Mit Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK
James Suckling
30 Jahre direkt aus Italien +++ Immer für eine Überraschung gut +++ Ohne Sie geht es nicht !!!

· Castello Sonnino (2 Artikel gefunden)

Das Castello Sonnino, dessen weithin sichtbarer Turm im 13. Jahrhundert erbaut wurde, liegt an der Grenze zwischen dem sienesischen und florentinischen Chianti Gebiet, an der Straße von Pisa nach Siena, in der verträumten Gemeinde Montespertoli. Die Familie de Renzis Sonnino bewohnt die Räume des Schlosses seit Beginn des 19. Jahrhunderts, als damals Isacco Renzis Sonnino das Gebäude und die dazugehörigen Ländereien erwarb. Castello Sonnino war später der Wohnsitz des großen italienischen Staatsmanns Sidney Sonnino, während der Jahre seiner Amtszeit. 1987 übernahm der Barone Alessandro Sonnino, zusammen mit seiner Frau Caterina de Renzis Sonnino, sowie den beiden Kindern Virginia und Leone, das herrschaftliche Anwesen. Dies war der Beginn einer neuen Ära für das malerische Schloss. Die vielen Restaurierungsarbeiten, der Schutz des historisch kulturellen Erbes und die Wiederaufnahme des Weinbaus, haben das Schloss Sonnino wieder dazu gebracht, einer der sehenswerten Orte und einer der wichtigsten Produzenten des florentinischen Chianti Gebietes zu werden. Der im frühen 17. Jahrhundert erbaute Weinkeller des Schlosses Sonnino, wird auch heute noch zur Lagerung der hochwertigen Rotweine, in großen traditionellen Holzfässern und kleinen Barriques verwendet. Die bestens gepflegten Weinberge der Familie Sonnino erstrecken sich auf 50 Hektar fruchtbaren Landes und werden mit den autochthonen Rebsorten Sangiovese und Canaiolo bepflanzt. Seit dem Ende der 1980er Jahre werden durch den Barone Alessandro Sonnino auch die internationalen Sorten Merlot, Petit Verdot, Cabernet Sauvignon, Malbec und Syrah anbauen lassen.