Verdicchio Collestefano 2022 (Bio)

Artikel 1 von 47
ART.NR.: 6097
×

Verdicchio Collestefano 2022 (Bio)

Collestefano, Marken - 0,75l. Fl.

Collestefano 6097 8055727700001

(Preis 13,27 € je Liter)

Weißwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-009
Alkoholgehalt: 12,5 %vol.
Gesamtsäure: 7,30 g/l
Restzucker: 1,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Stelvin Drehverschluss
Land: Italien
Anbauregion: Marken
Rebsorte: Verdicchio

                                    
Gambero Rosso 2024: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

(Preis 13,27 € je Liter)
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !

Weißwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-009
Alkoholgehalt: 12,5 %vol.
Gesamtsäure: 7,30 g/l
Restzucker: 1,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Stelvin Drehverschluss
Land: Italien
Anbauregion: Marken
Rebsorte: Verdicchio

                                    
Gambero Rosso 2024: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Kellerei:
Collestefano Azienda Agricola di Marchionni Fabio, Loc. Colle Stefano n.3, 62022 Castelraimondo (Macerata)

Vinophile Informationen:
Wir befinden uns im Gebiet des Verdicchio di Matelica, welches den DOC-Status seit 1967 besitzt. Die Trauben, für diese spezielle Variante des Verdiccho, stammen aus dem Landesinneren. Die bio-zertifizierten Weinberge von Collestefano, vor allem die Südwest-Hänge, direkt am Fluss Esina, befinden sich in den höher gelegenen Bergregionen der Apenninen. Die Weißweine dieser Unterzone zeichnen sich, mehr noch als der Verdicchio dei Catello di Jesi, durch Mineralität und Eleganz aus. Es sind tiefgründige, intensive und langlebige, also durchaus auch lagerfähige Weißweine. Gewächse, die animierend schmecken, auch, da sie in der Regel einen geringeren Alkoholwert vorweisen als ihre Verwandten aus der Zone um die Stadt Jesi.

Weinbeschreibung:
Die Philosophie, die zum Erfolg der Azienda Agricola ColleStefano führte, ist einfach, prägnant und sehr klar. Die Familie Marchionni umschreibt diese mit den Worten: "Wir betrachten Arbeit als Synthese aus Pflicht und Vergnügen. Arbeiten mit Spaß, Spaß an der Arbeit haben, Talente und Persönlichkeit zum Ausdruck bringen." Fabio Marchionni verarbeitet Trauben eines speziellen Verdicchio Klons aus biologischem Anbau - seit 1995 - der aus verschiedenen, exponierten Parzellen nahe der Gemeinde Matelica, auf einer Höhe von 420 Metern ü.d.M. wächst. Die wichtigste Lage ist der "Vigna del Pozzo", der allererste Weinberg, der in der Gegend von Matelica strickt nach rein biologischen Anbau-Methoden bewirtschaftet wird. Ein endscheidender Unterschied macht auch die Nähe zum Fluss "Potenza", der kalte Luft mit sich bringt, die nachts nach unten sinkt und in die Weinberge strömt, was die Trauben bei der Säurebildung unterstützt. Im Verlauf der Weinbereitung reift der Verdicchio di Matelica unter anderem 4 Monate auf der Feinhefe, was ihm mehr Fülle, Eleganz und Aroma verleiht. Der Jahrgang 2022 des ColleStefano - der mit dieser Ausgabe sein 25.-jähriges Jubiläum feiert - ist hellgrün-strohgelb und lichtdurchflutet. Sein offenes Bukett begeistert prompt, mit verspielten Eindrücken von Limetten, Fenchelsamen, Zitronenschalen und latenten Gesteins-Düften. Am Gaumen präsentiert sich der Wein mit den typischen Markenzeichen eines Verdicchio di Matelica, denn sein nicht verschnörkelter Antritt ist leicht, extrem frisch, dabei vollmundig und feinwürzig. Er wirkt beinahe wie elektrisch aufgeladen, durch seinen fokussierten, schnurgeraden Säurestrahl. Der anregende Geschmack ist vegetabil von Anis betont, im Mittelteil von fruchtigen Zitrusnoten, mit einem Hauch von Kardamom geprägt, und im herrlichen Abgang, eine lange Spur von hauchfein gesalzener Limette hinterlassend. Ein sehr individueller Weißwein, mit eigenständigem Charakter, genialem Genussfaktor und Top-Preis-Leistung!

Unsere Speisenempfehlung:
Der Verdicchio di Matelica passt hervorragend zu hellem Fleisch und edlem Fisch. Beides auch als Einlage, wie zum Beispiel in einer Petersilien-Rahmsuppe. In Olivenöl Kartoffel, Zwiebel, Möhre, Petersilienwurzel, etwas Sellerie, sowie frischen Knoblauch-Zehen anschwitzen. Mit einer guten Brühe angießen, mit grobem Meer-Salz und weißem Pfeffer würzen und etwa 25 Minuten köcheln. Sahne, Butter und Creme Fraiche hinzu und ab ins Mix-Glas, in welches dann reichlich, zuvor blanchierte krause Petersilie, gegeben wird. Die Suppe nach dem Mixen durch ein feines Sieb passieren. Als Einlage, kleine Stücke knusprig gebratenes Steinbeißer Filet.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 8 bis 10°C, jetzt bis 2028

( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )