedoch auch in Kombination mit einer klassischen Meerrettich-Apfel-Sauce harmonieren. Als Beilagen empfehlen wir dazu, einfach nur Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree und verschiedene Gemüse, wie zum Beispiel Karotten, Romanesco, Zuckerschoten, Wirsing, Rosenkohl oder Broccoli.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
12,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4488
Guerrieri Rizzardi, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 16,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,20 g/l
Restzucker: 1,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Corvinone, Corvina, Rondinella, Merlot

James Suckling: 90 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Aziende Agricola Guerrieri Rizzardi, Strada Campazzi 2, 37011 Bardolino (VR)

Vinophile Informationen:
Der Valpolicella Ripasso Pojega darf sich Jahr für Jahr mit Auszeichnungen schmücken. Natürlich zählen die möglichen Bewertungen des Decanter, Wine Spectator, Wine Enthusiast, Jancis Robinson oder denen, von keinem geringeren als Robert Parker, für das Weingut zu den wichtigsten Institutionen für Anerkennungen. Der ebenfalls in der Welt des Weines sehr geschätzte Amerikaner James Suckling, vergab für den Jahrgang 2019 großartige 90 Punkte und schrieb: "Reife, leicht angetrocknete rote Beeren und Kirschen in der Nase und am Gaumen. Der "Pojega" besitzt einen mittleren Körper mit sanften, gut integrierten Tanninen und einen schmackhaften Abgang. Alles in Ordnung und gut gemacht, schlank und fruchtbetont. Jetzt trinken."

Weinbeschreibung:
Die Weinberge und der Weinkeller befinden sich in Negrar, einer der 5 Gemeinden der Valpolicella DOC-Zone, die den Begriff Classico verwenden dürfen. Nur rote Rebsorten sind in den 25 Hektar Rebland im Valpolicella gepflanzt, Corvina und Corvinone, Rondinella, Molinara und Merlot. Die Weingärten liegen auf einer Höhe zwischen 190 und 300 Meter über dem Meeresspiegel und sind an Berghängen gepflanzt. Der Boden besteht aus Lehm, Sand und Kalkstein. Die Reben, die in 22 Lagen aufgeteilt sind, haben ein durchschnittliches Alter von 35 Jahren. Die Einzellage Pojega wurde von Graf Rizzardi im Jahre 1796 erstmalig angelegt und liefert bis heute die Trauben für den Ripasso des Hauses. Nach der manuellen Lese und einer ersten Selektion, folgt das Entrappen und die Pressung der Trauben. Darauf beginnt die alkoholische- und die malolaktische Gärung in Edelstahltanks. Im Anschluss durchläuft der Most eine weitere Gärung auf bereits vergorenem, noch leicht feuchtem Trester des Amarone, um mehr Extrakt, Komplexität und Struktur zu bekommen. Der weiteren Ausbau, in europäischen und französischen Eichenfässern und Tonneaux, wird über einen Zeitraum von 12 Monaten durchgeführt. Der Jahrgang 2019 leuchtet in hellem Rubinrot und lässt ein Bukett aufsteigen, das eindringliche Aromen von eingelegten Gewürzkirschen und Himbeeren offenbart, was ergänzt wird durch süße Minze und rote Blüten. Am Gaumen ist der saftige Pojega seidenweich, fruchtigfrisch, aufgehellt durch kühlende Säure und innere Kräuternoten, mit säuerlichen Waldbeerenfrüchten und salzigen Mineralien, die ein taktiles Gefühl und einen wunderbaren Trinkfluss erzeugen. Seine jugendlich strukturierte, dezent herbsüße Art begeistert und steigert die Freude auf jeden Schluck. Keiner dieser schweren Ripasso, die schnell satt machen, sondern ein feiner Rotwein, der mit beschwingt, lebendigem Charakter überzeugt und begeistert.

