Die Spitzenweine des Gambero Rosso, 22.536 Weine wurden im Gambero Rosso 2020 bewertet, 457 Weine erhielten die begehrten 3 Gläser.

Höchstbewertet mit drei Gläsern im Gambero Rosso !
 
Die Spitzenweine des Gambero Rosso, 24.638 Weine wurden im Gambero Rosso 2021
 
bewertet, 467 Weine erhielten die begehrten 3 Gläser.
ART.NR.: 6000
Alessandro Camporeale, Sizilien - 0,75l. Fl.
(Preis 23,93 € je Liter)

Weißwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-004
Alkoholgehalt: 12,0 %vol.
Gesamtsäure: 7,33 g/l
Restzucker: 0,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sizilien
Rebsorte: Catarratto

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
ALESSANDRO DI CAMPOREALE, Contrada Mandranova, 90043 Camporeale (PA)

Vinophile Informationen:
Im Jahr 2000 erbaut, ist der Weinkeller der Familie Alessandro mit automatisierten Kontrollsystemen für Temperatur und Luftfeuchtigkeit ausgestattet. Hier herrschen die idealen Bedingungen für die Veredelung und Reifung der Weine. Für den Syrah werden Tonneaux aus französischem Eichenholz verwendet. Hier wird der Wein ungefähr 12 Monate ausgebaut und ruht dann mindestens ein Jahr in der Flasche bei einer konstanten Temperatur von 18°C. Der Sauvignon Blanc, der Catarratto, der Grillo und der Nero d’Avola werden hingegen sechs Monate in Stahltanks ausgebaut bevor sie einige weitere Monate in den Flaschen verfeinert werden.

Weinbeschreibung:
Die indigene Catarratto ist die wichtigste Weißweinsorte Siziliens. Weit mehr als 60.000 Hektar sind mit dieser Rebsorte bepflanzt und zusammen mit den Beständen auf dem Festland ist Catarratto, nach dem Trebbiano, die am zweithäufigsten kultivierte Weiße Sorte Italiens. Die Rebsortenkunde sprach zunächst von zwei Varianten, der Catarratto Bianco Commune und der Catarratto Bianco Extra Lucido, die man für eigenständige Varietäten hielt, was inzwischen widerlegt wurde. Catarratto ist eine spät reifende Sorte, ist sehr ertragsreich und verwandt mit der weißen Garganega Traube. Hier haben wir es mit den ältesten Weinbergen des Anwesens der Familie Alessandro zu tun, die darüber hinaus auch Bio-zertifiziert sind. Diese befinden sich an den Füßen der Hügel die über der Mandranova-Ebene thronen und aus denen der Catarratto sein volles Potential, in einer seiner höchsten Ausdrucksformen, offenbart. Der edle Weißwein aus dem Jahrgang 2018 schimmert in strohgelber Farbe von mittlerer Intensität. In der Nase ist der Vigna di Mandranova Cataratto fruchtig und zartblumig, mit frischen Aromen von Zitrusfrüchten, grüner Sternenfrucht und zarter Wildkräuter, was von feinmineralischen Noten wunderschön untermalt wird. Am Gaumen und auf der Zunge präsentiert sich der anregende Sizilianer klar, straff, frisch und lang, mit einer sehr guten Struktur und hervorragender Persistenz. Es ist großartig diesen trockenen Bianco zu erleben, der ohne Schnörkel und ohne Verspieltheit, mit toller Säure und dezentem Grip, eine punktgenaue Landung an den Geschmacksorganen hinlegt. Ein Weißwein, der mit seiner Klarheit, Präzision, moderatem Alkohol und reduzierten Art unglaublich viel Spaß macht. Diese äußerst gelungene, sehr köstliche Gesamtvorstellung war es dem Gambero Rosso 2021 wert, seine begehrte Höchstnote zu ziehen. Wir ziehen den Hut vor diesem tollen sizilianischen Weißwein und legen Ihnen diese authentische Entdeckung, wärmstens, jedoch auch gut gekühlt, ans Herz.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Catarratto Vigna di Mandranova ist ideal für den alltäglichen Konsum geeignet, wir empfehlen ihn als köstlichen Protagonisten für sommerliche Mittag- und Abendessen mit der Familie oder in Gesellschaft von Freunden. Er passt ausgezeichnet zu leicht geräuchertem Fisch, Krustentieren, Sardinen, Muscheln und leichten Vorspeisen, auch zu überbackenen ersten Gängen. Sehr gut auch zu Thunfischsalat, Auberginenröllchen und gefüllten Miesmuscheln. Der Wein sollte in Gläsern mit mittelweitem und mittelhohem Kelch serviert und kann direkt vor dem Servieren entkorkt werden.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
17,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6010
Ricci Curbastro, Lombardei - 0,75l. Fl.
(Preis 31,93 € je Liter)

Sekt, trocken
Alkoholgehalt: 12,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,80 g/l
Restzucker: 2,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Lombardei
Rebsorten: Chardonnay, Pinot Noir

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Azienda Agricola Ricci Curbastro, Via Adro 37, 25031 CAPRIOLO (BS)

Vinophile Informationen:
Eine in Franciacorta einzigartige Institution ist das Agrar- und Weinmuseum, das sich in den Gebäuden der Azienda Agricola Ricci Curbastro befindet. Es bewahrt in den alten Bauernhäusern tausende historischer Gegenstände auf, die Zeugen der Landarbeit vergangener Zeiten sind. Das Museum wurde 1986 eingeweiht und ist das Ergebnis gewissenhafter Nachforschung und Recherchearbeit von Gualberto Ricci Curbastro, welche er vor über 30 Jahren begonnen hatte, und die heute noch andauern. Die vier, nach Themen unterteilten Ausstellungsräume, können nach Voranmeldung besucht werden. Dabei werden Sie auf Ihrem Rundgang begleitet und erfahren viel über die Arbeit von damals bis heute.

Weinbeschreibung:
Der Franciacorta Extra Brut für wahre Liebhaber: markant und entschieden drückt er seine Territorialität aus, erkennbar an der deutlich wahrnehmbaren Mineralität, die jedoch nie die Frucht dominiert. Er wird ausschließlich als Jahrgangswein produziert, mit mindestens 4 Jahren Reifezeit auf den Hefen, und ist seit 1985 im Programm der Azienda Agricola Ricci Curbastro. Im September 2020 erringt er die "Drei Gläser" im Weinführer "Vini d’Italia" des Gambero Rosso 2021. Der Franciacorta Extra Brut wird je zur Hälfte aus Chardonnay und Pinot Noir Trauben hergestellt, die aus den historischen Weinbergen des Unternehmens, per Hand geerntet werden. Der schwere Lehmboden verleiht dem Wein eine ausgeprägte Mineralität und bietet dem Gaumen ein perfektes Erlebnis zwischen Komplexität und Eleganz, mit einer trockenen, frischen, fruchtigen und mineralischen Wahrnehmung. Die Gärung, bei kontrollierter Temperatur, wird in Stahlwannen und teilweise in Holzfässern vollzogen. Darauf folgt im Frühling die Tirage und der Beginn der langsamen, zweiten Gärung in der Flasche, nach der traditionellen Methode der Franciacorta. Die Flaschen verbleiben liegend im Stapel für mindestens 42 Monate bis insgesamt 50 Monate nach der Ernte. Das garantiert das unverwechselbare Bouquet, das durch den Kontakt mit den Hefen und deren Autolyse zustande kommt. Nach dem Degorgement und der Zugabe der Dosage, durchläuft der Franciacorta Extra Brut für einige Monate eine weitere Phase der Verfeinerung im Weinkeller. Im Glas angekommen, präsentiert er sich in leuchtendem Strohgelb, erhellt durch eine sehr feine und langanhaltende Perlage. Im frischen Duft erlebt man feine Gebäcknoten von Brioche und süßliche Anklänge von Akazienhonig, kandierten Früchten und Mandeln. Am Gaumen ist der Franciacorta Extra Brut sehr lebhaft, ausgewogen und herrlich anregend. Man schmeckt wundervolle Hefearomen, die von gelber Frucht und Limette flankiert werden. Der mit "Tre bicchieri" ausgezeichnete Franciacorta ist feinnervig, sehr mineralisch, zeigt eine großartige Persistenz, geschmackliche Beständigkeit und eine grandiose Länge im Finale. Eine überaus köstliche italienische Schaumwein Spezialität für festliche Anlässe.

Unsere Speisenempfehlung:
Zu diesem Franciacorta Extra Brut passt Lachs in allen möglichen Varianten. Wir schlagen Ihnen vor, einen frischen Lachstatar zuzubereiten. Da der Fisch, am besten Wildlachs, roh verarbeitet wird, sollten Sie auf die bestmögliche Qualität achten. Das von Gräten befreite und gehäutete Filet in feine Würfel schneiden, mit feinen Würfeln der Charlotte, Flor de Sal und weißem Pfeffer abschmecken. Als Abrundung empfiehlt sich ein Dipp aus Honig, Limettensaft, Djyon-Senf und frischen Dillspitzen. Knackige Blattsalate und geröstetes Toastbrot dazu.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 8 bis 10°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
23,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4727
Torrevento, Apulien - 0,75l. Fl.
(Preis 8,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,85 g/l
Restzucker: 4,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Presskorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Aglianico, Nero di Troia

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Luca Maroni: 93 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Torrevento srl., S.P 234 KM 10.600, Corato

Vinophile Informationen:
Seit alters her, werden die Reben im heutigen Qualitätsanbaugebiet Castel del Monte im mit "Alberello" bezeichneten System, also in Buschform erzogen. Beim überwiegenden Teil der Pflanzen wird ein kurzer Schnitt angewandt. Diese Form der Reben-Erziehung ist für den Weinbau in warmen, sehr trockenen Gebieten besonders geeignet. Die Weinberge in Castel del Monte weisen eine Pflanzdichte von 4.348 Reben pro Hektar auf. Die Trauben für den Bolonero stammen aus Hügellagen des DOC Gebietes Castel del Monte nahe der Stadt Murgia, im Norden der Provinz Bari.

Weinbeschreibung:
Der 2019 Bolonero hat vom Gambero Rosso Ausgabe 2021 die drei Gläser erhalten. Eine großartige Auszeichnung für einen Wein dieser Preisklasse. Luca Maroni setzt noch gute 93 Punkte obendrauf. Der Name Bolonero wurde höchstwahrscheinlich von einer Art schwarzem Zement übernommen, den die Baumeister des Kaisers Friedrich II benutzten, um damals das heute berühmte Castel del Monte zu errichten. Eine außergewöhnlich fortschrittliche Innovation der damaligen Zeit, die das Genius dieses großen Herrschers dokumentiert. Der 2019 Bolonero setzt sich zusammen aus den autochthonen Trauben Nero di Troia und Aglianico. Der in hellem Rubinrot funkelnde Rotwein besitzt ein anregendes, harmonisches Bouquet, das mit deutlichen Aromen dunkler Waldfrüchte und roter Beeren auftrumpft. Der Duft offenbart viel Frische und viel Frucht, die sogleich Lust auf den ersten Schluck erzeugen. An den kurz darauf sehr erfreuten Geschmacksnerven entfalten sich vielfältige Eindrücke. Der 2019 Bolonero besitzt eine gute Konzentration, ist ausgewogen, elegant, lecker und unkompliziert. Man erlebt jugendliche Komponenten heller und dunkler Beeren, die wunderschön von schwarzem Pfeffer und mediterranen Kräutern unterlegt sind, was feine Würze bringt. Sanfte Tannine sorgen für eine gute Persistenz, die im Finish langsam ausklingt und animierend nachwirkt. Ein klasse Brot und Butter Wein.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum apulischen Rotwein passen kräftige Würste, deftige Salamis, gepökeltes Fleisch und würzige Käsesorten. Nudelaufläufe in allen Variationen, Eintöpfe, Hackfleischgerichte von Rind und Schwein, gebratene Schnitzel und gegrillte Koteletts mit den entsprechenden Beilagen. Selbstverständlich ist der Bolonero auch hervorragend geeignet, um Pizza, Pasta und Co. Zu begleiten.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
6,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4545
Feudo Antico, Abruzzen - 0,75l. Fl.
(Preis 9,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-009
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,66 g/l
Restzucker: 4,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Abruzzen
Rebsorte: Montepulciano

                                    
Gambero Rosso 2020: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Feudo Antico Srl, Via Crocevecchia, 101, 66010 Tollo (Ch)

Vinophile Informationen:
Im Herzen der Abruzzen, in der südlichen Provinz Chieti, liegt die kleinste Qualitätsanbauzone Italiens, die DOP Tullum. Der Anbau der zugelassenen Reben wird nach strengen Maßstäben geregelt. Die gesamte DOP umfasst etwa 300 Hektar Anbaufläche in der Gemarkung der Gemeinde Tollo und wurde erst im Jahr 2009 offiziell von der Weinbaubehörde bestätigt. Auf den Ruinen eines etwa 2000 Jahre alten römischen Landgutes, auf dem Archäologen Hinweise auf Weinbau gefunden haben, befinden sich einige der Weinberge von Feudo Antico. In den Überresten des römischen Gebäudes fand man unter anderem eine alte Zisterne zur Aufbewahrung von Wein.

Weinbeschreibung:
Die auf etwa 150 Meter gelegenen Weinberge, in denen die Montepulciano Trauben von Hand gelesen, die nach biologischen Grundsätzen bewirtschaftet werden und die eine entsprechende Zertifizierung besitzen, haben ein Alter von rund 20 Jahren. Die Lagen sind nach Südwesten ausgerichtet und wachsen auf kalkhaltigen Tonböden, die für den Anbau des Montepulciano perfekt geeignet sind. Die Ernte findet Mitte Oktober statt und die Trauben werden nach traditionellen Methoden mit moderner Technik verarbeitet. Nach der alkoholischen Gärung findet eine teilweise malolaktische Gärung statt und der Wein reift über ein halbes Jahr auf den eigenen Hefen, um mehr Fülle und Komplexität zu erhalten. In 2018 entstand so ein Montepulciano d'Abruzzo Organic mit 13% Vol. Alkohol, mit 4,80 g Restzucker und 5,66 g Gesamtsäure. Der noch jugendliche Rotwein präsentiert sich in kräftigem Rubinrot mit violettem Widerschein am Glasrand. Das eindringliche Bukett des Feudo Antico duftet nach kleinen roten Früchten, kandierten Veilchen und würziger Lakritze. Am Gaumen breitet sich ein voller Geschmack aus, der die nasal erlebten Eindrücke sehr schön wiedergibt. Der Montepulciano d'Abruzzo ist saftig, fruchtig, von guter Struktur, mit weichen und harmonisch integrierten Tanninen. Ein sehr solider, typischer Rotwein mit regionalem Charakter. Das war es dem Gambero Rosso 2020 wert seine "Tre bicchieri" zu vergeben. Eine fast unglaubliche Leistung.

Unsere Speisenempfehlung:
Zu diesem Montepulciano d'Abruzzo passt ein klassisch geschmorter und herzhaft gewürzter Braten vom Rind, am besten das Bürgermeisterstück verwenden. Oder kochen Sie ein kräftiges Ragout vom zarten Milchlamm, wofür sich das hochwertige Fleisch der Keule oder der Schulter bestens eignet. Als korrespondierende Beilage bereiten Sie herrlich knackige Brechbohnen mit Zwiebel-Speck-Schmelze und ein, mit viel Knoblauch und Creme Double verfeinertes, goldgelb gebackenes Kartoffelgratin.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
7,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4112
Torrevento, Apulien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,85 g/l
Restzucker: 3,10 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Nero di Troia

                                    
Gambero Rosso 2019: 3 Gläser
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Torrevento srl., S.P 234 KM 10.600, Corato

Vinophile Informationen:
Auf den kargen, steinreichen Böden der Murgia gedeihen die heimischen Rebsorten am besten. Erst durch sie gelangt das Potential, das diese Region und Apulien insgesamt für den Weinbau besitzt, zur vollen Entfaltung. Vor allem aus diesem Grund hat Torrevento die autochthonen Rebsorten der Region für sich wiederentdeckt und baut sie verstärkt in den Weinbergen an. Bei der Weinbereitung setzt das Team der Önologen auf modernste Technik, der Ausbau der Weine findet hingegen ganz nach alter Tradition in hochwertigen Fässern und Barriques aus Eichenholz statt. Zusätzlich bieten die weitläufigen Kellerräume, die sich im Felsen unterhalb des ehemaligen Benediktinerklosters erstrecken, optimale Bedingungen für den Reifeprozess.

Weinbeschreibung:
Apulien ist eine der wichtigen Regionen für den Anbau der Sorte Uva di Troia, die im Vigna Pedale zu 100% enthalten ist. Der Rebstock wurde von den Griechen nach Italien gebracht und wird seit mehr als 3000 Jahren in der Region angebaut. Der Ursprung der Uva di Troia, wie der Name schon sagt, ist allerdings in Kleinasien zu suchen und liegt noch weiter zurück. Die Rebstöcke für den Vigna Pedale sind rund 40 Jahre alt und im, in Süditalien "Alberello" genannten Buschformsystem angepflanzt, welches auf wenig Ertrag pro Rebstock ausgelegt ist. Die Vigna Pedale Riserva ist einer der Vorzeigeweine aus dieser Varietät und seit Jahren einer der Daueraspiranten auf die "Drei Gläser" des Gambero Rosso. Diese hat auch der Jahrgang 2015 abgeräumt, der mit seinem opulenten Duft sofort für Aufmerksamkeit sorgt, sobald er aus der Flasche fließt. Neben ausladenden Aromen von Schwarzkirschen, dunklen Beeren und Pflaumen, begeistert der Jahrgang 2015 mit vielfältigen Eindrücken von getrockneten Früchten, Süßholz, Tabakblatt, balsamischen Gewürzen, exotischen Pfeffern und wilden, mediterranen Kräutern. Weich, rund und warm, mit vollem Körper, mit Kraft und Würze umgarnt der Vigna Pedale Riserva den gesamten Mund, um mit seinen seidigen Tanninen, der tollen Textur und der saftigen Frucht, die geschmacklichen Sinne zu verführen. Die Komponenten wurden sorgfältig aufeinander abgestimmt und gekonnt miteinander verwoben. Alles ist in einem herrlich vinophilen Gleichgewicht und man erfreut sich an einem köstlichen Rotwein, dessen süßlich herber Nachgeschmack noch lange zu schmecken ist. Die Vigna Pedale Riserva ist seit Jahren eine sichere Bank, auf der Suche nach den besten Weinen Süditaliens.

Unsere Speisenempfehlung:
Die Vigna Pedale Riserva ist mit seiner Aromatik bestens als Begleiter zu orientalisch oder arabisch gewürzten Speisen geeignet. Kochen Sie zum Beispiel ein Lammragout mit kräftiger Sauce, abgeschmeckt mit frischer Minze, Koriander und Kardamom, dazu Bulgur oder Couscous und frische Okraschoten oder dicke Bohnen als Beilage. Hervorragend passt die Vigna Pedale Riserva auch zu dunklem Fleisch vom Grill, Wildbret, kräftigen Wurstspezialitäten, Salami, edlem Wildgeflügel und zu gereiftem Käse.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4510
Librandi, Kalabrien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 4,70 g/l
Restzucker: 1,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Kalabrien
Rebsorte: Gaglioppo

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Librandi S.p.A, Contrada S. Gennaro, 88811 Cirò Marina KR

Vinophile Informationen:
James Suckling, einer der bedeutenden amerikanischen Weinjournalisten, berichtete in der Verkostung eines früheren Jahrgangs: "Dried leaves, sesame seeds, glazed currants, and grape leaves here. Medium to full body, warm and hearty tannins, and a fruity finish. Drink now." Monica Larner ist Spezialistin für italienische Weine bei Robert Parker. Sie beschrieb einen anderen Jahrgang mit den Worten: "Die Duca San Felice Riserva ist eine reine und sehr feine Interpretation des Gaglioppo - von der schönen Ionischen Küste Kalabriens. Diese schöne Riserva ist ein fester, mittelschwerer Rotwein mit hellen Beerenaromen, gefolgt von gegrillten Wildkräutern, etwas Teer sowie Lakritze und Noten warmer Erde."

Weinbeschreibung:
Der aktuelle Jahrgang 2018 darf sich mit den "Tre bicchieri" des Gambero Rosso schmücken. Die erfolgreiche Duca San Felice Riserva Classico Superiore wird aus handverlesenen Trauben gewonnen. Durch eine 3-jährige Reifung, in Fässern mit verschiedenen Fassungsvolumen, wird er zur Riserva. Die Familie Librandi verbindet hier Tradition und Innovation, um der kalabrischen Weinkultur gerecht zu werden. Der Jahrgang 2018 betritt die Bühne in mittelkräftigem Rubinrot mit zart orangefarbenem Saum am Glasrand. Sein aussagekräftiges, einladendes Bukett ist fruchtig-süßlich und erdig-würzig zu gleichen Teilen. Darin finden sich dezente Fruchtaromen von Sauerkirschen, Zwetschgen, Himbeeren und Preiselbeeren, die flankiert werden von tertiären Eindrücken nach Süßholz, getrocknetem Waldboden und Bleistiftmine. Zwischen Zunge und Gaumen ist der kalabrische Rotwein weich, samtig und harmonisch, wirkt eher leicht und tänzelnd, hat jedoch, mit seinen 14% Alkohol, ordentlich Kraft und schiebt sich in jeden Mundwinkel. Die Eindrücke des Buketts widerspiegeln sich eins zu eins an den Papillen und man erlebt einen geschliffenen, gut balancierten Rotwein, mit runden Tanninen, der passenden Säure und sanfter Würze, was im ausgewogenen Finale langsam ausklingt. Die "Tre bicchieri" des Gambero Rosso 2021 sind verdienter Lohn für die konstant hohe Qualität dieser Riserva und es bleibt wie gehabt eine fast unlösbare Herausforderung andere Rotweine zu finden, die ein ähnlich gutes Preis-Genuss-Erlebnis bieten.

Unsere Speisenempfehlung:
Ein großartiger Rotwein, der auch hervorragend zu Fisch passt. An erster Stelle stehen dabei die etwas kräftiger schmeckenden Sardinen, rote Barben oder Makrelen. Das unvergleichliche Aroma dieser Fische ist eine geniale Kombination zu diesem Duca San Felice Riserva und frisch aus dem Meer, einfach nur auf dem Grill gebraten, so schmecken diese Fische am besten. Dazu gibt es feste, aromatische Salzkartoffeln und knackigen Blattsalat.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
  1. 1
  2. ...
  3. 3
  4. ...
  5. 9