ART.NR.: 4686
Ottella, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 15,80 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 7,20 g/l
Restzucker: 4,60 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorte: Trebbiano di Lugana

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Ottella di Francesco e Michele Montresor Società Semplice Agricola, Loc. Ottella 1, 37019 Peschiera del Garda (VR)

Vinophile Informationen:
Die Trauben wachsen an alten Rebstöcken in San Benedetto di Lugana, in einem der besten Weinberge der Familie Montresor. Dieser Spitzen Lugana trägt den Namen Le Creete. Das ist die Bezeichnung für die beste Parzelle, sozusagen das Filetstück innerhalb dieser Ottella eigenen Weinberge, deren Böden sich durch einen hohen Gehalt an weißem Ton und schwerem Lehm hervorheben. Die Ernte sowie die spätere, zweite Selektion der Trauben, werden manuell durchgeführt. Die Früchte werden dabei in kleine 15 kg fassende Kisten gelesen und darin zur Kellerei transportiert. Dort angekommen, werden die Trauben durch Oszillation von den Stielen befreit, direkt daran anschließend, einer sanften und schonenden Vinifizierung zugeführt.

Weinbeschreibung:
Die Sorte Trebbiano di Lugana wird lokal als "Turbiana" bezeichnet. Genetisch betrachtet scheint die Rebe, gemäß den Aussagen zahlreicher Wissenschaftler, dem Verdicchio ähnlich zu sein, doch aus phänologischer und önologischer Sicht ist sie vollkommen unabhängig. Durchgeführte Studien der Universität Mailand haben das Genom des Trebbiano di Lugana mit nicht auf die anderen Varianten des Trebbiano zurückführbaren Charakteristiken erkannt. Der Boden in den Weingärten wurde durch Gletscher geformt. Durch das Abgleiten der Gletscher ins Tal, mit mitgeführtem Gletscherschutt, wurde bei dessen Passage das Amphitheater der morenischen Hügel und die Beckenlandschaft der Lugana geschaffen. Dieser Boden besteht aus separaten Sedimentschichten und erscheint heute in der Sektion als ein, aus zahlreichen Lehm- und Kalkschichten zusammengesetztes Ganzes, mit einer ersten Schicht von bis zu 80 cm aus Ton. Die sogenannte "gescheckte" Anordnung der Böden ist charakteristisch, denn der Tongehalt im Boden variiert von Gebiet zu Gebiet. Der Anblick des im Glas befindlichen Jahrgangs 2020 ist von zitronenfarbenem Schimmer mit grünlichen Reflexen. Das vorzüglich duftende Bouquet bietet vielfältige Aromen von reifen gelben Steinfrüchten, zu denen sich Eindrücke von Limetten, Birnen, Äpfeln und tropischen Früchten einfinden. Die satte Frucht wird umspielt von hinreißenden Frühlingsdüften und man denkt an Mandelblüten, Holunder sowie feine Wildkräuter. Eine dezent steinige Note schließt die nasalen Wahrnehmungen ab. Im Mund brilliert der Le Creete mit geschmacklicher Vielfalt, Feinheit, Finesse, vollem Körper, anregender Textur und köstlicher Feinwürzigkeit. Der Lugana besitzt zudem edle Ausgewogenheit, schöne Säure, leicht salzige Noten und endet in einem langen Abgang. Einmal mehr, stellt Ottella hier eindrucksvoll unter Beweis, dass man zu den Toperzeugern der Region gehört.

Unsere Speisenempfehlung:
Zu diesem besonderen Weißwein lassen sich Meeresfrüchte jeglicher Art, in Kombination mit gehaltvollen Saucen reichen. Der Lugana Le Creete passt hervorragend zu Kalbfleisch und Geflügel, gepaart mit verschiedenen Pilzen oder mit asiatischen Zutaten bereitet. Großartig ist dieser Lugana im Arrangement zu kreativ bereiteten Spargelgerichten. In der "Kürbiszeit" sollten Sie unbedingt einen Muskatkürbis, einen Hokaido oder einen Butternut in der Speisekammer haben, denn aus ihnen lassen sich ebenfalls, zum Lugana Le Creete, harmonierende Suppen oder Aufläufe zuzubereiten.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,85 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4061
Nino Costa, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 15,93 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,48 g/l
Restzucker: 0,83 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Arneis

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Nino Costa, B.TA Benna 5, 12046 Monta (CN)

Vinophile Informationen:
Arneis ist eine alte Rebsorte und bereits seit dem 15. Jahrhundert als Renesium oder Ornesio bekannt. Der DOCG Status - die gesetzlich geschützte Herkunftsbezeichnung - wurde 2004 zu einem Zeitpunkt vergeben, als die autochthone Traube eine Wiedergeburt erlebte, nachdem sie Ende des zwanzigsten Jahrhunderts fast ausgestorben war. Die DOCG Roero nimmt eine kleine Hügelzone am linken Ufer des Tanaro ein, direkt gegenüber der Anbauzone für Barbaresco. Die antike, doch erst in den letzten zwanzig Jahren neu entdeckte Rebsorte, gedeiht bestens auf der vorherrschenden Bodentypologie, mit substantiell kalkigem Mergel, sandiger Erde und geringen Lehmfraktionen, in den nach Ost-Südost ausgerichteten Hügelweinbergen.

Weinbeschreibung:
Die sanften Hügel des Roero tauchen zum ersten Mal vor rund 30 Millionen Jahren auf, als sich die Tethyssee zurückzog. Das kleine Gebiet wurde im Verlauf von Jahrmillionen von Gestein aus der Sedimentierung des Meeres gebildet, die eine Reihe von Bodenschichtungen formierten, die sich in Struktur und Partikelgrößen, je nach Entfernung von der Küste unterscheiden. Ihr Ursprung und die nachfolgende Herausbildung waren an die gebirgsbildenden Phänomene geknüpft, die auch für die Formation der Alpen verantwortlich waren. Roero besteht aus 23 Gemeinden, von denen 19, zumindest teilweise, in der DOCG liegen, darunter lediglich vier, die vollständig in die Appellation fallen: Canale, Corneliano d´Alba, Piobesi d´Alba und Vezza d´Alba. Somit gehört das kleine Weingut von Alessandro Costa zu den wenigen Betrieben, deren gesamte Rebfläche sich innerhalb der prädestinierten Kernzone der Appellation Roero befindet. Der Roero Arneis Sarun aus dem Jahrgang 2019 darf sich mit den "Tre bicciheri" des Gambero Rosso 2021 schmücken. Der Wein erhält damit zum dritten Mal in Folge diese begehrte Auszeichnung, worüber Alessandro Costa mächtig stolz sein kann. Die Trauben für seinen Sarun erntet Alessandro manuell per Hand, in einer prädestinierten Einzellage. Der 2019 Roero Arneis Sarun ist ein außergewöhnlicher Weißwein mit einladenden Düften und verführerischen Aromen von reifer Birne, Pampelmuse, Mandarine, Pfirsich und feinen Wildkräutern sowie hellen Blüten. Zwischen Zunge und Gaumen erlebt man einen Roero Arneis vom Allerfeinsten, der sich mit saftiger Frucht, großartiger Persistenz und anregendem Geschmacksprofil präsentiert. Hinzukommen, ein satter Körper, eine kompakte Textur und die perfekte Säurestruktur, was in Summe einen köstlichen Weißwein ergibt, der in einem feinmineralischen und aufregenden Abgang noch lange nachklingt. Ein piemontesischer Weißwein der Extraklasse, den Sie nicht verpassen dürfen.

Unsere Speisenempfehlung:
Besorgen Sie sich ein Filet vom frischen Kabeljau, den Sie im Winter im gut sortierten Fachhandel, auch unter der Bezeichnung Skrei finden können. Dieses Filet wird von den Gräten befreit und dann in Stücke portioniert, die Sie mit Fleur de Sel und frisch gemahlenem Pfeffer würzen, anschließend in Mehl wenden, durch aufgeschlagenes Ei ziehen und dann langsam, unter Zugabe von ganzen Knoblauchzehen und frischen Thymianzweigen in Olivenöl langsam braten. Dazu servieren Sie zum Beispiel einen knackigen Blattsalat, Kartoffelschnee und eine fruchtige Tomatensauce, die mit frischem Basilikum verfeinert wird.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4709
Villa Sparina, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 15,93 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 12,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,13 g/l
Restzucker: 2,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Cortese

James Suckling: 91 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Azienda Agricola Villa Sparina, Frazione Monterotondo 56, 15066 Gavi (AL)

Vinophile Informationen:
Villa Sparina hat 100 Hektar Land, davon sind 70 Hektar Weinberge, umgeben von Wäldern, durch leichte Brisen aus Ligurien belüftet und sonnenverwöhnt. In den meisten Weinbergen, die an den Hängen um die Gemeinde Monterotondo liegen, werden Cortese Trauben angebaut. Im Laufe der Jahre erlangte man die Erkenntnis, dass auf diesen Hügellagen die besten Rebstöcke gedeihen, es zudem einer strengen Selektion bedarf, daraus einen der besten Gavi zu erzeugen. Die Seele und das Prestige der Villa Sparina lassen sich vor allem im Charakter der Weißweine erkennen. Der Gavi di Gavi ist der Wein, der von Beginn an mit der historischen Identität der Villa Sparina in Verbindung steht. Ein großer Klassiker aus Cortese Trauben, der Authentizität, den kraftvollen Boden und eine einzigartige Frische ausdrückt.

Weinbeschreibung:
Dieser Gavi di Gavi, dessen erste Produktion im Jahr 1974 auf den Markt gebracht wurde, wird von Villa Sparina aus 100% Trauben der Sorte Cortese erzeugt, deren Rebstöcke im Durchschnitt ein Alter von fünfunddreißig Jahren haben. Die Anlagen werden in der Guyot-Erziehungsform gepflegt und befinden sich auf exponierten Höhenlagen von 250 bis 300 Metern über dem Meeresspiegel. Das gesunde Traubenmaterial wird manuell gelesen und einer schonenden Verarbeitung unterzogen. Der Ausbau wird in temperaturgeführten Stahltanks durchgeführt. Der Gavi di Gavi des Stefano Moccagatta genießt Kultstatus und die ausgefallene Optik der Flasche, die einer antiken Flaschenform nachempfunden wurde und einen hohen Wiedererkennungswert hat, hat ihren Teil zum Erfolg beigetragen. Das eindringliche Bukett des Jahrgang 2020 setzt einmal mehr Maßstäbe und begeistert die Sinne mit einmaligen Aromen von gelbem Steinobst, Apfel, Ananas, Papaya, Quitten, hellen Blüten, unter anderem Ginster und Lindenblüten, sowie feine Akzente von Wildkräutern. Ein eigenständiger und verführerischer Duft, der enorm gespannt macht auf das, was kurz darauf im Mundraum passiert. Dort angekommen, ist der frische Gavi di Gavi der Familie Moccagatta voll, weich und sehr aromatisch, präsentiert vielfältige Geschmackseindrücke, vor allem gelbe Fruchtaromen, eine wunderschöne Würzigkeit, eine cremige Textur, eine perfekte Haptik und man erfreut sich an einem genussvollen Spannungsbogen, den der Wein am Gaumen erzeugt. Alle Komponenten werden von einer erfrischenden Säure getragen und enden im Abgang auf einer feinen mineralischen Note. Einer der besten Weißweine seiner Herkunft.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Villa Sparina Gavi di Gavi DOCG ist der ideale Begleiter zu frischen Fischgerichten, Meeresfrüchten und hellem Fleisch, vor allem Kaninchen, Kalbsrücken oder zarte Maispoularde. Testen Sie den kultigen Weißwein zum Beispiel zu einem Klassiker italienischer Pastagerichte namens "Spaghetti con Vongole". Zubereitet mit reichlich frischer Petersilie, einem guten Schuss Weißwein, bestem Olivenöl, geriebenem Parmesan, Zwiebeln, Tomatenwürfeln, gerösteten Pinienkernen und ordentlich Knoblauch zubereitet. Die Kombination Gavi di Gavi mit verschiedenen Spargelgerichten ist ebenfalls zu empfehlen.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6014
Sergio Mottura, Latium - 0,75l. Fl.
(Preis 15,93 € je Liter)

Weißwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-007
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,10 g/l
Restzucker: 0,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Latium
Rebsorten: Grechetto

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Sergio Mottura, Località Poggio della Costa 1, 01020 Civitella D'Agliano (VT)

Vinophile Informationen:
In den Weinbergen werden verschiedene Sorten angebaut: "Eine Palette verschiedener Aromen und Empfindungen bietet uns die Möglichkeit, Weine mit einer starken Persönlichkeit zu kreieren. Procanico, mit spärlichen Trauben, pilzresistent, goldrot gefärbt, begrenzte Produktivität und viel Persönlichkeit; Verdello mit dunkelgrüner Farbe, ausgezeichneter Säure und feinen und eleganten Aromen; Grechetto, von dem wir drei verschiedene Klone im Unternehmen identifiziert und ausgewählt haben, mit reichen, berauschenden, anhaltenden Aromen und einem kräftigen und einhüllenden Körper; Drupeggio mit blumigem Duft und samtigem Körper, Chardonnay, Basis für klassischen Sekt; dann die roten Sorten Merlot, Montepulciano, Syrah und Pinot Noir, die hier idealen Bedingungen finden, um großartige Weine zu werden."

Weinbeschreibung:
Drei Gläser vom Gambero Rosso 2021 adeln die hohe Qualität dieses tollen Weißweines, dessen Produzent für viele Weinkenner der Meister des Grechetto ist. Wie der Name bereits verrät, wurde die weiße Traubensorte Grechetto, für die es zahlreiche Synonyme gibt, wahrscheinlich von den Völkern welche Griechenland besiedelten, nach Italien gebracht. Der Anbau dieser Sorte ist in Umbrien und vor allem im DOC Gebiet von Orvieto sehr verbreitet, wo sie entweder reinsortig verwendet oder mit anderen Rebsorten verschnitten wird. Der Weinberg "Poggio della Costa" in der Gemeinde Civitella d'Agliano erstreckt sich über eine Fläche von sieben Hektar und ist in 140 Metern Höhe nach Osten ausgerichtet. Der Boden ist tonig von mittlerer Textur. Die Trauben werden von Hand gelesen, von den Stielen befreit und sanft gepresst. Der anschließende Ausbau erfolgt in modernen Stahltanks bei kontrollierten, niedrigen Temperaturen. Der in sattem Strohgelb glänzende Jahrgang 2019 besitzt ein Bukett von angenehmer, reichhaltiger und fruchtig aromatischer Wirkung. Aromen von Nashi Birnen, gelbfleischigen Melonen und Kakipflaumen sowie feine Noten von Nüssen und dezenter Mineralität. Der Grechetto schafft die perfekte Korrespondenz zwischen Nase und Gaumen, da sich die gerade erlebten Eindrücke in großartiger Manier an den Papillen widerspiegeln. Weiche Aromen, Frische, Eleganz und ein anhaltender, langer Abgang, der sogar leicht tanninhaltig endet und einen feinen "Grip" hinterlässt. Er wurde einst vom Gambero Rosso als bester italienischer Spargelwein ausgewählt.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum Poggio della Costa passt hervorragend gebratener Fisch, allen Voran eine goldbraun gebratene Dorade. Bevor Sie die in Mehl gewendete Dorade, in feinem Olivenöl braten, sollte sie mit Flor de Sal und Limettensaft gewürzt werden. Im Fisch platzieren Sie dann noch einen Zweig Rosmarin, zwei angedrückte Knoblauchzehen, ein Blatt des Lorbeerbaums und ein paar weiße Pfefferkörner. Als Beilage nehmen Sie frischen Endiviensalat und mehlig kochende Salzkartoffeln mit zerlassener Butter und gehackter, frischer Petersilie.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6018
Tenuta Santori, Marken - 0,75l. Fl.
(Preis 15,93 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 7,00 g/l
Restzucker: 5,60 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Marken
Rebsorte: Pecorino

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Tenuta Santori, Contrada Montebove 14, 63065 Ripatransone (AP)

Vinophile Informationen:
Es wird vermutet das Benediktiner Mönche die Rebsorte Pecorino um 1100 in die Marken mitgebracht haben und dort fortan kultivierten. Eine alte Rebsorte, die vermutlich aus einer ehemals griechischen Wildrebe entstand und zu Beginn der 1980er Jahre wiederentdeckt wurde. Marco Santori pflanzte seinen Pecorino in Höhen von rund 400 Metern mit nördlicher Exposition, damit die Trauben nicht zu intensiv von der Sonne beschienen werden, um so einen höheren Säuregehalt zu erzielen. Marco Santori nennt seinen Wein aus der autochthonen Traube liebevoll "Schafstraube" denn man vermutet, dass der Name Pecorino in früheren Zeiten entstand, da Schafe den Geschmack seiner kleinen Beeren, die während der Transhumanz gefunden wurden, sehr schätzten.

Weinbeschreibung:
Die Rebsorte Pecorino ist im Laufe der Zeit aufgrund mangelnder Produktivität verloren gegangen. Dank der Bemühungen einiger weitsichtiger Produzenten wurden jedoch wichtige Wiederherstellungsarbeiten durchgeführt. Heute ist sie die wichtigste weiße Rebsorte in der Region Piceno. 100%ig rein vinifiziert, liefert sie exzellente Weine, die das Territorium widerspiegeln. Die Sorte bevorzugt ein kühles Klima mit starken Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht. Bei der Gärung entsteht eine gute Menge Glycerin, was die Säurekomponente gut balanciert und dem Wein Struktur und Körper verleiht. Der 2019 Pecorino Offida, der in hellem Strohgelb mit grünlichen Reflexen leuchtet, ist enorm fruchtbetont und frisch in der Nase. Er verbreitet einladende Düfte, die an diverse Zitrusfrüchte, gelbes Steinobst denken lassen und dezent florale Eindrücke nach gelben Blüten sowie feinen Gräsern vermitteln. Das ist ein vielfältiges Bukett mit großer Persönlichkeit, dass einen ersten Eindruck gibt, weshalb der Gambero Rosso 2021 hier seine Höchstnote vergeben hat. Zwischen Gaumen und Zunge geht es dann beeindruckend weiter, wenn sich die nasalen Wahrnehmungen in ihrer geschmacklichen Ausprägung widerspiegeln. Der authentische Weißwein besitzt enorme Frucht, eine Topsäure, eine tolle Persistenz, eine hervorragende Mineralität und große Saftigkeit, Eigenschaften, die sich aus der Lage des Weinbergs ergeben, der tagsüber von den warmen, salzhaltigen Meereswinden der Adria und nachts von den kälteren Gebirgsströmen des Sibillini Gebirges profitiert. Eine echte Entdeckung, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten..

Unsere Speisenempfehlung:
Wir empfehlen den Pecorino zu frischen Fischgerichten zu reichen. Zum Beispiel, ein gedünstetes oder gebratenes Fischfilet vom Barsch, Red Snapper oder Kabeljau. Servieren Sie den Fisch in einer feinen Sauce, bestehend aus Zwiebeln, Knoblauch, Weißwein, Limettensaft, Sahne, Creme Fraish und Kräutern. Oder, in einem würzigen Sud aus Fischfond, mit mediterranen Gewürzen, einer Messerspitze Safran und verschiedenen Gemüsen als Einlage. Gekochten Reis oder Pasta als Beilage und daneben einen knackigen Blattsalat oder ein buntes Mischgemüse bestehend aus Fenchel, Paprika, Tomaten, Lauch, Zucchini und Champignons.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4012
Poggio Le Volpi, Latium - 0,75l. Fl.
(Preis 16,60 € je Liter)

Weißwein, vollmundig und saftig
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,24 g/l
Restzucker: 10,92 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Latium
Rebsorten: Malvasia, Greco, Chardonnay

Luca Maroni : 99 Punkte
            
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 
12,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Poggio Le Volpi, Via di Fontana Candida, 3, 00040 Roma( RM )

Vinophile Informationen:
Der Donnaluce Bianco wurde zum wiederholten Mal mit großartigen 99 Punkten geadelt und Luca Maroni schrieb: "In its wonderful way of reaching to the nostrils, there is an Iris over and fruit of the grape’s sweetness of the purest lymph. Expressive persuasion to the fullest extent. Its majestic extractive density adds pulp and wraps of glycerin its intact livery of aroma. One of the most consistent, balanced and complete white wines than ever in Italy, never in the Roman castles have seen taken and accompanied the light, distilled becoming essence of fragrant pulp in a wine of incomparable analytical and sensory virtues. Naturalistic apex rest, then technical vinicultural and oenological, of which orange blossom is the most universal diamond in evocative pleasantness, the wall of creamy star jasmine. All with maximum expressive taste persuasion, and with tact and mantle from extractive - an absolute Champion!"

Weinbeschreibung:
Donnaluce Bianco wurde speziell den Frauen gewidmet und das, zunächst schlicht anmutende, jedoch edle Etikett, zeigt eine alte Brosche, auch "Kamee" genannt und ist die Bezeichnung für ein erhabenes Relief, aus einem Stein, wie zum Beispiel Onyx und Lava oder aus Mollusken gefertigt und vor allem von aristokratischen Damen getragen. Die handwerkliche Herstellungstechnik der "Kameen" stammt aus dem antiken Alexandria. "Kameen" eroberten von dort aus die hellenistische und später auch die römische Welt. Der Jahrgang 2020 ist die bekannte Assemblage aus Malvasia del Lazio, Greco und Chardonnay, der goldgelb glänzend ins Glas fließt und daraus verführerisch, intensiv und verspielt duftet. Im ausladenden Bukett offenbaren sich reizvolle Aromen, die an tropische Früchte, wie Litschi, Ananas, Mango und Pitahaya denken lassen, sowie blumige, feingliedrige Aspekte von Lindenblüten, Lilien und Hibiskus offenbaren. Hinzu kommen changierende Noten von weißen Pfirsichen, Aprikosen, Mandarinen und Stachelbeeren. Untermalt wird dieses fruchtig florale und enorm üppige Nasenkino von Anklängen der Vanille, Sommerwiesenhonig und Eindrücken nach buttrigen Plätzchen. Der erste Schluck bringt den Gusto vollends ins Schwärmen, wenn sich der 2020 Donnaluce Bianco mit unglaublichem Schmelz, extrem weichem Körper, stattlicher Textur und hoch köstlichem Geschmack an den Gaumen schmiegt, um dann sogleich auch Zunge und Papillen zu umklammern. Der extravagante Bianco begeistert mit phantastischer Fruchtsüße, mit Lebendigkeit, Eleganz, Finesse, Frische und einzigartiger Fülle. Wahrnehmungen, die nur langsam ausklingen und diesen wunderschönen Weißwein zu einem langen, feinfruchtig süßen Finish geleitet. Ein beeindruckender Genuss und ein exquisites Erlebnis für die Sinne.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Donnaluce Bianco wird von Poggio Le Volpi unter anderem als passender Begleiter zu "Bottarga" empfohlen. "Bottarga" ist eine im Ursprung sardische Spezialität, die aus dem Rogen der Großkopfmeeräsche hergestellt wird, jedoch im gesamten Mittelmeerraum zu finden ist, wo sie zum Beispiel vom Thun- oder Schwertfisch stammt. Der Rogen wird zunächst eingesalzen und dann getrocknet, was die ungewöhnliche Speise für ein Jahr haltbar macht. Bei uns in Deutschland, kann man "Bottarga" in guten sortierten italienischen Einzelhandelsgeschäften erwerben. Vor allem Nudelgerichte, in Kombination mit Knoblauch, Olivenöl und Limetten, lassen sich mit dem getrockneten Rogen zubereiten und passen klasse zum Donnaluce Bianco.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 8 bis 10°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 12,95 €
12,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
  1. 1
  2. ...
  3. 9
  4. ...
  5. 12