Unsere Speisenempfehlung:
Guerrieri Rizzardi empfiehlt zu seinem Ripasso Pojega dunkles gebratenes Fleisch. So zum Beispiel vom Rind, ein Flank-Steak aus dem Ofen, Entrecote am Stück gebraten oder hohe Rippe gegrillt. Dann geschmorte Stücke, wie Sauerbraten, gefüllten Kalbsnacken oder gefüllte Kalbsbrust. Gebratene und geschmorte Wildgerichte aus Hirsch, Wildschwein oder Gams. Ein besonderer Leckerbissen zu diesem Ripasso Superiore sind diverse Fleischzubereitungen auf Currybasis. Ebenso empfiehlt sich die kulinarische Kombination mit italienischem Hartkäse, wie erstklassigem, gereiftem Parmesan.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2029

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
12,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4941
Elena Walch, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 16,60 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,30 g/l
Restzucker: 3,10 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Stelvin Drehverschluss
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Pinot Grigio

James Suckling: 91 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Elena Walch GmbH, Via Andreas Hofer 1, 39040 Tramin (BZ)

Vinophile Informationen:
Die Familie Walch war schlichtweg begeistert und freute sich gewaltig, als am 5. Juli 2022, der amerikanische Weinkritiker James Suckling, folgendes zu ihrem Basis Pinot Grigio 2021 schrieb und seine erstklassige Qualität, zum wiederholten Mal in Folge, mit stolzen 91 Punkten auszeichnete: "In der Nase entdeckt man Birne, Zitrone, Sahne, Melone und Pfirsich. Der Pinot Grigio besitzt einen mittleren Körper mit einem saftigen, cremigen und fruchtigen Gaumen. Schönes, sauberes Steinobst im Aroma. Jetzt trinken." Das amerikanische Weinmagazin "The Wine Enthusiast" zückte gute 89 Punkte mit den Worten: "Aromas of green apple and honeydew melon follow through to the rounded palate before a slightly bitter finish recalling almond. Tangy acidity keeps if fresh."

Weinbeschreibung:
Die Trauben für den Pinot Grigio ernten die Walchs in den Weinparzellen Wadleith und Klughammer, nahe der Ortschaft Kaltern, die auf Höhenlagen zwischen 230 und 340 Metern liegen. Nach selektiver Handlese werden die Trauben zunächst von den Stielen befreit und danach sanft gepresst. Der frische Most wird bei niedrigen Temperaturen statisch geklärt und bei kontrollierter Temperatur von rund 20°C im Stahltank vergoren. Der Pinot Grigio reift über mehrere Monate auf der Feinhefe, was ihn etwas komplexer und aromatischer werden lässt, bevor man ihn abfüllt und in den Verkauf gibt. Bereitet wurde der Jahrgang 2021 aus 100% Pinot Grigio, der bei uns in Deutschland unter den Namen Grauburgunder, Grauer Burgunder oder Ruländer, zu den beliebtesten Weißwein-Rebsorten zählt. Pinot Grigio aus dem norditalienischen Alto Adige erfreut sich seit vielen Jahrzehnten großer Beliebtheit und seine besten Exemplare findet man im spezialisierten Fachhandel. Das schöne Bukett des 2021ers ist eine gelungene, authentische Mischung, der für die Traubensorte typischen Aromen, mit Eindrücken von reifen Birnen und hellen Melonen. Die Frucht wird von floralen Düften nach hellen Blüten, Strohblumen und Wildkräutern untermalt. Die Geschmackseindrücke, in denen sich die Früchte des Duftes wiederfinden, sind von fruchtig nussigen Anklängen und mineralisch würzigen Komponenten geprägt. Sehr köstlich und angenehm im Mundraum, kraftvoll, von einer gut platzierten und perfekt dosierten Säure, mit Lebendigkeit und Frische beschenkt. Ein herrliches Trinkvergnügen und ein köstlicher Pinot Grigio aus Südtirol, perfekt zu den Mahlzeiten.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum Pinot Grigio der Familie Walch kochen wir eine "Mille fanti". Das ist eine italienische Suppenspezialität bestehend aus Weißbrot, Weißwein, Ei, Parmesan, Petersilie, Majoran, Bouillon, Butter und Gewürzen. Diese recht einfache Brotsuppe lässt sich durch Zugabe von Fleisch oder Fisch deutlich aufwerten. Verwenden Sie als Einlage zum Beispiel ein frisches Filet vom Kabeljau oder vom Steinbeißer und erhalten Sie so ein korrespondierendes Gericht zu diesem schönen Pinot Grigio aus dem Hause Elena Walch.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
12,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4566
Antinori, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 17,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,00 g/l
Restzucker: 0,40 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Petit Verdot

James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Marchesi Antinori S.p.A., Piazza Antinori 3, 50123 Firenze

Vinophile Informationen:
Der Villa Antinori wurde 1928 von Marchese Niccolò Antinori, dem Vater von Piero Antinori, als erster Chianti auf den Markt gebracht, dessen besondere Qualität darauf ausgelegt war, sich im Laufe der Jahre in der Flasche zu verfeinern, da er Alterungspotential mitbrachte. In Jahre 2001 führte Piero Antinori eine Weiterentwicklung dieses Weins ein, der dadurch zum Rosso Toscana IGT wurde. Er wird aus verschiedenen Rebsorten, einer Selektion der besten Trauben, gekonnt vinifiziert, die ausschließlich von den toskanischen Gütern stammen und sich im Besitz der Familie Antinori befinden. Das Design des klassischen Etiketts von 1928 blieb bis in Jahr 1990 unverändert, in dem es neugestaltet und dann nach 2010 ein weiteres Mal leicht überarbeitet wurde.

Weinbeschreibung:
Im Kelterhaus angekommen, werden die Trauben entrappt und sanft gepresst. Danach kommt die Maische in temperaturgeführte Stahltanks, mit konstanten Temperaturen zwischen 25 und 28 Grad Celsius, in denen sich rund drei Wochen die Gärung und die Mazeration abspielt. Nach der anschließenden malolaktischen Gärung reift der Villa Antinori Rosso IGT in verschieden Barriques und Tonneaus, die in Amerika, Ungarn und Frankreich produziert wurden. Im Juli 2021 wurde der Jahrgang 2019 dann final in die Flaschen gefüllt und sogleich für den Verkauf freigegeben. Der Villa Antinori Rosso IGT, aus dem exzellenten Jahrgang 2019, zeigt sich in kräftiger rubinroter Robe, mit violettem Saum. Die Nase verweilt zunächst am intensiven und komplexen Bukett, das sich mit verführerischen, frischen, lebhaften und einladenden Noten von reifen roten Früchten, vor allem Sauerkirschen und Pflaumen, gepaart mit Anklängen an Buchsbaum, Minze und schwarzen Pfeffer sowie feinen Gewürzen und einem Hauch Vanille präsentiert. Am Gaumen ist der fruchtbetonte, mittelschwere Villa Antinori Rosso vollmundig und rund, begeistert mit geschmeidigen und delikaten Gerbstoffen. Weitere positive Merkmale sind sein aromatischer Geschmack, eine erfrischende Säure und ein langes Finale, das anregend und feinwürzig endend, zum nächsten Schluck anregt. Wie bereits in den meisten Jahrgängen zuvor, bleiben kaum Wünsche offen und der charmante, schmackhafte Antinori Rotwein aus der Toskana, ist jeden Cent wert.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Villa Antinori Rosso passt in die kulinarische Verbindung mit Fleischgerichten, deren Saucen von milden Aromen geprägt sind. Sie können zum Beispiel frische Pilze, Früchte, feine Kräuter, gereifter Balsamessig und süße Zutaten verwenden. Vielleicht kochen Sie ein Rehragout mit Schattenmorellen darin, abgeschmeckt mit einem guten Schuss eines gereiften Aceto Balsamico di Modena oder einem Teelöffel Rübenkraut, dazu reichen Sie hausgemachte Spätzle und ein Gemüse von fein gehobelter Roter Beete, das Sie mit den gleichen Zutaten zubereiten können, wie Sie sie für ein frisches Rotkohlgemüse verwenden würden.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
12,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4800
Carpineta Fontalpino, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 17,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-006
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,40 g/l
Restzucker: 0,10 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 
13,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Fattoria Carpineta Fontalpino Società Agricola s.r.l., Località Carpineta Montaperti, 53019 Castelnuovo Berardenga (SI)

Vinophile Informationen:
Der Amerikaner James Suckling, der seines Zeichens einer der weltweit am meisten beachteten und wahrgenommenen Weinkritiker ist, hat den 2019 Chianti Classico Fontalpino, am 11. August 2021 verkostet, ihn mit sehr guten 92 Punkten bedacht und im Verlauf seiner Degustation folgende Notiz geschrieben: "Ein köstlicher Chianti Classico mit viel Kirscharoma und einem dezenten Charakter von gerösteten Orangen. Der Wein ist mittelkräftig mit leichten Tanninen und einem frischen Abgang. Aus biologisch angebauten Trauben. Jetzt trinken oder auch lagern."

Weinbeschreibung:
Die Pflanzendichte aller Weingärten der Fattoria Carpineta Fontalpino ist variabel und reicht von 2.600 Pflanzen bis maximal 6.600 Pflanzen pro Hektar. Die Rebstöcke sind im Cordon-System oder einfachen Guyot-System angebaut. Die selektierten Trauben für diesen Rotwein stammen aus einer Einzellage namens Fontalpino, im Kerngebiet des Chianti Classico gelegen. Der Jahrgang 2019, der vom Gambero Rosso 2022 mit herausragenden "Tre bicchieri" ausgezeichnet wurde, wird zu 100% aus der Sorte Sangiovese vinifiziert. Im Weinglas angekommen, es gibt spezielle Gläser für Chianti Classico im Handel, leuchtet der Jahrgang 2019 in mittelkräftigem Rubinrot mit violetter Brillanz. In der Nase sortentypische Düfte nach Sauerkirschen, Pflaumen und roten Johannisbeeren, nebst verwobenen Noten von roten Blüten, Lakritze, ätherischen Gewürzen und edlem, leicht geröstetem Eichenholz. Ein sehr schön balanciertes Bukett, animierend, klar, frisch und fruchtig. Er schmeckt, wie er riecht. Das ist der erste Gedanke, der einem beim ersten Schluck durch den Kopf geht. Ein bildschöner, typischer Chianti Classico, der mit seiner großartigen Frucht und seiner straffen Säure begeistert, der eine vibrierende Persistenz und fein geschliffene Tannine besitzt, der puristisch und geradlinig den Gaumen erobert. Ein toskanischer Rotwein, der mit seiner saftigen Art und klasse Länge, unglaublich viel Trinkvergnügen schenkt und ein Paradebeispiel ist, für alle Attribute, die Weinkenner mit einem gelungenen Chianti Classico, der auch noch Bio-Qualität hat, verbinden.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Fontalpino ist ein idealer Begleiter zu dunklen Fleischgerichten, die aus Rind, Wild oder Lamm zubereitet wurden. Er passt zudem zu kurz gebratenen Steaks, als auch zu einfacheren Gerichten, wie Eintöpfen und Aufläufen, die auch mit für Vegetarier geeigneten Zutaten gekocht werden können. Selbst ohne begleitende Speisen wird dieser toskanische Rotwein großen Spaß verbreiten, wenn er als gute Laune Getränk unter den Gästen Ihrer Party oder Familienfeier herumgereicht wird.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2029

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 13,95 €
12,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
  1. 1
  2. ...
  3. 3
  4. ...
  5. 8