ART.NR.: 4198
San Marzano, Apulien - 0,75l. Fl.
(Preis 22,60 € je Liter)

Rotwein, vollmundig und saftig
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 6,80 g/l
Restzucker: 17,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Luca Maroni : 99 Punkte
            
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
17,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
San Marzano, Via Regina Margherita, 149 74020 San Marzano di San Giuseppe (TA)

Vinophile Informationen:
Luca Maroni feiert den Sessantanni mit Jahrgang 2017, gibt ihm nun zum bereits dritten Mal in Folge seine Höchstnote, die begehrten 99 Punkte und schreibt voller Anerkennung: "Il primo è il Sessantanni Old Vines Primitivo di Manduria DOP 2017, un acme assoluto di polpa di mora speziata, di perfetta suadenza e di nitidezza di sommo tenore!" Damit nicht genug, denn auch der Gambero Rosso 2021 zückte seine beste Note und wertet den 2017 Sessantanni damit ebenfalls unter die besten Weine Italiens. Zudem erzielte der Jahrgang 2017 eine tolle Double Gold Medal, bei der New Zealand International Wine Show. Bleibt abzuwarten, welche Auszeichnungen, Medaillen und Ehrungen im Laufe der kommenden Monate noch so folgen werden.

Weinbeschreibung:
Die handgelesenen Primitivo Trauben stammen aus der süditalienischen Region Tarent, in unmittelbarer Nähe der etwa 30.000 Einwohner starken, der DOP ihren Namen gebenden Stadt Manduria. Von dort kommen für Liebhaber dieser vollen und dichten Weine, die besten Primitivos überhaupt. Das Lesegut für die Produktion des Sessantanni wird im September geerntet und stammt von über 60 Jahre alten Rebstöcken, die in den besten und ältesten Lagen der Genossenschaft wachsen. Die Reben sind in roter Erde gepflanzt, die eine feine Textur vorweist und reich an Mineralstoffen ist. Die rote Farbe dieser Böden entsteht durch einen hohen Anteil an Eisenoxid, das die wichtigen Mineralstoffe für das Wachstum der Primitivo Reben, deren Trauben sehr früh reifend sind, was ihren Namen, abgeleitet vom lateinischen "Primus" erklärt, liefert und die daraus entstehenden Rotweine so besonders macht. Der Sessantanni reifte über ein Jahr in französischen und amerikanischen Eichenbarriques. Der Jahrgang 2017 trägt eine kräftig rubinrote Robe mit seidigem, purpurnem Glanz. Atemberaubend schön, opulent und intensiv ist sein Bukett, welches verführerische Aromen von Brombeere, Heidelbeere, Pflaume, Schwarzkirsche und Apfelkraut preisgibt. Die ausladende Frucht wird begleitet von vielfältigen Tertiärdüften von feinem Tabakblatt, Zigarrenkiste, Arabica-Kaffee, Vanille und dunkler Schokolade sowie zart würzigen Anklängen ätherischer Gewürze. Wenn der Primitivo di Manduria dann die Lippen überquert, zeigt er vollends, welche Pracht in ihm steckt. Eine satte Ladung Frucht, die sich über die Zunge schiebt und sie zugleich umschlingt. Ein zu Wein gewordenes Genusserlebnis, das die Geschmacksknospen mit weichem Tannin, einer unglaublichen Textur, dezenter Süße, enormer Saftigkeit und konzentrierten Aromen minutenlang gefangen hält. Ein hoch köstlicher Rotweinspaß, der in einem nicht enden wollenden, süßlich würzigen Abgang ausklingt und einer dieser beeindruckenden "Blockbuster" ist, der sicher nicht nur das Herz seiner eingefleischten Fangemeinde höherschlagen lässt.

Unsere Speisenempfehlung:
Der apulische Kult Rotwein passt hervorragend zu englisch oder medium gebratenem dunklem Fleisch. Am besten ein mindestens 300 Gramm schweres Steak, geschnitten aus einem gut abgehangenen Entrecote vom argentinischen oder irischen Rind. Obenauf dürfen dann reichlich gedünstete, süße Zwiebeln, mit einer Spur Zimt und einem Schuss Aceto Balsamico di Modena serviert werden. Als Beilage ein frisch gebackenes Ciabatta und einen großen Teller mit buntem Blattsalat. Der Primitivo di Manduria ist auch der richtige Tropfen für einen ruhigen Abend zu zweit vor dem Kamin, oder dafür geeignet, im Rahmen einer kleinen Feier, lieben Freunden etwas Gutes zu tun.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 17,95 €
16,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4014
Tenute Rubino, Apulien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 7,40 g/l
Restzucker: 2,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo

Gambero Rosso 2022: 2 Gläser
Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Gambero Rosso: 2 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Tenute Rubino, Via Enrico Fermi 50, 72100 Brindisi

Vinophile Informationen:
Die Parzelle Punta Aquila besteht aus einem 15 Hektar großen Weinberg im Südosten der bekannten Stadt Brindisi, der im Jahr 2000 angelegt wurde und ausschließlich dem Anbau der Sorte Primitivo gewidmet ist. Der magere Boden ist von mittlerer Struktur und neigt dazu sich zu verlieren, da Sand vorherrschend ist. Ein fruchtbarer und zugleich karger Boden, mit reichlich Mikro- und Makroelementen, die Primitivo Trauben mit ausgewogenem Säure- und hohem Zuckergehalt liefern. Hinzu kommt eine starke Schwankung zwischen den Tages- und den Nachtemperaturen, was sich unter anderem positiv auf die Reifung der Primitivo Trauben auswirkt, sich die Weine besser entwickeln können und ein gewisses Alterungspotential mitbringen.

Weinbeschreibung:
Das Falstaff Weinmagazin zückt stolze 92 Punkte: "Funkelndes, intensives Rubin-Violett. Sehr ansprechende und offene Nase, viel satte Frucht, nach Holunderbeeren, reifen Zwetschgen und Brombeer, im Hintergrund nach Feigen. Rund und ausgewogen am Gaumen, saftige, präsente Frucht im mittleren Verlauf, geschliffenes, dezentes Tannin, im Finale geschmeidig und anhaltend." Die selektive Ernte des Primitivo erfolgt von Hand. Nach Ankunft im Kelterhaus werden die Früchte entrappt, sanft gepresst und bei 22°C in Stahltanks vergoren. Die Maischegärung dauert rund 2 Wochen bei Temperaturkontrolle, worauf eine vollständig durchgeführte malolaktische Gärung, wird zum Abbau von Säure eingeleitet, folgt. Ausbau, Reifung und Verfeinerung, werden in der Regel über fünf Monate in Stahl, weitere vier Monate in großen französischen Eichenfässern, sowie abschließend, 4 bis 6 Monate in der Flasche durchgeführt. Jahrgang 2019 funkelt in kräftigem Rubinrot. Das Bukett des Punta Aquila bietet fruchtige, florale und tertiäre Aromen von reifen Pflaumen, Holunder, schwarzen Johannisbeeren, feinen Gewürzen und Kräutern. Am Gaumen ist der junge Punta Aquila rotfruchtig und würzig. Er besitzt einen mittelkräftigen Körper, die Frucht wird begleitet von griffigen Tanninen und moderater Säure. Sein anregender Geschmack begeistert, der lebendige Primitivo ist saftig und klar im Abgang. Das Weingut empfiehlt zum Primitivo: "Perfekt zu Bucatini in Wildschweinfleischsauce, Pappardelle mit Hasenragout, Schweinefleischeintopf, Kuttelröllchen, gefüllte Fleischröllchen mit Tomatensauce und Thunfischeintopf mit Minze. Sehr gut zu mittelreifem Käse." Die großartige Qualität wurde vom Gambero Rosso 2022 mit "Due bicchieri" wertgeschätzt.

Unsere Speisenempfehlung:
Wir empfehlen den 2019 Primitivo Punta Aquila zu deftig kräftigen Fleischgerichten. Wie zum Beispiel ein saftiger Schmorbraten aus der Lammkeule. Verwenden Sie bei der Zubereitung der Sauce eine gehaltvolle Fleischbrühe oder eine würzige Bratenjus, beides am besten aus Lammknochen hergestellt sowie Zwiebeln, Möhren, Knollensellerie, Knoblauch, Tomatenmark, frische Tomaten, einen Schuss Rotwein und mediterrane Kräuter. Als Beilagen empfehlen wir verschiedene Varianten gegrillten Gemüses und Rosmarin-Kartoffeln aus dem Backofen.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4016
Tenute Rubino, Apulien - 0,75l. Fl.
(Preis 12,60 € je Liter)

Rotwein, vollmundig und saftig
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,80 g/l
Restzucker: 5,40 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Negroamaro

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Tenute Rubino, Via Enrico Fermi 50, 72100 Brindisi

Vinophile Informationen:
Die gesetzlich geschützte Herkunftsbezeichnung Brindisi D.O.C. (Denominazione d’Origine Controllata) erhielt ihren Status im Jahr 1979. Per Gesetz wird vorgeschrieben, dass bei der Herstellung eines Rotweines unter dieser D.O.C., mindestens 80% der Rebsorte Negroamaro enthalten sein müssen. Somit dürfen maximal 20% andere Trauben assembliert werden, die jedoch ebenfalls in der Region zugelassen sein müssen, wie zum Beispiel die Sorten Montepulciano oder Malvasia Nera. Seit 2009 gilt zudem auch das Kürzel D.O.P., das für Denominazione d’Origine Protetta steht.

Weinbeschreibung:
Die Weinberge aus denen die Trauben für den Miraglio Negroamaro stammen, befinden sich etwa 14 Kilometer südwestlich von Brindisi. Mit rund 125 Hektar ist Uggìo, so der Name der Parzelle, der größte Besitz der Tenute Rubino. In Uggìo pflanzt die Kellerei Primitivo, Negroamaro, Aleatico, Vermentino, Malvasia Nera und Malvasia Bianca. In diesem Gebiet ist der Boden kalkhaltig mit einem ausgewogenen Verhältnis von Lehm und Sand, in der Farbe dunkel. In Uggìo gibt es einen Temperaturbereich, der sich durch einen großen Unterschied zwischen Tag und Nacht auszeichnet, der im Sommer 12 bis 15 Grad, in manchen Jahren sogar noch mehr, übersteigen kann. Die Rebstöcke, die im Jahr 1998 gepflanzt wurden, sind im Spalier angebaut und die Trauben werden von Hand gelesen und selektiert. In der Kellerei werden sie dann von den Stielen befreit und schonend weiterverarbeitet. Der Ausbau und die Verfeinerung des Miraglio erfolgt über sechs Monate in Stahltanks, weitere sechs Monate in französischen Eichholzfässern mit einer Kapazität von 40 hl und final vier Monaten in der Flasche. Im Glas haben wir den Jahrgang 2019, der in hellem Rubinrot mit zarten, orangefarbenen Reflexen schimmert. Bereits der angenehme und feine Duft des Miraglio ist ein Indiz für den weichen, sanftmütigen Charakter dieses Brindisis. Fruchtige Aromen von reifen Pflaumen und frischen Feigen prägen die nasalen Eindrücke. Daneben finden sich Noten von Datteln und Rosinen, die von floralen Düften flankiert werden. Das Bukett dieses Negroamaro macht einen ausgewogenen Eindruck, was sich kurz darauf, in haptischer Art und Weise bestätigt. Zwischen Zunge und Gaumen erlebt man ihn rund, weich und mit eleganter Würze. Die Früchte des Buketts finden sich im Geschmack wieder und die unkomplizierte Art dieses Rotweins erzeugt eine Menge Trinkspaß. Mit diesem Brindisi erwerben Sie einen klassischen Vertreter seiner Herkunft. Perfekter Rotwein, für den alltäglichen Bedarf.

