ART.NR.: 6107
Guerrieri Rizzardi, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,67 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 12,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,85 g/l
Restzucker: 1,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Presskorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Pinot Grigio

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Aziende Agricola Guerrieri Rizzardi, Strada Campazzi 2, 37011 Bardolino (VR)

Vinophile Informationen:
Das Weingut wendet zahlreiche Weinbaupraktiken in der Arbeit im Weinberg an. Der Rebschnitt ist akribisch, wobei in den meisten Spalierparzellen nur ein Zweig pro Rebstock und somit eine begrenzte Anzahl Knospen gehalten wird. Man passt für jeden Weinberg die Anforderungen maßgeschneidert an, um die gewünschte Anzahl gesunder, reifer Trauben zu erhalten. Die protokolierte Kontrolle des Ertrags pro Hektar ist von grundlegender Bedeutung, dass Team hat die Möglichkeit, die gesamte Produktionskette zu überwachen, was auf dem Etikett bestätigt wird (im Ursprungsland produziert und abgefüllt). Drei verschiedene Teams, eine Mischung aus jungen und aus erfahrenen Mitarbeitern, arbeiten in Bardolino, Negrar und Soave, um all diese Abläufe auf die bestmögliche Weise durchzuführen.

Weinbeschreibung:
Pinot Grigio ist eine im Veneto weit verbreitete Sorte. Das warme Klima, in Kombination mit kühlen Nächten in der Reifephase lies klassische Weißwein mit schöner Struktur und angenehmer Frische entstehen. Die Witterungsbedingungen im Weinjahr 2023 waren gut. Niederschläge im Winter und im Frühjahr sorgten für ausreichend Feuchtigkeit und damit für ideales Wachstum. Sonnenschein und durchschnittliche Temperaturen im Sommer und Herbst führten zu etwas Trockenheit, die durch Regenfälle im August ausgeglichen wurde. Durch die passende Wetterlage im Spätsommer konnte gesundes und reifes Traubengut geerntet werden. Nach Anlieferung im Kelterhaus wurden die handverlesenen Trauben sanft abgepresst und durch natürliche Sedimentation von den Trubstoffen geklärt. Die alkoholische Gärung erfolgte mit Reinzuchthefen bei ständig kontrollierter Temperatur von 17°C im Stahltank. Nach mehrwöchigem Ausbau fand der authentische Pinot Grigio seine Vollendung. Die Farbe des Jahrgang 2023 ist ein glanz-helles Strohgelbe mit grünlichem Schimmer. Der frische Duft begeistert mit einem ausdrucksvoll, blumigen und für die Rebsorte typischem Bild der Aromen. Darin finden sich Noten von reifen Früchten, wie Birne und Honigmelone sowie dezente Eindrücke von feinen Gewürzen und zarten Gräsern. Am Gaumen präsentiert sich ein voller, klarer und fruchtbetonter Geschmack. Der ausgeprägte Charakter sowie das anregende Verhältnis zwischen moderater Säure und feiner Mineralität, flankieren die Kraft und Struktur dieses Weißweins. Er ist intensiv und saftig, hat eine angenehme Persistenz, eine erfrischende Lebendigkeit und eine gute Länge. Ein leckerer Pinot Grigio nach Maß!

Unsere Speisenempfehlung:
Bereiten Sie ein köstliches Ragout vom Kaninchen zu diesem Pinot Grigio. Das Kaninchenfleisch, am besten aus der Keule, in zwei Zentimeter große Würfel schneiden, mit etwas Mehl bestäuben und mit Olivenöl in einer Pfanne nur leicht gebräunt anbraten. Die Sauce wird unter Verwendung einer guten Kalbsbrühe oder Gemüsebrühe, einem Schuss Pinot Grigio, Butter, Mehl, Zwiebelwürfel, Knoblauch, Creme Fraiche und frischer Sahne zubereitet. Das angebratene Kaninchenfleisch darin garen und zum Schluss mit zuvor gedünsteten Kräutersaitlingen vollenden. Dazu servieren Sie ein Graupen-Risotto mit guter Butter, geriebenem Parmesan, frischer Petersilie und bunten Blattsalaten als Beilage.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 4 bis 6°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4495
Guerrieri Rizzardi, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,67 € je Liter)

Rosewein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,78 g/l
Restzucker: 1,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Presskorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Corvina, Corvinone, Rondinella

Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Aziende Agricola Guerrieri Rizzardi, Strada Campazzi 2, 37011 Bardolino (VR)

Vinophile Informationen:
Der Jahrgang 2023 des "Keya" wurde bisher noch nicht bewertet und wartet auf die ersten Auszeichnungen. Sein Vorgänger aus 2022 erhielt vom Decanter 91 Punkte und man schrieb: "Guerrieri Rizzardi, ein historischer Name des Bardolino-Gebiets mit alter adeliger Abstammung, hat für diesen Chiaretto Classico eine originelle Mischung ausgearbeitet: 75% Corvina, 5% Rondinella und 10% Sangiovese und Merlot. Die 50 Jahre alten Rebstöcke graben sich tief in die mineralischen Böden ein und ergeben einen zitrusartigen, schmackhaften und prägnanten Wein mit einem langen Abgang. Perfekt zu typischen Sommergerichten."

Weinbeschreibung:
Das bekannte Weinfachmagazin Falstaff hat den Jahrgang 2022 ebenfalls unter die Lupe genommen und war von der Qualität begeistert, sodass man sehr gute 91 Punkte zückte: "Volles, funkelndes Pink-Orange. In der Nase angenehm nach Erdbeerbonbon und reifem Pfirsich. Weich und fruchtig am Gaumen, getragen von belebender Säure, ausgewogen und mit schönem Trinkfluss bis ins anhaltende Finish." Die Weinberge befinden sich auf einer Höhe von 70 bis 190 Metern über dem Meeresspiegel. Sie sind in 35 verschiedene Parzellen mit Pflanzdichten zwischen 2.000 und 5.000 Pflanzen pro Hektar unterteilt. Das Durchschnittsalter der Rebstöcke beträgt ca. 20 Jahre. Man findet dort von Kies geprägte Böden, eiszeitlich-moränischen Ursprungs, mit einer sandig-salzigen, mittelkalkigen Textur, der einen hohen Magnesiumgehalt vorweist. Die Trauben werden traditionell von Hand gelesen und sogleich selektiert, um später nur gesundes Material in der Kelteranlage zu verarbeiten. Der daraus vinifizierte Wein, der Bardolino Chiaretto Classico "Keya", der erstmals 1896 hergestellt wurde, ist feiner Ausdruck seines Territoriums und erfreut sich auf dem internationalen Markt zunehmender Beliebtheit. Der Duft des klaren 2023ers ist verspielt, floral und frisch! Eine Mischung aus fruchtigen Aromen der Erdbeere, Himbeere und roten Johannisbeere, die mit zarten Akzenten von Rosen- und Hibiskus Blüten eingerahmt sind. Die Eindrücke finden sich kurz darauf an den Geschmacksknospen wieder, werden durch Noten von Limetten, Quitten und einem zarten Mandelton ergänzt. Der "Keya" ist am Gaumen sehr lebendig und harmonisch, voller reifer roter Beerenfrüchte und angenehm trockenem Abgang. Ein köstlich-erfrischender Rosé, den das Weingut Guerrieri Rizzardi zu Reissalat, Nudelsalat, gebratenem Fisch oder Melitzanosalata, eine Vorspeise der griechischen Küche, die aus Auberginen hergestellt wird, empfiehlt.

Unsere Speisenempfehlung:
Bereiten Sie einen würzigen Pfannkuchen-Teig mit gehackten Kräutern. Petersilie, Estragon und Kerbel eignen sich hervorragend für diese Rezeptur. Dünne Fladen in einer Pfanne ausbacken und diese mit San Daniele Schinken belegen. In diesen Pfannkuchen dann etwa 5 - 6 Stangen gekochten, weißen oder grünen Spargel einrollen und in eine gebutterte, feuerfeste Form legen. Darüber geben Sie eine selbst zubereitete Sauce Hollandaise und überbacken das Gericht bei 200 C° Oberhitze. Als Beilage reichen Sie knackige Blattsalate. Eine herrliche Speise, in Kombination mit dem Chiaretto di Bardolino Classico.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4487
Guerrieri Rizzardi, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,04 g/l
Restzucker: 2,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Presskorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Corvina, Merlot, Ancellotta, Rondinella

James Suckling: 90 Punkte
Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Aziende Agricola Guerrieri Rizzardi, Strada Campazzi 2, 37011 Bardolino (VR)

Vinophile Informationen:
Bardolino ist einer der berühmtesten italienischen Weine - auf der ganzen Welt bekannt und beliebt. Er stammt aus einem Gebiet mit Blick auf den Gardasee, einer hügeligen Umgebung mit mediterraner Prägung: deshalb wird das Gebiet "Riviera degli Olivi" genannt. Der landwirtschaftliche Betrieb - das heutige Weingut - entstand bereits im 12. Jahrhundert unter der Leitung der Familie Rambaldi. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts heiratete Agostino Guerrieri (1749 - 1833) Maria Teresa Rambaldi, die letzte Nachfahrin der Familie Rambaldi, und der Besitz ging an die Guerrieri über. Heute befindet sich der Stammsitz der Guerrieri-Rizzardi auf dem Gut in der Gemarkung der Gemeinde Bardolino, nicht weit entfernt von den Ufern des Gardasee.

Weinbeschreibung:
Die Weinkellerei wurde auf einem Hügel in Campazzi, im Herzen des Bardolino Classico, errichtet. In kurzer Zeit können alle in den Weinbergen des Weinguts geernteten Trauben - in der Regel sind das Corvina 75%, Merlot 10%, Ancellotta 10% und Rondinella 5% - zur Kelter transportiert werden, wo man sie von den Stielen befreit, sanft presst und ein maischt. Von hier aus gelangt der rote Most mittels Schwerkraft in die Gärtanks und wird, 5-15 Tage bei einer Temperatur von 20°-28°C in thermisch konditionierten 300 Hektoliter Tanks aus Edelstahl sowie Betonbehältern, schonend weiterverarbeitet. All dies geschieht, um die Klarheit, die Frische und die Frucht der Traubenaromen zu bewahren, ein wesentliches Merkmal für den Erfolg des Bardolino Classico, der meist im März des darauffolgenden Jahres abgefüllt wird. Der Jahrgang 2022 begeistert auf Anhieb durch sein einladendes, lebhaftes Bukett, in dem die Aromen von Herz- und Sauerkirschen, roten Johannisbeeren, roten Blüten, kandierte Veilchen und frisch geschälte Mandeln die Protagonisten sind. Am Gaumen ist der Bardolino Classico saftig, fruchtig, frisch und feinwürzig. Neben den im Bukett erwähnten Früchten, erlebt man weitere Eindrücke von Himbeeren und Granatapfel, nebst einem Hauch von Marzipan. Der Wein besitzt einen leichten Körper, verfügt allerdings über ordentlich Kraft und Fülle, was in einem verspielten, köstlichen Finale endet. Ein einfach zu verstehender und leicht zu trinkender Rotwein, der Ihnen jede Menge Trinkspaß liefert!

Unsere Speisenempfehlung:
Zum Bardolino Cuvée XV Classico kochen wir typisch italienische Speisen. So zum Beispiel eine saftige Lasagne mit knackigen Blattsalaten. Gefüllte Cannelloni in sämiger Gorgonzolasauce und bissfesten Brokkoli Röschen. Oder eine, über mehrere Stunden ganz langsam gegarte Bolognese Sauce aus bestem Rindfleisch, mit "al dente" gekochten Spaghetti und geriebenem Parmesankäse. Gefüllte Ravioli in einer würzigen Thunfisch-Tunke und als passende Beilage frischen Blattspinat. Das Weingut schreibt: Der Bardolino Classico mundet aber auch solo, bei einem netten Plausch am Abend.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4486
Guerrieri Rizzardi, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,68 g/l
Restzucker: 4,60 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Presskorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Corvina, Corvinone, Merlot, Rondinella, Croatina

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Aziende Agricola Guerrieri Rizzardi, Strada Campazzi 2, 37011 Bardolino (VR)

Vinophile Informationen:
Negrar - in der Region Venetien, im Nordosten Italiens - ist eine kleine Gemeinde, in deren Gemarkung die vielleicht besten Valpolicella Classico Weine produziert werden. Aus diesem Grund ist Negrar ein geschätztes Ziel für Liebhaber des Weines, die Weingüter besichtigen und Verkostungen von lokalen Weinen erleben möchten. Die Gemeinde ist in der Provinz Verona, etwa 15 Kilometer nordwestlich der wundervollen Stadt Verona. Die Landschaft um Negrar ist von Weinbergen, malerischen Hügeln und historischen Landgütern geprägt. Das Klima ist mediterran und begünstigt daher den Weinanbau. Im Ort selbst gibt es ein paar bedeutende Bauwerke, wie zum Beispiel die Kirche Santa Maria im Ortsteil Valverde, die im romanischen Stil erbaut wurde, und das Hospital Santa Maria alla Croce, das seit langer Zeit einen wichtigen Platz einnimmt, geht es um die medizinische Versorgung der dortigen Bevölkerung.

Weinbeschreibung:
Das Weingut Guerrieri Rizzardi keltert den Valpolicella Classico aus selektierten Trauben, die aus besten Parzellen namens Pojega, Calcarole, Rovereti und Tomenighe stammen. Meist sind das Trauben von noch jungen Rebstöcken, die nicht in die Produktion der Amarone della Valpolicella Weine der Kellerei gelangen. Die Weinberge verfügen über mittelschwere, von Sand und Lehm geprägte Böden mit hohem Kalkanteil, sind reich an Magnesium und Calcium. Die überwiegend von Hand gelesenen Trauben, eine Assemblage aus je 40% Corina und Corvinone, 10% Merlot und jeweils 5% Croatina und Rondinella, werden von den Stielen befreit, sanft gepresst und schonend weiterverarbeitet. Der Valpolicella Classico wird ausschließlich in Stahl- und Betontanks bereitet, darin ausgebaut und nach der Abfüllung einige Monate in der Flasche gelagert. Das Bukett des Jahrgangs 2022 ist prall gefüllt mit üppigen Düften nach dunklen Kirschen und Beeren, etwas Tabak und süßlichen Anklängen von orientalischen Gewürzen. Anregend und köstlich geht es dann zwischen Zunge und Gaumen weiter. Die "Cuvée XVII" erobert mit vollem Körper und satter Frucht den Mundraum, trotz des imposanten Aromas, bleibt der Wein elegant und fein. Man erlebt Aromen von schwarzen Kirschen, Preiselbeeren und eine süßlich-herbe Würzigkeit. Seine lebhafte und von der Frucht beseelte Frische, wirkt anregend und stimulierend auf die Geschmacksnerven. Kaum spürbare Tannine und eine perfekte Säure runden den Genuss ab, sodass man sich auf jeden Schluck freut. Ein Valpolicella Classico zum Verlieben und Jahr für Jahr eine gute, sichere Wahl!

Unsere Speisenempfehlung:
Servieren Sie den Valpolicella Classico zu klassischen Gerichten des Veneto. Die Küche Venetiens wurde maßgeblich durch Österreich und Slowenien beeinflusst. So zum Beispiel ist ein sehr deftiger, slowenischer Bohneneintopf der "Jota" genannt wird, auch hier in der Nähe des Gardasees enorm beliebt. Gekocht wird dieses ländlich-rustikale Gericht mit reichlich weißen Bohnen, Steckrüben oder Sauerkraut, viel Knoblauch und Zwiebeln, Kartoffeln und einem Stück geräucherten Bauchfleischs vom Schwein. Buon appetito!

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4488
Guerrieri Rizzardi, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 18,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,51 g/l
Restzucker: 2,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Corvinone, Corvina, Rondinella, Merlot

James Suckling: 90 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Aziende Agricola Guerrieri Rizzardi, Strada Campazzi 2, 37011 Bardolino (VR)

Vinophile Informationen:
"Ripasso" ist eine traditionelle Variante der Weinbereitung, die aus Italien stammt, und vor allem in der Region Valpolicella im Veneto angewendet wird. Der Begriff Ripasso stammt vom italienischen Wort "ripassare", was "erneut passieren" bedeutet. Diese besondere Methode bezieht sich auf die Verwendung von getrockneten Traubenrückständen. Das heißt, nach der Gärung des Amarone della Valpolicella, der zu den besten Weinen Italiens zählt, werden die ausgepressten Traubenreste, bekannt als "Pomace" oder "Trester", genommen und mit frisch fermentiertem Valpolicella Wein in Kontakt gebracht. Die Kontaktzeit ermöglicht es dem Valpolicella, zusätzliche Aromen, Tannine und Konzentration aufzunehmen, bzw. verleiht dem Valpolicella einen Hauch von Amarone-typischen Noten wie Trockenfrüchte, Gewürze und einem leicht erhöhten Alkoholgehalt.

Weinbeschreibung:
Die Einzellage "Pojega" wurde von Graf Rizzardi im Jahre 1796 erstmalig angelegt und liefert bis heute die Trauben für den Ripasso des Hauses. Nach der manuellen Lese und einer ersten Selektion, folgt das Entrappen und die Pressung der Trauben. Darauf folgt die alkoholische- und die malolaktische Gärung in Edelstahltanks. Im Anschluss durchläuft der Most eine weitere Gärung auf bereits vergorenem, noch leicht feuchtem Trester des Amarone, um mehr Extrakt, Komplexität und Struktur zu bekommen. Der weitere Ausbau, in europäischen und französischen Eichenfässern und Tonneaux, wird über einen Zeitraum von 12 Monaten durchgeführt. Der 2021 Ripasso Classico Superiore erstrahlt in hellem Rubinrot - in einem violettem Rand eingefasst. Im Bukett duften Eindrücke von Schattenmorellen, Himbeeren und Pflaumen, die durch feine Aromen von Veilchen, mediterranen Kräutern, Rosen sowie würzig-tertiären Nuancen von schwarzen Oliven zur Nase geleitet werden. Düfte, die in verführerischer Art und Weise aus dem Glas steigen und Lust auf den ersten Schluck machen. An den Papillen ist der Jahrgang 2021 kraftvoll, fruchtig und saftig, als auch verspielt, vielfältig und lebendig. Der "Pojega" besitzt - leicht gekühlt - einen herrlichen Trinkfluss und die Geschmacksorgane werden angeregt. Ein Rotwein, der in sich perfekt abgestimmt ist, da der Ripasso mit Weichheit, Finesse, saftiger Frucht, gut eingebundener Säure und Alkohol begeistert. Sein langer, fassettenreicher Abgang erhöht den Genuss und man gerät ins Schwärmen!

Unsere Speisenempfehlung:
Guerrieri Rizzardi empfiehlt zu seinem Ripasso "Pojega" dunkles gebratenes Fleisch. So zum Beispiel vom Rind, ein Flank-Steak aus dem Ofen, Entrecote am Stück gebraten oder hohe Rippe gegrillt. Dann geschmorte Stücke, wie Sauerbraten, gefüllten Kalbs-Nacken oder gefüllte Kalbs-Brust. Gebratene und geschmorte Wildgerichte aus Hirsch, Wildschwein oder Gams. Ein besonderer Leckerbissen zu diesem Ripasso Superiore sind diverse Fleisch-Zubereitungen auf Curry-Basis. Ebenso empfiehlt sich die kulinarische Kombination mit italienischem Hartkäse, wie erstklassigem, gereiftem Parmesan.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2029

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
13,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6131
I Campi, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 18,60 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 12,5 %vol.
Gesamtsäure: 6,50 g/l
Restzucker: 4,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorte: Garganega, Trebbiano di Soave

                                    
Gambero Rosso 2024: 3 Gläser
James Suckling: 91 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 
14,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
AZIENDA AGRICOLA I CAMPI, Via delle Pezzole, 3, 37031 Cellore d’Illasi – VR

Vinophile Informationen:
Der Gambero Rosso hat den Soave Classico "Campo Vulcano" zum wiederholten Male mit den begehrten "Tre bicchieri" ausgezeichnet. Darauf ist man stolz in der Familie Prà und Kellermeister Flavio Prà führt diesen Erfolg in erster Linie auf die gelebte Philosophie zurück. Der Name des Weingutes "I Campi" bedeutet "Die Felder" - das steht für einzelnen Parzellen des Gutes, die mit heimischen Reben bestockt sind. Die Lage "Campo Vulcano" befindet sich auf den Hügeln von Monteforte d'Alpone, einer der Cru-Lagen der größten DOC Italiens, mit einer vorherrschenden Süd-Südwest-Ausrichtung. Ein Gebiet, das sich durch starke Temperaturschwankungen und vulkanische Böden auszeichnet, die für das östliche Gebiet des Soave Classico typisch sind.

Weinbeschreibung:
Der hochfeine 2022 Soave Classico "Campo Vulcano" von Winzer Flavio Prà ist eine traditionelle Assemblage der autochthonen Sorten 85% Garganega und 15% Trebbiano di Soave. Die verschiedenen Trauben holt die Familie Prà per Handlese von definierten Weinfeldern. Die Früchte werden auf direktem Weg in die Kellerei gebracht, von den Stielen befreit und darauffolgend sanft gepresst. Der Ausbau des Soave erfolgt in Edelstahltanks, wird unter ständiger Kontrolle der Temperaturen vollzogen, um die Intensität der Aromen zu erhöhen. Der Jahrgang 2022 des Soave Classico "Campo Vulcano", der in hellem Strohgelb, mit goldenen Reflexen aus dem Weinkelch schimmert, hat ein wunderschönes Bukett, das einladende Nuancen von Reineclauden, Limetten, Melonen und gelbem Steinobst, gepaart mit blumigen und grasigen Noten einer Wiese im Sommer. An den Papillen erfreut ein sauberer, straffer, jedoch auch sehr cremiger Weißwein, der nach weißem Pfirsich, Aprikose und Ananas schmeckt, was mit Spuren von frisch geschnittener Limettenschale, zarten Wildkräutern und frisch geschälten Mandeln untermalt ist. Saftig, weich und erfrischend, ein wunderbarer und hocharomatischer Soave Classico, der vor allem mit seiner Textur und Persistenz besticht. Großartig in seiner Länge und auf einem feinwürzigen Abgang endend. Eine köstliche Entdeckung und sicher einer der besten Weißweine unseres Sortimentes!

Unsere Speisenempfehlung:
Der Soave Classico "Campo Vulcano" passt hervorragend zu leichten Fischgerichten, zu weißem und grünem Spargel und zu bunten Salatplatten. Wir empfehlen Ihnen, testen Sie diesen Wein einmal zu einem feinen Ragout aus Kaninchenrücken, Schulter oder Keule. Dieses wohlschmeckende Ragout wird in einer hellen Sauce zubereitet, in der Tomatenwürfel, Frühlingszwiebeln, Salbei, Würfel von gekochtem Schinken, gehackte grüne Oliven und ein Schuss von diesem Weißwein enthalten sind. Wer dieses Gericht etwas nobler möchte, darf gerne frischen Trüffel verwenden. Dazu hausgemachte Pasta und knackigen Feldsalat mit feinem Walnuss-Dressing.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 8 bis 10°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 14,95 €
13,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !