Die Spitzenweine des Gambero Rosso, 25.417 Weine wurden im Gambero Rosso 2022 bewertet, 476 Weine erhielten die begehrten 3 Gläser :

Höchstbewertet mit drei Gläsern im Gambero Rosso !
 
Die Spitzenweine des Gambero Rosso, 25.417 Weine wurden im Gambero Rosso 2022
 
bewertet, 476 Weine erhielten die begehrten 3 Gläser.
  1. 1
  2. ...
  3. 5
  4. 6
  5. 7
  6. ...
  7. 12
ART.NR.: 4819
Assuli, Sizilien - 0,75l. Fl.
(Preis 18,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 4,80 g/l
Restzucker: 1,40 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sizilien
Rebsorte: Perricone

                                    
Gambero Rosso 2020: 3 Gläser
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
ASSULI s.r.l. Via Archi 9, 91100 Trapani (TP)

Vinophile Informationen:
Perricone wird auf Sizilien vor allem in den Regionen Trapani und Agrigent angebaut und ist nahe der Städte Palermo und Messina ebenfalls zugelassen. Bekannt sind auch Anpflanzungen in Tunesien. Es wird vermutet, dass die autochthone Perricone mit der bekannten und beliebten Rebsorte Barbera verwandt oder gar identisch ist, was jedoch unter Berücksichtigung der Unterschiede in den ampelographischen Merkmalen (Rebsortenkunde) wenig wahrscheinlich scheint. Nach aktuellen Schätzungen sind weltweit etwa 1.400 Hektar mit der Perricone bepflanzt.

Weinbeschreibung:
100% "Drei Gläser" des Gambero Rosso 2020 sowie 100% Perricone manuell von Hand gelesen, aus der Lage Marzara del Vallo bei Trapani stammend. In dieser Gegend findet man vorrangig mittelschwere kieselreiche Lehmböden mit Kalkgestein und hohem Mineralgehalt. Das milde Mittelmeerklima, mit seinen milden Wintern und den warmen, windigen Sommern, sowie die Lage direkt an der See, bietet den Trauben perfekte Bedingungen um gesund zu bleiben und reif zu werden. Je nach Reifegrad werden sie von Ende September bis Mitte Oktober gelesen und in der Kellerei einer sanften Verarbeitung unterzogen. Der Ausbau und die Reifung des Furioso erstreckt sich über zwölf Monate in großen Eichenfässer und weitere sechs Monate in der Flasche. Der Jahrgang 2016 erstrahlt in intensiv rubinroter Farbe mit violetten Reflexen am Rand des Glases. Der Geruch des Furioso ist geprägt von allerlei roten Früchten, Gewürzen, Waldboden, kandierte Veilchen und Graphit. Am Gaumen erlebt man einen weichen, aromatisch, trocken und vollfruchtigen Rotwein, der einen mittelschweren Körperbau und eine anregende Textur besitzt, die von weichen Tanninen und guter Säure begleitet werden. Alle Komponenten sind in ein wunderschönes Gleichgewicht gebracht und man erfreut sich am feinwürzigen, langanhaltenden Abgang. Ein authentischer Sizilianer mit einzigartigem Geschmacksprofil, der individuellen Genuss beschert.

Unsere Speisenempfehlung:
Das Weingut Assuli Baglio schreibt als kulinarische Empfehlung zum Wein: "Seine Vielseitigkeit macht diesen weichen Rosso zu einem idealen Begleiter von überbackener Lasagne, zartem Kalbsfilet mit Waldpilzen, geschmortem Wildschwein, würzig süßem Hasenpfeffer, Schweinsrippen mit Pflaumen. Mit seinem unvergleichlichen und sehr ausgeprägten Geschmack ist er auch exzellent zu gereiftem Käse."

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
13,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4103
Montalbera, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 19,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 15,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,28 g/l
Restzucker: 2,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Ruchè

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
Luca Maroni: 97 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Società Agricola Montalbera s.r.l., Via Montalbera, 1, 14030 Castagnole Monferrato (At)

Vinophile Informationen:
Der Ursprung der autochthonen Rebsorte Ruchè ist, so wie ihre etymologische Herkunft, geheimnisumwittert. Eine These besagt, dass der Name von dem Heiligen "San Rocco" abstammt. Eine Mönchsgemeinschaft, die diesem Heiligen mit Treue verbunden war, soll den Anbau der Rebe im Gebiet Monferrato eingeführt haben. Eine andere meint, dass der Name der Rebe von dem piemontesischen Begriff "roche" herzuleiten sei, der Bezeichnung für einen Rebstock, der in den felsigen Gebieten des Monferratos angebaut wurde. Die glaubhafteste These hingegen ist, dass der Ruchè den antiken Rebstöcken von Obersavoyen in Ost-Frankreich abstammt. Mit Gewissheit hat diese Traube im Monferrato ihre qualitativ höchste Ausdrucksform gefunden.

Weinbeschreibung:
Der Laccento Ruchè, der familiengeführten Kellerei Montalbera, ist ein "Dauerkandidat" auf Höchstnoten von Italiens Weinkritiker Luca Maroni. Der Jahrgang 2020 erhielt satte 97 Punkte und Maroni schrieb während der Probe der kompletten Montalbera Kollektion: "…der beste Wein der Verkostung, der eine unermessliche Konzentration und Weichheit offenbart und in seinem intensiven Duft ein irres Himbeer Aroma, von höchster Sonnenreife hervorruft!" Doch damit noch lange nicht genug, denn der Gambero Rosso 2022 setzt dem 2020 Laccento Ruchè di Castagnole die Krone auf, adelt ihn mit den begehrten "Tre bicchieri" und hebt ihn damit in den siebten Himmel der italienischen Weinseligkeit. Für den Anbau der Ruchè werden kalk- und tonhaltige Anbauflächen bevorzugt, die dem Bouquet der Weine mehr Intensität und Charakter verleihen. Bezüglich der Reberziehung setzt Montalbera auf kompakte Formen, mit hoher oder sehr hoher Dichte der Rebstöcke in den Weinbergen. Die manuelle Ernte findet in zwei Durchgängen statt. Zunächst werden 80% der Trauben gelesen, die optimal gereift sind. Die restlichen 20% bleiben dann noch ein paar Tage länger am Stock, um eine leichte Überreife der Trauben zu erzielen. Im Weingut wird eine traditionelle Weinbereitung durchgeführt und der Laccento Ruchè reift in Stahltanks und auf der Flasche zu seiner Vollendung. Der junge Jahrgang 2020 präsentiert sich in intensivem Rubinrot mit veilchenblauen Reflexen. Farben, die nach einigen Jahren der Veredelung in der Flasche zu granatrot tendieren. Sein vielfältiger Duft ist umwerfend schön und man erfreut sich an intensiv anhaltenden Aromen, einer herrlichen Ansammlung von Eindrücken nach Himbeeren, Blutorangen, Erdbeeren, Hagebutten, Blütenblättern der Rose und Waldfruchtkonfitüre. Am Gaumen ist der reine Ruchè warm, angenehm fruchtig und von seltener Seidigkeit. Er besticht mit Eleganz und Weichheit, mit guter Persistenz und begeistert mit einem Wechselspiel von Süße und Würze. Sein Finale ist lang und endet auf einem verführerischen, dezent süßlichen Abgang. Eine köstliche und authentische italienische Weinspezialität.

Unsere Speisenempfehlung:
Der rote Laccento Ruchè di Castagnole Monferrato passt hervorragend zu kräftigen Fleischpasteten, groben Leberwürsten und fleischigen Terrinen. Zudem gibt es im Piemont eine zum Wein passende Wurstspezialität. Die Salsiccia ähnelt etwas der deutschen Mettwurst. Man verarbeitet grobes Hackfleisch vom Hausschwein und die Wurst wird in der Regel gebraten oder über mehrere Tage an der Luft getrocknet und dann kalt gegessen. Die Salsiccia wird zum Beispiel, in den geschmacklichen Versionen mit Fenchelsamen oder pikant, mit Peperoncino gewürzt, angeboten.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
14,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4814
I Fabbri, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 19,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-014
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,16 g/l
Restzucker: 0,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
I Fabbri, Via Casole 18, 50022 Greve in Chianti (FI)

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
14,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6048
Val delle Corti, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 19,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 6,50 g/l
Restzucker: 0,10 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Canaiolo

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 
16,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Az.Agr. Podere Val delle Corti, Loc. La Croce 141, 53017 Radda in Chianti - (Si)

Vinophile Informationen:
Vor 2700 Jahren siedelten die Etrusker auf dem Hügel oberhalb von Val delle Corti, wo sie bereits die ersten Weinstöcke anpflanzten. Die Familie Bianchi bewohnt dieses antike Land wie diskrete und respektvolle Gäste, sie beobachten es aufmerksam, um es immer besser zu verstehen. Mit der Erkenntnis des wahren "genius loci" versucht Val delle Corti ihn, den Geist des Ortes, zu seiner vollen Entfaltung zu bringen. Der "genius loci" von Val delle Corti, von Radda, ist der Sangiovese. Man arbeitet mit Leidenschaft und Glück an seinem Potenzial. Mit dem biozertifizierten Anbau und der Biodynamik bemüht man sich der Natur und der Geschichte des Territoriums respektvoll zu begegnen und erntet die Trauben als ein Geschenk.

Weinbeschreibung:
"Hut ab vor den Weinen von Roberto Bianchi und seiner Familie. Es gibt keinen Jahrgang, der die Silhouette und den Stil des Hauses nicht bewahrt, der inzwischen konsolidiert ist und zunehmend geschätzt wird. Intensiver und solider Wein, ohne Anmut und Tiefe zu verlieren." – Zitat Gambero Rosso. In dessen Ausgabe 2021 dann auch gleich die "Tre bicchieri" vermerkt wurden, für den Chianti Classico der Familie Bianchi. Zudem wurde der Wein mit "4 Stelle" von Vini Buoni Italia 2021 und herausragenden 95 Punkten von Dr. Wine 2021 geehrt. 2017 war ein extrem heißes, trockenes und etwas problematisches Jahr. Dennoch gelingt es in Radda, mit seinen hochgelegenen Weinbergen und seinen kühlen Böden, dem Wein Trinkvergnügen, frische Frucht und eine angenehme Säure zu verleihen. Das Alter der Rebstöcke, Sangiovese und etwas Canaiolo, ist rund 20 Jahre und die Trauben wurden von Hand gelesen. Der Ausbau erfolgte über 3 Wochen in Edelstahl, wobei 30% der Masse für 4 Monate auf den Schalen blieben. Die Gärung, bei kontrollierten Temperaturen, wurde mit den natürlichen Hefen durchgeführt und der Most durch manuelle Kelterung von den Schalen getrennt. Die Reifung verlief über 24 Monate in slawonischen Eichenfässern von 2.000 - 3.000 Liter Fassungsvermögen und 3 Monate Flaschenlager. Der Jahrgang 2017 ist ein authentischer Vertreter des spezifischen Terroir Raddas und der klassischen Charakterzüge eines Chianti Classico im besten Sinne des Wortes: Frische, harmonische Frucht im Bouquet, tiefes Rubinrot, gute Konzentration und Säure. Vor allem Eleganz und hoher Trinkgenuß. Ein Chianti Classico von seiner besten Seite. Gut lagerfähig, mit interessantem Reifeverlauf über eine Dekade.

Unsere Speisenempfehlung:
Zu diesem roten Toskaner sind feine Speisen als Begleiter bei Tisch angesagt. Zartes Reh oder das Beste des Kalbes würden wir vorschlagen. Selbst als Partner zu frischem Thun- oder Schwertfisch empfehlen wir diesen Chianti Classico, wenn auch die dazugehörigen Saucen und Beilagen korrespondierend ausgewählt wurden. So zum Beispiel schwarzer Reis in Butter angebraten, süßliche Tomatenvariationen mit etwas Knoblauch, diverse frische Pilze aus heimischen Wäldern, wie Steinpilze, Pfifferlinge, Hexenröhrling, Maronen, Austernpilze, Fette Henne, Butterpilz usw. in einer sahnigen Kräutersauce oder ein Risotto mit Schalotten, Safran und Parmesan.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 16,95 €
14,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6013
Leonardo Bussoletti, Umbrien - 0,75l. Fl.
(Preis 19,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,60 g/l
Restzucker: 2,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Umbrien
Rebsorte: Ciliegiolo di Narni

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Società agricola Bussoletti Leonardo s.s., Strada delle Pretare 62, 05035 Narni (tr)

Vinophile Informationen:
Ciliegiolo ist eine schwarze Rebsorte, die traditionell in Mittelitalien angebaut wird und ihren Namen dem typischen Kirscharoma verdankt, welches sie auszeichnet. Ihre Herkunft ist ziemlich ungewiss: Nach einigen Aussagen wurde die Rebe von Pilgern, die aus der heiligen Stadt Santiago de Compostela zurückkehrten, nach Italien gebracht, auch wenn es in Spanien in Wahrheit keine Hinweise auf eine ähnliche Rebe gibt. Anderen Aussagen zufolge ist es jedoch wahrscheinlicher, dass es sich um eine Traube etruskischen Ursprungs handelt und als einer der Vorfahren des Sangiovese gilt.

Weinbeschreibung:
Ciliegiolo hat eine feine Haut und reift ziemlich früh, sodass die Ernte nie über Mitte September hinausgeht. Deshalb sind die Weinberge von Leonardo alle nach Norden ausgerichtet. Es ist eine Traube, die zur Oxidation und bei der Weinbereitung zur Reduktion neigt. Es ist eine ertragsstarke Rebe, die 150/160 Zentner pro Hektar erreichen kann. Ciliegiolo ergibt elegante Weine mit guter Säure und sanften Tanninen, die eine Lagerung gut unterstützen. Der Brecciaro wird aus handverlesenen, reifen Ciliegiolo Trauben bereitet und 70% davon bei kontrollierter Temperatur in Edelstahl vinifiziert. Die anderen 30% verweilen zwischen 9 und 12 Monaten in großen Fässern von 25 hl aus französischer Eiche. Generell bleibt der gesamte Wein für 12 Monate auf der Feinhefe. Er wird dann abgefüllt und reift weitere 6 bis 7 Monate in der Flasche. Im Weinglas angekommen, verströmt er einen betörenden Duft, der eindringliche Kirscharomen preisgibt, die von einer dezenten Note nach roten Blüten, Granitgestein und Bleistiftmine untermalt sind. Das anregende Bukett erinnert ein wenig an einen erstklassigen Beaujolais Village, ist herrlich frisch und verspielt. Genau so geht es dann zwischen der Zunge und dem Gaumen weiter. Saftig, lebendig und appetitanregend rinnt der 2018 Bussoletti Brecciaro Ciliegiolo di Narni durch die geschmackliche Wahrnehmung, begeistert auch hier mit irre viel Kirschfrucht und tänzelt fröhlich beschwingt an den Papillen. Dieser weiche und elegante Rotwein macht immens viel Spaß und ist eine unglaublich köstliche Neuentdeckung. Eine echte Trouvaille, die Sie auf keinen Fall verpassen dürfen.

Unsere Speisenempfehlung:
Italienische Fleischgerichte sind als Begleiter für den Ciliegiolo di Narni Brecciaro genau richtig. Kennen Sie zum Beispiel eine "Coda alla vaccinara", eine römische Spezialität die aus Ochsenschwanz gekocht wird. Durch die benötigten Zutaten, wie frischen Knoblauch, Karotten, Rosinen und Pinienkerne, bekommt dieses Gericht einen würzigen, leicht süßsäuerlichen Geschmack. Ideal passt der Ciliegiolo di Narni auch zu mittelgereiftem Käse und Wild, ebenso zu kräftig gewürztem Stockfisch oder zu deftigen Eintöpfen mit Olivenöl und pikanten Gewürzen.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
14,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4543
Podere Castorani, Abruzzen - 0,75l. Fl.
(Preis 19,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 6,22 g/l
Restzucker: 2,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Abruzzen
Rebsorte: Montepulciano

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
James Suckling: 93 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Podere Castorani S.r.l., Via Castorani, 5, 65020 Alanno (PE)

Vinophile Informationen:
Die Villa Castorani besitzt heute 75 Hektar Rebfläche. In den zwischen 300 und 380 Metern Höhe gelegenen Parzellen herrschen perfekte klimatische Bedingungen mit optimaler Sonneneinstrahlung am Tag und mit kühlen Winden bei Nacht, die für ideale Temperaturschwankungen sorgen. Das Durchschnittsalter der Weinberge liegt bei über 30 Jahren. Die gesamte Rebfläche wird nach strengen ökologischen Richtlinien bewirtschaftet und so werden weder Pestizide noch Düngemittel verwendet. In erster Linie werden die Montepulciano d´Abruzzo und die weißen Sorten Trebbiano d´Abruzzo, Malvasia Bianca, Cococciola, Pecorino und Passerina kultiviert. Es gibt zudem einen kleinen Bereich, in dem neue experimentelle Sorten getestet werden.

Weinbeschreibung:
Die 100% Montepulciano Trauben wurden im Oktober per Hand gelesen und stammen aus Weinbergen, die sich in unmittelbarer Nähe zur Kellerei befinden. Genauer gesagt, im Gemeindebezirk von Alanno, 340 Meter ü.d.M. mit Ausrichtung nach Südosten. Dort stehen die Rebstöcke auf tiefen Lehmböden mit einer reichen Textur. Ein traditionelles Überkopfgittersystem, die man "Pergola" der Abruzzen nennt, sowie ein vertikales Drahtsystem, tragen und stützen die Reben. Die Weinbereitung startete mit der Gärung bei 28°C, mit häufigem Umpumpen des Mostes, und der Mazeration in 150 Hl Stahlbehältern, die etwas mehr als vier Wochen dauerte. Darauf folgte eine 12-monatige Lagerung in Holzfässern auf der Hefe und die abschließende Flaschenalterung über acht Monate. Der Jahrgang 2016 präsentiert sich in herrlich sattem Rubinrot mit violetten Applikationen. Der Wein duftet verführerisch und einladend. Die nasale Wahrnehmung erkennt Aromen von kleinen dunklen Waldbeeren, von Granatapfel und Kirschen, Lakritze, Zartbitterschokolade, schwarzem Pfeffer, trockenem Waldboden, Vanille und mediterranen Wildkräutern. Der Amorino besitzt eine gute Struktur, ist angenehm und weich an den Papillen, samtig und dicht, mit gut eingebundenen Tanninen und einer lebendigen Säure. Sein Geschmack offenbart eine enorme Frucht und die anregende Würzigkeit, die man nur bei herausragenden Montepulciano d´Abruzzo Weinen findet, die in einem langen, feinnervigen Finale endet. Ein authentischer Rotwein aus den Abruzzen, der Ihnen viel Spaß bringen wird und zurecht mit den "Tre bicchieri" ausgezeichnet wurde.

Unsere Speisenempfehlung:
Dieser Montepulciano d´Abruzzo ist der ideale Partner zu dunklem Fleisch, zum Beispiel zu blutig oder medium gebratenem Rindersteak. Dazu servieren Sie hausgemachte Kräuterbutter, frische Blattsalate, Bratkartoffeln oder ofenfrisches Baguette. Das Weingut Castorani selbst empfiehlt zu seinem Amorino das regionale Gericht: "Polpettine di lesso e fagioli serpenti", das sind saftige Fleischbällchen in Kombination mit Schlangenbohnen, Kartoffeln, Tomaten, Sellerie, Karotten, Zwiebeln, Knoblauch, Olivenöl und frischen, mediterranen Kräutern.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
14,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. ...
  11. 12
  1. 1
  2. ...
  3. 6
  4. ...
  5. 12