Unsere Speisenempfehlung:
Ein Klassiker der italienischen Küche ist gebratenes Gemüse. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt und von traditionellen Zucchini mit Knoblauch, über kleine Champignons oder Zwiebeln in Balsamessig und Auberginen mit Kräutern sowie Gemüsefenchel mit Dill und Rosinen, sollten Sie auch einmal zu untypischen Gewürzen greifen. Frische rote und gelbe Paprika gebraten und diese dann mit Curry und süßsaurer Sauce abgeschmeckt sind ein absoluter Knüller zu diesem Negroamaro.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
9,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4013
Tenute Rubino, Apulien - 0,75l. Fl.
(Preis 13,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 6,50 g/l
Restzucker: 7,60 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Susumaniello

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Tenute Rubino, Via Enrico Fermi 50, 72100 Brindisi

Vinophile Informationen:
Die autochthone Traubensorte, die den klangvollen Namen "Vitis Vinifera Susumaniello" trägt und sehr farbintensive Weine ergibt, ist in Fachkreisen auch unter Somarello Nero, Uva Nera, Cuccimaniello, Mononico und weiteren Synonymen bekannt. Die vielen Weinbegeisterten eher unbekannte Rebsorte, wird überwiegend in Süditalien, vor allem in Brindisi und in Apulien angebaut. Es wird vermutet, dass die ertragsreiche Sorte aus Dalmatien stammt und in Verwandtschaft zum Sangiovese steht. Die Traube geriet in den 1990er Jahren ein wenig in Vergessenheit, daher gibt es recht wenige Weine, die zu 100% aus der Susumaniello hergestellt werden und meist wird sie als Verschnittpartner in Cuvees eingesetzt.

Weinbeschreibung:
Die Susumaniello Rebstöcke von Luigi Rubino werden auf dem Landgut Jaddico nahe dem Kamm der Adriaküste, rund acht Kilometer nördlich der Hauptstadt Brindisi, in einem 20 Hektar großen Weinberg angebaut. Die von Hand gelesenen und dabei selektierten Susumaniello Trauben werden vor der Kelterung von den Stielen befreit, damit die Gerbstoffstruktur nicht zu kräftig ausfällt. Der Wein hat keinen Kontakt mit Eichenholz, da die Familie Rubino den fruchtigen Charakter der Rebsorte erhalten möchte, was ihnen hier eindrucksvoll gelungen ist. Das Bukett des Oltreme besitzt ein unglaublich kräftiges und dichtes Pflaumen-Brombeer-Aroma, welches von Granatapfel, Himbeere, kandierten Veilchen, Zimt, weißem Pfeffer sowie Lakritze- und Bitterschokoladenoten untermalt wird. Die Nase verweilt lange und man erfreut sich am eigenständigen Duft des Oltreme. Der tief dunkle, nicht ganz trockene und volle Susumaniello bietet mit dichter Frucht, herrlich saftiger Art und würzigem Geschmack, angenehmen Trinkspaß und köstlichen Genuss. Die perfekt gereiften Tannine besitzen den richtigen Schliff und sorgen dafür, dass feingriffige Reibungspunkte entstehen, die überaus animierend wirken. Eine echte Entdeckung und wir sind sicher, dass die Traubensorte Susumaniello hier viele neue Fans für sich gewinnen wird. Diesen, mit "Tre bicchieri" hoch dekorierten Rotwein, sollten Sie unbedingt selbst einmal probieren.

Unsere Speisenempfehlung:
Saftig gebratene Steaks von Rind und Schwein lassen sich mit diesem Susumaniello Oltreme gut kombinieren. Ebenso empfiehlt es sich, diesen Rotwein zu deftigen Fleischgerichten, wie zum Beispiel diverse Chilis, Ragouts, geschmorten Braten oder einem Rindergulasch mit viel Paprika zu reichen. Frische Kräuter und Knoblauch, mediterrane Gemüse und Beilagen dürfen zum Einsatz kommen. Herzhafte Käsesorten, wie der traditionelle, halbfeste "Tuma di Langa" aus Schaf- und Ziegenmilch sind ebenfalls willkommen.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
9,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6052
Tenuta Viglione, Apulien - 0,75l. Fl.
(Preis 14,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-012
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 4,90 g/l
Restzucker: 5,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Tenuta Viglione, Via Carlo Marx 44 , SP140 70029 Santeramo in Colle (Ba)

Vinophile Informationen:
Gioia del Colle ist von den geographischen und geologischen Bedingungen der perfekte Ort für den Anbau der Rebsorte Primitivo, von der man sagt, sie sei in der Gemeinde Gioia entdeckt worden. Das hügelige Land hat in den besten Weinbergslagen eine Höhe von über 350 Metern über dem Meer. Der Primitivo wird hier bereits seit 800 vor Christus angebaut. Die Rebsorte sprießt erst sehr spät, bevor sie nach sehr kurzem Zyklus, als eine der ersten Sorten zur Reifung gelangt. Daher der Name Primitivo, abgeleitet vom lateinischen "Primus".

Weinbeschreibung:
Großartige "Drei Gläser", verliehen durch den Gambero Rosso 2021, sind verdienter Lohn für die harte Arbeit der Tenuta Viglione im Jahr 2018. Luca Maroni setzt noch gute 94 Punkte obendrauf und der Guida Vini buoni d’Italia 2021 vergibt herausragende 4 von 5 Sternen. Primitivo Weine erfreuen Weinfreunde auf der ganzen Welt und vor allem bei uns in Deutschland boomt die Nachfrage seit Jahren ungebrochen. Die Einführung der Rebsorte Primitivo in Apulien und Gioia del Colle im 12. Jahrhundert, ist Mönchen des Benediktiner Ordens zu verdanken. Sie fanden in der Region die optimalen klimatischen Bedingungen und für die Rebsorte bestens geeignete Böden. Die für den Sellato von Hand gelesenen Trauben, werden nach kontrolliert biologischen Richtlinien angebaut. Sie werden bei Ankunft in der Kellerei zunächst entrappt, von den Stielen befreit, dann sanft gepresst und schonend weiterverarbeitet. Der Ausbau erfolgt zunächst in Stahltanks und später, jedoch nur 30% des Weines, in großen Fässern aus Eichenholz. Der Jahrgang 2018, der in kräftigem Rubinrot mit violetten Reflexen schimmert, verbreitet einladende Düfte von vollreifen Pflaumen, dunklen Beeren und getrockneten Früchten, dezent flankiert durch zart erdige Noten, Süßholz und feine Würze. Der Primitivo Sellato macht von Beginn an viel Spaß, ist sehr samtig und fleischig, hat einen vollen Körper mit runden Tanninen und lebendiger Frische. Er brilliert mit saftigen, lebhaften Fruchtnoten und endet auf süßlich herben Aromen. Eine gelungene Interpretation der beliebten Rebsorte und ein genussvoller Begleiter Ihrer Speisen an den Festtagen.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Primitivo Sellato passt klasse zu einer überbackenen Lasagne. Das Geheimnis einer schmackhaften Lasagne liegt vor allem in der verwendeten Hackfleischsauce, die ähnlich einer klassischen Sauce Bolognese zubereitet wird. Italienische Hausfrauen und Köche schwören darauf, dass diese Sauce erst dann zu ihrer Vollendung gelangt, wenn sie zuvor über mindestens vier Stunden langsam geköchelt wurde, damit das Rindfleisch im Prinzip völlig zerkocht ist und so zur Vollkommenheit der Fleischsauce beiträgt. Reichlich Zwiebeln, Tomatenmark, Knoblauch, San-Marzano Tomaten, bester Parmesan und mediterrane Kräuter tragen ihren Teil dazu bei.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
10,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4181
Tenuta Viglione, Apulien - 0,75l. Fl.
(Preis 29,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-012
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 5,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Tenuta Viglione, Via Carlo Marx 44 , SP140 70029 Santeramo in Colle (Ba)

Vinophile Informationen:
Die Primitivo "Marpione" Riserva, deren Name eine traditionelle Bedeutung hat und von Bauern der Region überliefert wurde, hat mit Jahrgang 2018 die begehrten "Tre bicchieri" des Gambero Rosso 2022 abgeräumt und Luca Maroni setzt noch großartige 95 Punkte obendrauf! Die Trauben, für die Produktion der "Marpione" Riserva stammen, aus den besten und zudem ältesten Weinlagen der Tenuta Viglione. Diese werden jedes Jahr nach rigorosen Maßstäben selektiv von Hand gelesen. Die Primitivo Riserva reift für 24 Monate in traditionellen, großen Holzfässern aus slawonischem Eichenholz und wird über weitere 4 Monate in französischen Barriques verfeinert, worauf eine 6-monatiges Flaschenlager folgt.

Weinbeschreibung:
Diese schöne Einleitung findet man auf den Internetseiten der Tenuta Viglione. "Die Zeit ist unser Lehrer: Ihr langsamer und unaufhörlicher Fluss hat uns gelehrt, zur richtigen Zeit zu handeln. Die Natur hat uns dieses reiche und wohlhabende Land geschenkt, in dem wir jeden Tag nach den Lehren arbeiten, die uns von denen überliefert wurden, die vor uns die Kunst des "Wartens" erlernt haben." Die für die "Marpione" Riserva gelesenen Trauben, werden nach kontrolliert biologischen Richtlinien angebaut. Sie werden bei Ankunft in der Kelter entrappt, gepresst und schonend weiterverarbeitet. Der Ausbau erfolgt zunächst in Stahltanks und findet seine spätere Vollendung in Fässern aus Eichenholz. Jahrgang 2018 offenbart einen betörenden Duft von reifen Pflaumen, dunklen Waldbeeren - vor allem Brombeere - und getrockneten Früchten, darunter Feigen und Datteln. Eine dezent erdige Note, Anklänge von Johannisbeeren-Konfitüre, herber Schokolade, exotischem Pfeffer und Süßholzaromen flankieren die fruchtigen Wahrnehmungen. Satt, voll, anregend, kräftig und rund - so rinnt die perfekt gereifte Riserva zwischen Zunge und Gaumen, macht angenehmen Druck und erzeugt Trinkfluss. In ihrem Geschmack finden sich alle Komponenten des Buketts wieder - harmonisch ineinanderfließend - in diesem apulischen Rotwein, der von Weichheit und Wärme beseelt ist, in einem sehr langen Finale mündet, welches auf süßlichen und herben Aromen endet. Genussvolle Momente erwarten Sie mit dieser prächtigen Interpretation der Rebsorte Primitivo!

Unsere Speisenempfehlung:
Zur Primitivo "Marpione" Riserva passen deftig-kräftige Gerichte. Versuchen Sie dazu einen Schmorbraten aus einer frischen Lammkeule. Verwenden Sie für die Zubereitung der Sauce eine gehaltvolle Fleischbrühe oder einen kräftigen Bratenfond, reichlich Zwiebel und Knoblauch, etwas Tomatenmark, frische Tomaten, einen Schuss dieser Riserva und mediterrane Kräuter. Als Beilagen empfehlen wir gegrilltes Gemüse und Rosmarinkartoffeln.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
21,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !