1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
ART.NR.: 4489
Guerrieri Rizzardi, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 45,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 15,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,60 g/l
Restzucker: 3,10 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Corvinone, Corvina, Rondinella, Barbera

                                    
Gambero Rosso 2019: 3 Gläser
Luca Maroni: 92 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Aziende Agricola Guerrieri Rizzardi, Strada Campazzi 2, 37011 Bardolino (VR)

Vinophile Informationen:
Der Gambero Rosso 2019 adelt den 2013 Amarone della Valpolicella Villa Rizzardi mit seinen "Tre biccheri"! Der Wein wird nur in den besten Jahrgängen und in kleinen Mengen produziert. Die Trauben stammen aus der über 35 Jahre alten Lage Pojega, das ist ein "Cru-Weinberg" über der Villa di Rovereti im Herzen von Negrar im Valpolicella Classico Gebiet. Diese Einzellage ist ideal geeignet, denn dort herrscht ein gemäßigtes Klima und verfügt über einen steinigen Boden. Die Trauben werden von Hand gepflückt, sobald sie perfekt gereift sind. Die später noch einmal einzeln handverlesenen Trauben werden dann auf Gestellen getrocknet und im Januar fermentiert und gepresst. Der Villa Rizzardi verfügt über ein langes Lagerpotenzial von mehr als 10 Jahren.

Weinbeschreibung:
Amarone hat einen höheren Alkoholgehalt aufgrund der Tatsache, dass zu 100% getrocknete Trauben zur Gärung gebracht werden und nicht was manchmal fälschlich angenommen wird, aufgrund der Zugabe von Alkohol. Der Amarone della Valpolicella Villa Rizzardi verbringt 36 Monate in überwiegend französischen Eichenfässern. Der Wein wird vinifiziert und assembliert aus den heimischen Rebsorten Corvinone, Rondinella, Corvina und Barbera. Die Fassreife wird für 12 Monate in neuen Barriques und anschließend für 24 Monate in großen Fässern mit einem Fassungsvermögen von 25 Hektolitern durchgeführt. Vom Jahrgang 2013 wurden lediglich 6.666 Flaschen erzeugt, was man auf dem Rückenetikett der Flasche nachlesen kann. Es erwartet Sie ein barockes Duftereignis erster Güte, ein intensives Bukett mit überbordendenden Aromen und vielfältigen Eindrücken von frischen Schwarz- und eingelegten Amarenakirschen, Rumtopf, kandierte Orangenschale, feuchtes Tabakblatt, Herrenschokolade, Mokka, Lakritz, Rosinen und anderen getrockneten Früchten wie Feigen und Datteln. Dazwischen changieren warme, balsamische Eindrücke von weihnachtlichen Gewürzen, sowie süßliche Noten von edlem Marzipan. Komplex, dicht, saftig und satt mit kräftigem Körper, exzellenter Textur und ausladendem Geschmack, erobert der Villa Rizzardi die Papillen. Trotz aller Opulenz erlebt man in dem weichen, molligen Rotwein Lebendigkeit, Frische und Eleganz. Traditionell bereitet, doch mit einem modernen Geschmacksbild, was im hohem Maße dem Genuss und der Trinkfreude zuträglich ist und diese venezianische Spezialität zu einem großartigen Gaumenschmaus werden lässt.

Unsere Speisenempfehlung:
Guerrieri Rizzardi empfiehlt seinen Amarone Villa Rizzardi zu gebratenen und geschmorten Fleisch- oder Wildgerichten. Traditionsgemäß begleitet ein Amarone della Valpolicella Classico das Wildbret, gegrilltes Fleisch, zarte Schmorbraten und reife Käsesorten. Dank seines ausgeprägten Aromas nach Trockenbeeren kann der Amarone jedoch auch als vorzüglicher Rotwein zu Gerichten mit süß-saurer Geschmacksnote, wie zum Beispiel einem Sauerbraten oder einem süß-sauren Rehragout empfohlen werden. Er passt daher auch ausgezeichnet zu ausgesuchten kulinarischen Spezialitäten der asiatischen und nahöstlichen Küche.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
34,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4687
Ottella, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 21,27 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,50 g/l
Restzucker: 4,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorte: Trebbiano di Lugana

                                    
Gambero Rosso 2020: 3 Gläser
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Ottella di Francesco e Michele Montresor Società Semplice Agricola, Loc. Ottella 1, 37019 Peschiera del Garda (VR)

Vinophile Informationen:
Das Anbaugebiet der Trauben, aus denen auch der Molceo produziert wird, verläuft zwischen den Gebieten von Verona und Brescia in einer flachen Ebene. Die Gemeinden der DOC gehören fast alle zur Lombardei, nur Peschiera del Garda zu Verona. Das Areal hat gerade einmal 900 Hektar Weinberge. Aus geologischer Sicht besteht diese Gegend aus einer Schichtung von dichten Lehmböden, die von Natur aus recht viel Kalk haben und über eine mikroorganische Sedimentation verfügen. Der Boden und das außerordentliche Mikroklima der Region bieten optimale Voraussetzungen für den Anbau des Trebbiano di Lugana, im Volksmund Turbiana, die eine besondere Reifung erzielt, sodass der daraus erzeugte Wein extrem hohe Qualitäten erreicht.

Weinbeschreibung:
Der Jahrgang 2017 dieser einzigartigen Riserva, wurde vom Gambero Rosso 2020 mit den begehrten "Drei Gläsern" ausgezeichnet. Die Riserva Molceo hat viele Freunde, weil sie sich nach dem Öffnen fast minütlich verändert im Glas und ihre mineralischen Geschmacksnoten großartig zur Geltung kommen. Die manuelle Selektion für die Herstellung der Riserva Molceo, erfolgt durch die exklusive Verwendung von Trauben der durchschnittlich 30 Jahre alten Trebbiano di Lugana Reben, die auf einem 18 Hektar umfassenden Areal der besten Parzellen von Ottella gedeihen. Die Lugana Riserva Molceo wird von der Familie Montresor in eine formschöne Flasche gefüllt, um schon beim ersten Anblick einen optischen Akzent zu setzen und darauf hinzuweisen, dass es sich um einen Weißwein der besonderen Art handelt. Die unter anderem auch im französischen Eichenfass ausgebaute Riserva, die in kräftigem Zitronengelb mit goldenen Applikationen schimmert, präsentiert nasale Aromen, die an Orangen, gelbes Steinobst, reife Birnen, feuchtes Gestein, helle Blüten, Kamille und Wildkräuter denken lassen. Ein eindrucksvolles Bukett, komplex, mineralisch und vielfältig, dass sich im Kontakt mit Sauerstoff vorwährend neu definiert. Am Gaumen zeigt sich diese Riserva sehr ausgewogen, samtweich, dicht und multidimensional. Ein geschmackliches Erlebnis mit enormer Frucht und feinnervigem Anklang von Mineralität, mit dezenten Honig- und Vanillenuancen. Sie geleiten den Wein, neben gut eingebundener Säure, in ein langes, nur langsam ausklingendes Finale, welches auf einer zart süßlichkräuterigen Note endet. Ein stattlicher Weißwein mit Klasse und Format, für ein kulinarisches Rendezvous mit den passenden Speisen, dass Ihnen großen Genuss bescheren dürfte.

Unsere Speisenempfehlung:
Die Riserva Molceo passt hervorragend zu gegrilltem Wolfsbarsch oder einer Dorade Royal, die im Salzmantel gebacken wurde. Eine frische Dorade bekommen Sie auf dem Markt oder im guten Fachhandel. Den frischen Fisch bitte nicht schuppen und nur waschen. Anschließend mit einer Füllung aus Zwiebelringen, Knoblauch, Pfefferkörnern, Lorbeerblatt, Rosmarin, Limettenscheiben und Basilikum verfeinern. Dann im Salzteig einhüllen (Rezepte finden sich im Internet) und bei hoher Temperatur im Backofen garen. Einfach nur frische Salate oder ein marktfrisches, buntes Gemüse dazu servieren.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 8 bis 10°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
15,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4199
Cà dei Frati, Lombardei - 0,75l. Fl.
(Preis 20,33 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 6,00 g/l
Restzucker: 7,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Lombardei
Rebsorten: Marzemino, Sangiovese und Cabernet Franc

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Azienda Agricola Cà dei Frati, Vai Frati 22, 25019 Lugana di Sirmione (BS)

Vinophile Informationen:
Die Rebsorte Marzemino bildet den Hauptbestandteil im Ronchedone, die hier, neben der heimischen Sangiovese und dem internationalen Cabernet Franc, von den Cà dei Frati Önologen gekonnt assembliert wird. Der Ursprung der Marzemino Traube wird in Italien vermutet, denn in historischen Aufzeichnungen ist belegt, dass die autochthone Sorte bereits im 15. Jahrhundert in einigen Regionen Norditaliens, vor allem im Tal der Etsch nahe Brixen, kultiviert wurde. Rebsortenkundler haben vor knapp fünfzehn Jahren eine genetische Verwandtschaft ersten Grades zum Teroldego und zum Lagrein gefunden, sowie einen entfernten Hinweis auf eine Verwandte der Sorte Syrah nachgewiesen.

Weinbeschreibung:
Der alten Marzemino Traube wird in der bekannten Mozart Oper Don Giovanni mit dem lebensbejahend klingenden Ausruf "Versa il vino. Eccellente marzimino!" ein Denkmal gesetzt. So üppig und lebendig wie diese Oper, so üppig und lebendig kann man diesen Rotwein von Ca dei Frati beschreiben. Das Weingut selbst umschreibt den Ronchedone generell mit den Worten: "In der Nase ist er sehr reich an Noten von roten Früchten, mazerierten Heidelbeeren, in Alkohol eingelegten Sauerkirschen, feinen Balsamico-Noten und süßsaurer Konfitüre. Am Gaumen ist der Ronchedone kraftvoll und energisch, sauber, würzig, mit einem guten Säuregehalt - Kennzeichen des Bodens des Gardasees." Dieser Rotwein reift über 14 Monate in Barriques und weitere 10 Monate in der Flasche, bevor er in den Handel gegeben wird. Wir haben den Jahrgang 2017 verkostet, der sich im Glas in tief dunklem Rubinrot, mit brillierenden Akzenten dem Auge präsentiert. Ein beeindruckendes Nasenkino erwartet Sie, denn massenweise rote und schwarze Früchte erheben sich intensiv duftend in die Luft, verbreiten verspielte Aromen von Brombeere, Schwarzkirsche und Heidelbeere sowie Eindrücke von Schokolade, Lakritze und Vanille. Dazwischen finden sich Noten von kandierten Veilchen und Wildkräutern. Saftig, dicht und lebendig schiebt sich der Ronchedone zwischen Gaumen und Zunge. Irre viele dunkle Waldfrüchte bilden, gefolgt von Lakritze und Kakao, Sauerkirschen, Bittermandel, Karamell und Schlehenlikör, den ersten Geschmackseindruck. Der Ronchedone zeigt sich von weicher Textur und ist mit erfrischender Säure beseelt. Sein Abgang ist lang, auf einer animierenden, feinwürzigen Note endend. Ein gelungener und absolut köstlicher, authentischer Rotwein vom Gardasee.

Unsere Speisenempfehlung:
Wir kochen Piccata Milanese, das sind kleine Schnitzel, normalerweise aus der Oberschale des Kalbes, die mit Ei, geriebenem Weißbrot und geriebenem Parmesan eingehüllt werden. Wir verwenden jedoch Rinderfilet für die Zubereitung. Die panierten Schnitzelchen, die der Italiener "Scallopine" nennt, werden knusprig gebraten. Dazu wird selbstgemachte Tomatensauce serviert, die verfeinert wurde mit frischen Kräutern wie Rosmarin, Thymian, Oregano und frischer Knoblauch darf keinesfalls fehlen. Hausgemachte Tagliatelle mit Basilikum und Romanesco sind eine perfekte Beilage.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
15,25 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4673
Selva Capuzza, Lombardei - 0,75l. Fl.
(Preis 19,67 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,40 g/l
Restzucker: 3,60 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Lombardei
Rebsorte: Trebbiano di Lugana

Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Selva Capuzza Soc. Agr. Srl, 25015 Desenzano del Garda (BS)

Vinophile Informationen:
Die Turbiana Trauben, aus denen diese reiche und raffinierte Lugana Riserva erzeugt wird, werden wenige Tage nach der regulären Ernte gelesen, um das Potenzial dieses wunderbaren Weinbergs auszuschöpfen. Ein kleiner Teil des zukünftigen Weines reift ausschließlich in Eichenbarrique, mit dem Ziel vinifiziert, dem später fertigen Menasasso zusätzlich Komplexität, ohne unerwünschte Holzaromen zu verleihen. Er ruht nach der Abfüllung mindestens sechs Monate in der Flasche, bevor er für den Verkauf bereit ist.

Weinbeschreibung:
Die Lugana Riserva Menasasso präsentiert reiche und würzige Safrannoten, wenn sie sich im Stadium ihrer Jugend befindet. Diese werden mit der Evolution mineralisch und tief. Hier handelt es sich wieder um einen reinsortigen Lugana aus 100% Turbiana, der für eine besonders lange Lagerung angelegt ist. Die Riserva wird teilweise im Barrique fermentiert. Der spezielle Ausbau bringt das Temperament und die Ausdruckskraft der vielseitigen Rebsorte Turbiana wunderbar zur Geltung. Der Lugana wird runder und komplexer, mit einer Vielzahl von Facetten und Nuancen, für Kenner und Individualisten. In kräftigem Goldgelb strahlend, präsentiert sich der Jahrgang 2016 in eindrucksvoller Weise, mit tiefgründig fruchtigen, mineralischen und komplexen Duftnoten. In der Nase türmen sich intensive Aromen, die Zitrusfrüchte, gelbes Steinobst, reife Birnen, Quitten, Mango, feuchtes Gestein, helle Blüten, Safran und Wildkräuter vor dem inneren Auge vorbeiziehen lassen. Die Geschmacksnerven werden von dem dichten, cremigen und komplexen Weißwein auf wundervolle Art balsamiert. Die fruchtigen und mineralischen Komponenten sorgen an den Papillen für Aufsehen. Finesse und Feinheit zeichnen diesen Menasasso aus, der von einer feingliedrigen Säurestuktur durchzogen ist. Eine unterschwellig wahrnehmbare, salzige Note begleitet den gesamten Auftritt an Zunge und Gaumen, verleiht der gereiften Riserva ihren Schliff und die Feinheit. Das ist ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis und eine großartige haptische Wahrnehmung, die ihn von anderen Lugana Weinen deutlich unterscheiden und ihn einzigartig macht. Großer Genuss, Gaumenkino und ein faszinierendes Weißweinerlebnis sind garantiert.

Unsere Speisenempfehlung:
Das Weingut Selva Capuzza schreibt in seiner Expertise unter dem Stichpunkt Essenbegleitung: "Diese komplexe Lugana Riserva Menasasso kann mit kräftig gewürzten Gerichten, wie Pesto-Lasagne und Hühnchen-Curry kombiniert werden. Er eignet sich hervorragend als Meditationswein."

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt und bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
14,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4733
Roberto Anselmi, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 17,93 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,56 g/l
Restzucker: 5,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Garganega

                                    
Gambero Rosso 2020: 3 Gläser
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Az. Agricola Roberto Anselmi, Via San Carlo 46, 37032 Monteforte D'Alpone (VR)

Vinophile Informationen:
Der Capitel Croce ist das Filetstück der Kellerei. Der vielfältige Bianco wird in der Regel aus 100% Garganega erzeugt, die aus 5 Hektar bester Weinberge stammen und zudem jedes Jahr streng selektiert werden. Roberto Anselmi produziert maximal 30.000 Flaschen und pro Hektar erhält er knapp 45 Hektoliter, meist sind es deutlich weniger. Um sich den Bestimmungen, der für die Produktion von Soave zuständigen Kontrollbehörde zu entziehen, entschloss sich Roberto Anselmi im Jahr 1999, seine Weine als IGT Qualitäten abzustufen, damit er Weißweine nach seinen Vorstellungen erzeugen und mit anderen Rebsorten, als den von den staatlichen DOCG Richtlinien zugelassenen, experimentieren konnte.

Weinbeschreibung:
Die Weingärten befinden sich in der Region um Monteforte d´Alpone, im Herzen der historischen Soave-Classico-Zone, wo die Rebstöcke auf fruchtbaren, von vulkanischem Tuffstein geprägten Böden gedeihen. Die Ernte der Garganega Trauben erfolgt manuell in zwei Schritten, eine sorgfältige Auswahl der gesündesten und ausgereiftesten Trauben, die in kleinen Kisten geerntet werden. Die Ernte erfolgt in zwei verschiedenen Zeiträumen, um einen unterschiedlichen Reifegrad der Trauben zu erhalten. Die Weinbereitung erfolgt in den folgenden Phasen: Entrappen, Kaltmazeration des Mostes mit den Schalen, sanftes pneumatisches Pressen, dekantieren des erhaltenen Mostes und Gärung in französischen Barriques. Darauf folgt eine achtmonatige Reifung in gebrauchten Barriques, um die natürlichen und eleganten Primäraromen zu schonen aus Allier-Eiche "sur lie" mit regelmäßiger "Batonnage". Ein wichtiger Prozess, der zur Steigerung der Qualität und der Aromen des Capitel Croce beiträgt. Der Jahrgang 2018 ist strohgelb mit goldenen Reflexen. In der Nase entfaltet sich ein feines Bukett, welches anregende Aromen von Grapefruit, Mirabelle, Quittengelee und gelbem Apfel, gefolgt von Lavendelblüten, Blauregen und mineralische Noten in sich vereint. Am Gaumen ist der Capitel Croce sehr ausgewogen, er besitzt eine ausgezeichnete Frische und einen vielfältigen Geschmack, der die Eindrücke der nasalen Wahrnehmungen bestätigt. Die weiche Textur und eine großartige Persistenz regen den Trinkfluss an und begeistern den Gusto. Die Komponenten werden von lebendiger Säure flankiert, die den köstlichen Weißwein in einen fruchtigsüßen, langen Abgang geleiten. Ein einmalig schöner Weißwein.

Unsere Speisenempfehlung:
Wir kochen eine getrüffelte Lasagne bestehend aus frischem Lachs, Zander und Blattspinat zu diesem feinen Capitel Croce. Bereiten Sie den Nudelteig selbst und geben entweder frisch gehobelten Trüffel oder gutes Trüffelöl in die Teigmasse. Den Fisch lassen Sie von Ihrem Fachhändler filetieren und dort sofort auch fachgerecht entgräten. Die Filets schneiden Sie in dünne Scheiben von fünf Millimeter Stärke und schichten diese mit den Nudeln, dem zuvor kurz in Butter, Zwiebeln und Knoblauch angeschwenkten frischen Blattspinat und einer sahnigen Trüffel- Kräutersauce in eine feuerfeste Auflaufform. Überbacken wird mit hochwertigem, fein geriebenem Parmesan.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 8 bis 10°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
13,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4488
Guerrieri Rizzardi, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 17,00 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 0,60 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Corvinone, Corvina, Rondinella, Merlot

                                            
Gambero Rosso 2020: 2 rote Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 2 rote Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Aziende Agricola Guerrieri Rizzardi, Strada Campazzi 2, 37011 Bardolino (VR)

Vinophile Informationen:
Der Valpolicella Ripasso Pojega von Guerrieri Rizzardi darf sich mit einer ganzen Reihe von internationalen Auszeichnungen schmücken. Natürlich zählen die möglichen Bewertungen des Decanter, Wine Spectator, Wine Enthusiast, Jancis Robinson oder denen, als keinem geringeren wie Robert Parker, für das Weingut zu den wichtigsten Institutionen für Anerkennungen. Das über die Grenzen Österreichs hinaus bekannte Weinfachmagazin Falstaff, vergab für den Jahrgang 2017 großartige 90 Punkte und schrieb: "Elegantes, leuchtendes Rubinrot. Satte und fein gezeichnete Nase, nach frischen Rosen und Veilchen, dann Kirschen und Himbeeren. Straff und saftig am Gaumen, spannt sich schön auf, guter Trinkfluss, im Mittelteil spannungsvoll und mit präsenter Säure, im Nachhall leichte Trocknung."

Weinbeschreibung:
Die Weinberge und der Weinkeller befinden sich in Negrar, einer der 5 Gemeinden der Valpolicella DOC-Zone, die den Begriff "Classico" verwenden dürfen. Nur rote Rebsorten sind in den 25 Hektar Rebland im Valpolicella gepflanzt, Corvina und Corvinone, Rondinella, Molinara und Merlot. Die Weingärten befinden sich auf einer Höhe zwischen 190 und 300 Meter über dem Meeresspiegel und sind an Berghängen gepflanzt. Der Boden besteht überwiegend aus Lehm, Sand und Kalksteinen. Die Reben, die in 22 Lagen aufgeteilt sind, haben ein durchschnittliches Alter von 36 Jahren. Der Einzellage Pojega wurde von Graf Rizzardi im Jahre 1796 erstmalig angelegt und liefert bis heute die Trauben für den Ripasso des Hauses. Der "kleine Bruder" des Amarone della Valpolicella ist eine enorm wichtige Referenz für die Kellerei und wird mit größter Sorgfalt bereitet. Der 2017 Ripasso Pojega wurde mit den zwei roten Gläsern des Gambero Rosso ausgezeichnet. Der rubinrote Wein begeistert im Bukett mit herrlichen Düften von süßen Schattenmorellen, Himbeeren und Pflaumen, die durch feine Aromen von Veilchen, mediterranen Kräutern, Rosen sowie würzigerdigen Noten von schwarzer Oliven untermalt werden. Exotisch kombinierte Düfte, die in verführerischer Art und Weise im Weinglas schweben und Lust auf den ersten Schluck machen. Zwischen Zunge und Gaumen ist er kräftig und saftig, zugleich verspielt und lebendig. Der Pojega erzeugt wunderbaren Trinkfluss und die Geschmacksorgane werden stimuliert. Alle Komponenten sind perfekt abgestimmt und der volle Ripasso überzeugt mit Weichheit, Finesse, sowie saftiger Frucht, gut eingebundener Säure und Alkohol. Sein langer, süßlich endender Abgang erhöht den Genuss.

Unsere Speisenempfehlung:
Guerrieri Rizzardi empfiehlt zu seinem Ripasso Pojega dunkles gebratenes Fleisch. So zum Beispiel vom Rind, ein Flank Steak aus dem Ofen, Entrecote am Stück gebraten oder hohe Rippe gegrillt. Dann geschmorte Stücke, wie Sauerbraten, gefüllten Kalbsnacken oder gefüllte Kalbsbrust. Gebratene und geschmorte Wildgerichte aus Hirsch, Wildschwein oder Gams. Ein besonderer Leckerbissen zu diesem Ripasso Superiore sind diverse Fleischzubereitungen auf Currybasis. Ebenso empfiehlt sich die kulinarische Kombination mit italienischem Hartkäse, wie erstklassigem, gereiftem Parmesan.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
12,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !