ART.NR.: 6050
Castello di Ama, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 25,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,50 g/l
Restzucker: 1,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Merlot

                                            
Gambero Rosso 2022: 2 rote Gläser
James Suckling: 94 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Gambero Rosso: 2 rote Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Castello di Ama srl, 53013 Gaiole in Chianti (SI)

Vinophile Informationen:
Weinkritiker und Weinführer publizieren regelmäßig großartige Bewertungen für die Weine des Castello di Ama. Darunter befinden sich einige der bedeutendsten Fachleute der Branche, wie Antoni Galloni, Robert Parker, Wine Spectator, Decanter, Jancis Robinson, Hugh Johnson, der Gambero Rosso und andere. So auch James Suckling, der neben Robert Parker, als einflussreichster amerikanischer Weinkritiker gilt. Er gab dem 2019 Chianti Classico sehr gute 94 Punkte und schrieb in seiner Verkostung: "Der Castello di Ama Chianti Classico 2019 ist so richtig schön saftig und lecker, mit reifen Kirschen und Beeren, sowie Aromen von Rinde und getrockneter Orange. Mittlerer bis voller Körper mit runden, raffinierten Tanninen und einem würzigen Abgang. Der Wein ist transparent und sehr geradlinig. Lebendig am Ende mit einer ausgezeichneten Energie. Trinken oder halten."

Weinbeschreibung:
Das Weingut ist im Herzen, genauer gesagt, im historischen Zentrum, des Chianti Classico. Das Gebiet umfasst etwa 7.000 Hektar DOCG geschützte Rebfläche, zwischen Florenz und Siena. Seit seiner Gründung hat man auf Castello di Ama das Ziel verfolgt, Weine mit einem hohen Qualitätsniveau zu produzieren, gemäß den strengen Regeln des Consorzio Gallo Nero, mit einem besonderen Augenmerk auf die Traubenauslese. Das Weingut schreibt: "Der Beginn des Jahres 2019 erlebte kalte Temperaturen und erhebliche Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht. Nach kräftigem Schneefall im Januar war der Februar mild und die Temperaturen begannen zu steigen. Das Frühjahr war dennoch recht kalt und regnerisch, was sich auf die Blütezeit auswirkte und zu einer Verringerung der Trauben pro Weinstock führte. Der Sommer hingegen, Mitte Juni beginnend, war warm und trocken. Die Ernte, der qualitativ sehr guten Trauben, begann am 5. September und endete am 10. Oktober." Das Lesegut für den Chianti Classico, dem Aushängeschild der Kellerei, stammt aus jungen Rebenanlagen, die ein Alter zwischen 12 und 14 Jahren haben. Geerntet wurde ausschließlich per Hand in kleine Kisten, mit einer ersten Selektion bereits im Weinberg. Der Chianti Classico ist eine Assemblage aus 96 % Sangiovese und 4% Merlot, dessen Ausbau mit natürlichen Hefen, erst im Stahltank und dann für kurze Zeit in gebrauchten Eichenfässern durchgeführt wurde. Das Weingut schreibt in seiner Expertise: "Der Jahrgang 2019 leuchtet Rubinrot mit zinnoberroten Nuancen am Glasrand. In der Nase erlebt man fruchtige Eindrücke von roten, frischen Früchten sowie Anklänge von saftigen Kirschen und aromatischen Himbeeren. Der Geschmack des Chianti Classico ist, beim ersten Antritt an den Papillen, sehr elegant und harmonisch, mit ausgewogenen Gewürznoten und viel Frucht. Eine klassische Säure und geschliffene Tannine, geleiten jeden Schluck zu einem wunderschönen, feinwürzigen Finale. Der Castello di Ama Chianti Classico drückt die Eleganz der Weine unseres Unternehmens aus." Einer der besten Chianti Classico in unserem Sortiment, unbedingt probierenswert.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum 2019 Chianti Classico empfehlen wir einen Schweinebraten "Italienischer Art". Kaufen Sie ein gut abgehangenes Nackenstück. Die obere Hälfte wird mit einigen, etwa einen Zentimeter tiefen Längsschnitten eingeritzt. In diese Ritze füllen Sie eine würzige Mischung, welche Sie aus frischem Salbei, Knoblauch, Pinienkernen, Olivenöl und Gewürzen Ihrer Wahl herstellen. Den Nackenbraten mit Garn umwickeln, damit die gefüllten Einschnitte zusammengedrückt werden. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und bei 200 Grad im Backofen für zirka neunzig Minuten garen. Dazu reichen Sie hausgemachtes, mariniertes Gemüse und toskanisches Maisbrot.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2029

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
18,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4262
Bel Colle, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 28,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 1,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Nebbiolo

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
Robert Parker: 90 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Robert Parker 90 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 
22,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Bel Colle srl, Fraz. Castagni 56, 12060 Verduno (CN)

Vinophile Informationen:
"Tre bicchieri" des Gambero Rosso 2022 sind eine hohe Anerkennung und die Azienda Agricola Bel Colle ist sehr stolz auf diese Auszeichnung für den 2018 Pajorè. Der Wine Advocate des Robert Parker gibt gute 90 Punkte und seine Italien Spezialistin Monica Larner schreibt in ihrer Verkostungsnotiz: "Nicely integrated with a lean but lifted personality, the Bel Colle 2018 Barbaresco Pajorè has a bouquet that is not too intense; however, it does show cherry, redcurrants, crushed flowers and limestone. The wine is lean and tapered but quite elegant with a fine and polished character. It's pretty overall, with good brightness and freshness. This release of 7.800 bottles is ready to drink straight out of the gate."

Weinbeschreibung:
Pajorè ist eine der berühmten Cru Lagen der Gemeinde Treiso. Die Gesamtfläche des exponierten Weinbergs umfasst 41 Hektar, in Höhen von 190 bis 350 Metern. Der Boden dort besteht aus kalkhaltigem Mergel und Ton. Dank der Kultweine von Giovanni Moresco (Ende der 1970er Jahre von Gaja übernommen), der die Lage Pajorè 1967 zum ersten Mal in Reinheit vinifizierte, genießt sie einen konsolidierten Ruf. Der Barbaresco Pajorè von Bel Colle bringt in beeindruckender Weise das Potential dieser Einzellage zum Vorschein. Die von Hand gelesenen Nebbiolo Trauben, werden nach Ankunft im Weingut teilweise von den Stielen befreit und gepresst. Der Ausbau erfolgt in Stahltanks und die anschließende Verfeinerung, in 45 hl Fässern aus slowenischer Eiche und Kastanie, über 24 Monate. Darauf folgt eine Lagerung in der Flasche über weitere 6 Monate. Dekantieren Sie den 2018er Barbaresco Pajorè etwa zwei Stunden vor dem Genuss in einer Karaffe, sofern Sie ihn jung trinken und nicht erst ein paar Jahre einkellern wollen. Der Jahrgang 2018 ist Granatrot, aufhellend am Rand. Das feingliedrige Bukett ist ätherisch zartduftig, mit Aromen von Sauerkirschen, roten Johannisbeeren, Preiselbeeren, einem Hauch von Kalkstein und floralen Aspekten von roten Blüten. Ein elegantes und auch feminines Bukett. Am Gaumen ist der 2018 Barbaresco Pajorè bezaubernd schlank, ist exquisit, mit feinem, geschliffenem Charakter und von einer fokussierten Säure getragen, die schnurgerade auf die Zunge trifft und anregend wirkt. Helle Früchte und eine lebendige Frische bilden den Kern und vermitteln Trinkvergnügen. Ein herrlicher Genuss, von Leichtigkeit und Finesse beseelt. Der Pajorè macht auch so jung schon enorm viel Spaß an den Geschmacksorganen.

Unsere Speisenempfehlung:
Oft sind es die einfachen Gerichte, die den besonderen Genuss bereiten. Zum Lagen Barbaresco Pajorè passen hervorragend hausgemachte Tagliatelle mit frischem Trüffel. Den Trüffel in eine Pfanne mit Olivenöl hobeln und langsam erhitzen. Einen kräftigen Schuss frische Sahne hinzu und so lange köcheln lassen, bis das Weiße der Sahne verschwunden ist. Dazu geben Sie dann die gerade "à la minute" gekochten, noch heißen, Tagliatelle. Das verführerisch duftende Gericht abschließend mit Salz und Pfeffer würzen, in einem tiefen Teller anrichten und obenauf gereiften Parmesankäse reiben.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 22,95 €
21,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4947
Bruno Vespa, Apulien - 0,75l. Fl.
(Preis 28,60 € je Liter)

Rotwein, vollmundig und saftig
Alkoholgehalt: 15,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,95 g/l
Restzucker: 8,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Luca Maroni: 96 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Futura14 SRL - V.le Mazzini 132 - 00195 ROMA

Vinophile Informationen:
Auf der Internetseite des Bruno Vespa ist ein Zitat des spanischen Malers und Künstlers Salvatore Dali (1904-1989) zu lesen: "Wer genießen kann, trinkt keinen Wein mehr, sondern kostet Geheimnisse." Es gibt viele solcher Weinzitate, Sprüche und Weisheiten berühmter Persönlichkeiten, die oft weit in der Zeit zurückreichen, denn der Wein ist seit Jahrtausenden eng mit dem Menschen verbunden. An dieser Stelle zwei weitere Beispiele, die wir besonders schön finden. Euripides, griechischer Dramatiker (480-406 v.Chr.) "Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens". Benjamin Franklin (1706-1790) "Wein ist der Beweis dafür, dass Gott uns liebt und er will, dass wir glücklich sind".

Weinbeschreibung:
Nicht zuletzt die eigene Bekanntheit, als auch die Freundschaft zu Luigi Veronelli und Riccardo Cotarella, verhelfen Bruno Vespa zu großem Interesse der internationalen Weinszene. Der Primitivo di Manduria Raccontami ist der Flaggschiffwein des Bruno Vespa, seines heutigen Betriebes Vespa Vignaioli, eine erstklassige Riserva Qualität nach Auskunft der Kellerei selbst, wenn dieses auch nicht auf dem Etikett ausgelobt wird. Der Raccontami bietet in der Verkostung jedoch alles, was man von einer Primitivo Riserva erwarten würde. Der Jahrgang 2018 wurde im September 2020 mit der höchsten Auszeichnung des Gambero Rosso sowie 96 Luca Maroni Punkten geadelt und alle Beteiligten sind mächtig stolz darauf. Der in dunklem Rubinrot schimmernde Primitivo präsentiert sich als gut durchtrainiertes Muskelpaket im Armani Anzug. Das Bukett des Jahrgangs 2018 ist sehr üppig, ausladend und von überbordender Frucht geprägt, das ist verführerisch und beeindruckend. In den nasalen Wahrnehmungen entdeckt man pralle Aromen von Schwarzkirschen, Brombeeren, Heidelbeeren, dunkler Schokolade, Espresso, Kakao, balsamischen Gewürzen und Vanille. Die Nase verweilt einige Minuten und taucht ein in die barocke Inszenierung der Düfte, die eine Vorahnung auf den zu erwartenden Geschmack bietet. Sobald der dichte und kraftvolle Primitivo di Manduria die Lippen passiert hat, präsentiert er vollends, was in ihm steckt. Unmengen von satten Fruchteindrücken schieben sich über die Zunge. Ein Bodybuilder, der sich enorm an den Gaumen drückt, das jedoch mit einer gewissen Sanftmut. Der 2018 Raccontanni umschlingt die Geschmacksknospen mit weichen Tanninen und einer unglaublichen Textur, die von genussbringenden Bahnen durchzogen ist, die von Süße, Saftigkeit und Konzentration erfüllt sind. Ein hoch köstlicher Spaß, der in einem nicht enden wollenden, süßlichen Abgang ausklingt und der ein ganz besonderes Rotweinerlebnis ist.

Unsere Speisenempfehlung:
Echte Klassiker der italienischen Küche sind gebratene und marinierte Gemüse. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt und von traditionell zubereiteten Zucchini mit Knoblauch, über kleine Champignons oder Zwiebeln in Balsamessig und Auberginen mit Kräutern, sollten Sie auch einmal zu untypisch italienischen Gewürzen greifen. Rote, grüne sowie gelbe Paprika gebraten und diese dann mit Curry und süßsaurer Sauce abgeschmeckt, sind ein absoluter Knüller zu diesem gehaltvollen 2018 Primitivo di Manduria Raccontami.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
21,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4033
Tenuta di Lilliano, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 29,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,10 g/l
Restzucker: 2,10 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese und andere

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Tenuta di Lilliano, Loc.Lilliano, 53011 Castellina in Chianti (SI)

Vinophile Informationen:
Das Weingut ist seit Mitte der 1970er Jahre Mitglied des Consorzio del Chianti Classico, dessen kultgewordenes Zeichen, der Gallo Nero, auf der Halsschleife einer jeden Flasche Chianti Classico rankt. Die "Tre bicchieri" des Gambero Rosso 2021 für die Riserva 2017, sind verdienter Lohn für die harte Arbeit der Familie Ruspoli und deren Team. Die Önologen Lorenzo Landi und Stefano Porcinai tragen die Verantwortung für die Weinberge, die Produktion und den Keller. Der Verkauf der produzierten Weine und der sehr guten Olivenöle ist in den Händen von Verkaufsleiter Francesca Rossi.

Weinbeschreibung:
Der Weinberg, aus dem die handverlesenen Trauben für die Riserva stammen, wurde im Jahr 1986 mit 4.000 Stöcken pro Hektar, in fruchtbaren Boden mit hohem Kalksteinanteil, gepflanzt. 5,4 Hektar sind mit Sangiovese und anderen für die Produktion von Chianti Classico zugelassenen Sorten bestockt. Der Weinberg liegt mit nordwestlicher Ausrichtung auf einer Höhe von 450 bis 520 Metern, mitten im Herzen der historischen Chianti Zone zwischen Castellina und Radda, auf einem sanft abfallenden Hügel, der umgeben ist von Wäldern. Die Gärung findet in Betontanks statt, worauf der sorgfältige Ausbau in großen, traditionellen Eichenfässern, die ein Fassungsvermögen von 28 bis 35 Hektolitern vorweisen, folgt. Der Prozess erstreckt sich über mindestens zwei Jahre, worauf weitere sechs Monate Lagerung auf der Flasche folgen. Das Weingut empfiehlt in seiner Expertise, die Chianti Classico Riserva zwei Stunden vor Genuss zu dekantieren. Das Aussehen, bzw. die Farbe des Jahrgang 2017 lässt sich mit einem kräftigen Rubinrot beschreiben. Im Laufe der Jahre, während des Alterns, wird sich dies mit einer Tendenz zum Granatrot verändern. Das klassische Bukett ist sehr intensiv und elegant, mit vorherrschenden Aromen von Kirschen und Pflaumen, mit floralen Noten, insbesondere Veilchen, typisch für Sangiovese aus Castellina im Chianti. Dazwischen changieren dezent rauchige Anklänge und noble Eindrücke von Zigarrenkiste. Im Mundraum begeistert die Riserva sogleich mit der hervorragenden Beziehung zwischen Struktur, Frucht, Tannin, Säure und Frische des Geschmacks. Die würzige Note des Eichenholzes ist perfekt eingebunden und lässt der Frucht genügend Freiraum sich zu entfalten. Man schmeckt zudem, neben der ausgeprägten, saftigen Frucht, dunkle Schokolade, Tabak, Vanille und Anklänge von getrockneten Beeren. Die körperreiche, komplexe Riserva hat Klasse, Finesse und Eleganz. Ein großartiger toskanischer Rotwein.

Unsere Speisenempfehlung:
Was essen die Menschen in der Toskana vorzugsweise zum Rotwein? Im Landesinneren geht die Tendenz eindeutig zum Fleisch. Allen voran wird Rind, Schwein und Lamm verarbeitet, aber auch Wild und Kaninchen sind zu finden. Häufig wird das Fleisch gegrillt, da in früheren Zeiten der Kamin die einzige Heizquelle des Hauses war, die somit auch zum Kochen verwendet wurde. Salami und Schinken sind beliebt oder aber für die ganz Hungrigen ein "Bistecca alla Fiorentina". Das ist ein etwa 800g schweres Steak vom Chianina-Rind. Das Fleisch der Toskana ist wegen der freien Haltung der Tiere stets sehr aromatisch und saftig.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2030

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
21,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4190
Bel Colle, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 29,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,00 g/l
Restzucker: 2,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Nebbiolo

                                            
Gambero Rosso 2022: 2 rote Gläser
Robert Parker: 91 Punkte
James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 2 rote Gläser
Robert Parker 91 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 
23,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Bel Colle srl, Fraz. Castagni 56, 12060 Verduno (CN)

Vinophile Informationen:
Robert Parker bewertet den 2017 Monvigliero mit sehr guten 91 Punkten und berichtet: "With fruit from Verduno, the Bel Colle 2017 Barolo Monvigliero is a hot-vintage Nebbiolo that already shows some faint hints of faded fruit. The wine pours to a dark garnet color with medium transparency and ripe aromas with candied cherry, licorice, bramble and earth. There are some crushed flowers in there as well, highlighted by dried violets." James Suckling legt mit tollen 92 Zählern noch einen Punkt obendrauf und schreibt: "Very fresh red-berry character with citrusy and cedar notes. Medium to full body, tight and firm tannins and a compact bead of tasty fruit flavor, as well as a hint of oak spice. Very structured, but in a seemingly subtle way. This is built to last. Try after 2023."

Weinbeschreibung:
Der Bel Colle Barolo Monvigliero wird aus einer der besten Lagen von Verduno überhaupt gewonnen. Es ist ein natürliches Amphitheater mit südwestlicher Ausrichtung, das geprägt ist von der Nachmittagssonne, in dem das Mikroklima die Herstellung eines sanften und geschmackvollen Barolo begünstigt. Für dieses Gebiet gibt es eine Weinbaukarte, in der die einzelnen Parzellen eingetragen sind. Das Weingut Bel Colle besitzt dort nur 1,35 Hektar, was die Exklusivität dieses Barolo noch einmal deutlich unterstreicht. Die sanft gepressten Trauben, des 2017 Monvigliero wurden 27 Tage lang, in großen Behältern aus Eiche, den sogenannten "botti", zusammen mit den Schalen, im Most vergoren. Das gab dem Barolo eine gute Konzentration der Fruchtaromen und einen kräftigen Tanningehalt. Der Wein reifte dann zwei Jahre im Fass, wurde abgefüllt und lagerte zwei Jahre in der Flasche. Der Jahrgang 2017 ist dunkler in der Farbe als einige seiner Jahrgangsvorgänger, sodass sein kräftiges Granatrot von mehr Konzentration kündet. Entsprechend intensiv und dicht ist das erstklassige Bukett, das sogleich die Sinne berührt und zum nasalen Erlebnis wird. Begeisterung kommt auf, wenn Aromen von Sauerkirschen, Brombeeren, getrocknete Himbeeren, Datteln und Feigen, nebst diffizilen Nuancen von Gewürzen, Waldboden, Wildkräutern und Lakritze sowie süßliche Eindrücke von kandierten Veilchen, die Geruchswahrnehmung erobern. An den Papillen geht es ähnlich weiter und innere Freude macht sich breit, nachdem der erste Schluck die Lippen überquert hat und ein kraftvoller, dichter, saftiger Barolo Präsenz zeigt. Der Monvigliero überzeugt zudem mit enormem Geschmack, griffigen Tanninen, herausragender und lebendiger Säurefrische nebst einer ausgewogenen Textur und schönem Trinkfluss. Alles zusammen in einem großartigen Finale endend, das lange nachklingt und wärmend wirkt. Köstlicher Rotweingenuss, der sich über mehr als eine Dekade, bei fachgerechter Lagerung, prächtig weiterentwickeln wird, sodass es sich lohnt einen größeren Vorrat anzulegen.

Unsere Speisenempfehlung:
Bereiten Sie ein zartes Gulasch vom Rind zu diesem Barolo. Verwenden Sie bestes Fleisch aus der Keule oder dem Nacken. Dieses in Würfel von vier Zentimetern Stärke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, scharf anbraten. Die saftigen Stücke, zusammen mit bestem Olivenöl, ordentlich Knoblauch und Zwiebeln langsam köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder mit einem Schuss guten Rotweins angießen, mit einer kräftigen Jus auffüllen und fertig garen. Als Beilage ein Ragout von frischen Waldpilzen mit gebratenem Speck, frischer Petersilie und dazu servieren Sie ein Kartoffel-Sellerie-Püree.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2031

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 23,95 €
21,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4136
Tenuta di Lilliano, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 31,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:

Tenuta di Lilliano, Loc.Lilliano, 53011 Castellina in Chianti (SI)

Vinophile Informationen:
Zahlreiche Auszeichnungen, Punkte und Medaillen säumen den erfolgreichen Werdegang der Chianti Classico Gran Selezione Ruspoli. Neben den heiß begehrten "Drei Gläsern" des Gambero Rosso 2022, darf sich der Jahrgang 2018 mit herausragenden 96 Punkten von Dr. Daniele Cernilli – Doctor Wine – schmücken. Weitere Auszeichnungen z.B. des Weinfachmagazin Falstaff oder von den amerikanischen Starverkostern Robert Parker und James Suckling, werden sicher bald folgen und den Weg dieser großartigen Chianti Classico Gran Selezione Ruspoli ebnen, in die Gaumen und in die Herzen vieler Weinkenner auf der ganzen Welt.

Weinbeschreibung:
Die Familie Ruspoli vinifiziert die Chianti Classico Gran Selezione aus 100% Sangiovese der ältesten Weinberge, aus den Lagen Le Piagge und La Casina, die gleichzeitig zwei der allerbesten Parzellen der Kellerei überhaupt sind. Nach sorgfältiger Selektion im Weinberg, werden die Trauben sanft gepresst. Während der Fermentation, die bei 26 bis 28°C stattfindet, wird der Most täglich unter Absenken des "Trester Hutes" abgepumpt, um die wichtige Extraktion der "edlen Stoffe" aus den Traubenschalen zu begünstigen. Die Mazeration dauert je nach Jahrgang 25 Tage. Die malolaktische Gärung erfolgt in Edelstahltanks. Ein 15 Monate andauernder Ausbau in französischen Holzfässern verschiedener Größen, 24 und 34 Hektoliter, verfeinert die Gran Selezione, die dann weitere zwanzig Monate, auf die Flasche gefüllt, im Keller verweilt. Der Jahrgang 2018, der in der gesamten Toskana als herausragend eingestuft wird, zeigt eindrucksvoll was er kann. Und die tiefrubinrote Gran Selezione begeistert mit ihrem ausladenden Bouquet. Darin entdeckt man sehr intensive, eigenständige und angenehme blumige Noten, mit einem Hauch von Lakritze, Tabak, Röstaromen, Zartbitterschokolade, Kaffee und Wildkräutern, die einen enorm fruchtig würzigen Kern einhüllen, der nach Gewürzen, hellen und dunklen Waldbeeren sowie Schwarzkirschen duftet. An den Papillen präsentiert sich dann ein vollmundiger Wein, sehr konsistent, konzentriert und gleichzeitig anhaltend. Die Chianti Classico Gran Selezione ist stoffig und fleischig, besitzt ausgezeichnete, feinkörnige Tannine und eine schöne frische Säure, die zusammen mit viel Würze zu einem langen Finale führt. Die Gran Selezione begeistert mit Intensität, erstklassiger Struktur und schöner Balance. Im Glas das Beste, was man aus Sangiovese Trauben haben kann, die auf den kalkhaltigen Lehmböden des Gutes reifen und dieses Gewächs zu einem der großen Rotweine der Toskana machen.

Unsere Speisenempfehlung:
Dunkles Fleisch, mit kräftigen Aromaten und Gewürzen zubereitet, wird sich vortrefflich mit dieser Chianti Classico Gran Selezione Ruspoli der Tenuta di Lilliano vertragen. Wir denken dabei an ein feines Ragout aus der Lammkeule, langsam geschmort, zusammen mit vorher gehäuteten San Marzano Tomaten, gehacktem Knoblauch, gemahlenem weißen Pfeffer, Rosmarin und frischem Thymian. Als passende Beilagen schmecken hervorragend Gnocchi alla Romana und Ratatouille-Gemüse. Wer kein Lamm mag kann das Ragout natürlich auch mit Rind oder Wild kochen.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2032

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
23,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
  1. 1
  2. ...
  3. 16
  4. ...
  5. 20