Die Spitzenweine des Gambero Rosso, 22.536 Weine wurden im Gambero Rosso 2020 bewertet, 457 Weine erhielten die begehrten 3 Gläser.

Höchstbewertet mit drei Gläsern im Gambero Rosso !
 
Die Spitzenweine des Gambero Rosso, 24.638 Weine wurden im Gambero Rosso 2021
 
bewertet, 467 Weine erhielten die begehrten 3 Gläser.
ART.NR.: 4130
Marchesi Frescobaldi, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 23,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,90 g/l
Restzucker: 0,60 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Malvasia Nera, Colorino, Canaiolo

                                    
Gambero Rosso 2020: 3 Gläser
Robert Parker: 94 Punkte
James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Robert Parker 94 Punkte

Beschreibung ...

Kellerei:
Frescobaldi Castello Nipozzano, Localita Nipozzano 7, 50060 Pelago (Florenz)

Vinophile Informationen:
Der Jahrgang 2016 schaffte es in die Endrunde des Gambero Rosso 2020 zur Verkostung, bzw. zur Wahl der "Tre biccheri" Weine. Die Vecchie Viti Riserva wurde am Ende mit "Drei Gläsern" ausgezeichnet, worauf man bei Frescobaldi mächtig stolz ist. Eine weitere beachtliche Auszeichnung sind die 92 Punkte des amerikanischen Weinkritikers James Suckling, der zum Jahrgang 2016 schrieb: "A round, juicy red with chocolate, berries and a hint of orange peel. Medium to full body. Ripe tannins. Old vines. Consistently excellent. Drink or hold."

Weinbeschreibung:
Der Chianti Vecchie Viti Riserva war traditionell den Neugeborenen der Familie Frescobaldi vorbehalten, für die eigens eine private Sammlung angelegt wurde. Der Wein wird aus den ältesten Rebstöcken, die besonders tief wurzeln, des Castello Nipozzano gekeltert. Nach alter toskanischer Tradition reift er über 24 Monate in Eichenfässern. 2016 war ein Top Jahrgang auf Castello Nipozzano. Der Frühling traf mit einer Verspätung ein und zeigte sich frisch und niederschlagsreich, besonders zum Zeitpunkt der Blüte. Der Sommer war mild und ab Ende Juni bis zur Ernte regnete es kaum. Im August wurden besonders hohe Temperaturen verzeichnet und insgesamt war es sonnig. Die Temperaturschwankungen von Tag und Nacht förderten eine schrittweise Reifung und man erntete kerngesundes und vollreifes Traubenmaterial. Die Lese begann Ende September. Die Trauben wurden direkt nach der Lese in die Kellerei gebracht. Nach der Entrappung erfolgte die spontane Gärung in Zementfässern. Im Anschluss verblieb der Wein in den Fässern, um die Mazeration abzuschließen. Der weitere Ausbau erfolgte in Holzfässern von 30 Hektolitern, in denen der Wein 2 Jahre ruhte. Die Cuvée, aus den Sorten Sangiovese, Malvasia Nera, Colorino und Canaiolo, ist der perfekte Ausdruck eines großen Jahrgangs. Der Wein zeigt sich in einem kräftigen, glänzenden Rubinrot. Im Nasenbild harmonieren florale und fruchtige Aromen perfekt mit einer animierenden Würznote. Kandierte Rosenknospen und Veilchen stechen deutlich hervor. Sie stehen in einem ausgewogenen Verhältnis zu roten Früchten des Waldes, Schattenmorellen, Granatapfel und Pflaume. Eine anhaltende balsamische Note und elegante Röstaromen runden den Eindruck ab. Im Mund offenbart sich der mittelkräftige Rotwein seidig, mit geschliffenen Tanninen. Die typisch toskanische Säure, die lebendige Frucht und der gut eingebundene Alkohol sind perfekt aufeinander abgestimmt. Der Abgang ist lang, würzig und nachhaltig. Da bleiben keine Wünsche offen und man kann die tolle Bewertung des Gambero Rosso 2020 nachvollziehen.

Unsere Speisenempfehlung:
Wir empfehlen die Vecchie Viti Riserva zum berühmten "Bistecca Fiorentina" oder zum toskanischen Klassiker "Ribollita", eine überbackene Suppe mit altbackenem Brot und frischem Gemüse. Des weiteren bietet sich die Kombination zu Pappardelle mit Wildschweinragout und Cannelloni mit Fleischfüllung. Ebenfalls sehr köstlich, schmeckt die Nipozzano Vecchie Viti Riserva zu dunklem Braten oder rotem Grillfleisch.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
17,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6051
Podere Sapaio, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 23,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-007
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,99 g/l
Restzucker: 0,51 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Cabernet Sauvignon, Merlot, Petit Verdot

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Robert Parker: 92 Punkte
James Suckling: 93 Punkte
Luca Maroni: 94 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Robert Parker 92 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Podere Sapaio, Località Lo Scopaio 212, 57022 Castagneto Carducci (LI)

Vinophile Informationen:
Weinkritiker und Weinführer publizieren regelmäßig herausragende Bewertungen für die Weine der Podere Sapaio. Darunter befinden sich einige der bedeutendsten Fachleute der Branche, wie z.B. Robert Parker, Wine Spectator, Decanter, Jancis Robinson, Hugh Johnson, der Gambero Rosso und andere. So auch James Suckling, der weltweit zu den am stärksten wahrgenommenen Weinspezialisten gehört und wöchentlich Degustationsnotizen veröffentlicht. Er gab dem 2018 Volpolo hervorragende 93 Punkte und schrieb: "Complex aromas of currants, plums, sweet tobacco and cedar follow through to a medium to full body. Round and fruity with tension and brightness. Citrus undertone. From organically grown grapes. Needs a good two or three years to come together. Try after 2022 minimum."

Weinbeschreibung:
Für einen Paukenschlag sorgte im September 2020 die Nachricht des Gambero Rosso 2021, als dieser dem Volpolo Jahrgang 2018 seine "Tre Bicchieri" verlieh und den Wein damit in den italienischen Weinolymp katapultierte. Die Mischung aus 70% Cabernet Sauvignon, 15% Merlot und 15% Petit Verdot ist ein sehr gelungenes Beispiel für einen klassischen Bordeaux-Blend, für die sich die Region Bolgheri einen großen Namen gemacht hat, seit Gründung der DOC im Jahr 1983. Die so gesetzlich kontrollierte Weinbauregion umfasst heute rund 1100 Hektar Rebfläche und der Investitions-boom der 1980er Jahre ist inzwischen etwas abgeflaut, wobei das der Popularität der dort erzeugten Weine keinen Abbruch tut und nach wie vor eine ungebrochene Nachfrage herrscht. Die verschiedenen Traubensorten des Volpolo werden je nach bestem Zeitpunkt ihrer Reife von Hand gelesen und dann getrennt voneinander vinifiziert. Das Team der Podere Sapaio verwendet dafür jeweils eigens entwickelte Ausbau- und Reifemethoden, führt die Sorten dann gekonnt und individuell zur fertigen Assemblage zusammen. Der Jahrgang 2018, der rund 14 Monate in verschiedenen Barrique Fässern reifte, schimmert in einem kräftigen Brombeerton mit violetten Reflexen. Sein ausladendes Bukett ist gesäumt von vielfältigen Aromen. Man entdeckt darin Brombeeren, Johannisbeeren, Pflaumen, schwarze Oliven, süße Gewürze und Zigarrenschachteln. Der Volpolo präsentiert sich konzentriert, saftig und dicht am Gaumen, ist sehr jung, dicht, kraftvoll und etwas ungestüm, von großer Komplexität und Feinheit, die sich nach ein paar Jahren Lagerung potenzieren wird. Seine lebendige Säure, die feinmaschigen Tannine und eine feine Mineralnote erzeugen einen großartigen Spannungsbogen und geleiten den exzellenten Bolgheri Rosso, den Sie zwei Stunden vor Genuss dekantieren sollten, zu einem unendlich langen, würzigen Finale mit wunderschönem Nachhall. Ein großer Genuss, zu einem vergleichsweise kleinen Preis. Es ist daher eine lohnende Investition, sich ein paar Kisten des 2018 Volpolo Rosso einzukellern.

Unsere Speisenempfehlung:
Der 2018 Podere Sapaio Volpolo DOC kann, im jetzigen Stadium der Entwicklung, besonders gut zu dunklem, vorzugsweise rosa oder englisch gebratenem Fleisch aus der Pfanne oder vom Holzkohlegrill serviert werden. Hochklassiges Rindfleisch vom Angus oder Charolais sind die erste Wahl. Lammcarree aus Neuseeland oder aus deutschen Regionen wie Eifel, Hunsrück oder Spessart stehen ebenfalls hoch im Kurs. Beste Teile aus der Keule von Wildschwein oder Hirsch, die zu Ragout verarbeitet werden, sind weitere empfehlenswerte Fleischoptionen.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2030

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
17,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4015
Poggio Le Volpi, Latium - 0,75l. Fl.
(Preis 23,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,81 g/l
Restzucker: 2,02 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Latium
Rebsorten: Montepulciano, Syrah, Cesanese

                                    
Gambero Rosso 2020: 3 Gläser
Luca Maroni : 99 Punkte
            
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Poggio Le Volpi, Via di Fontana Candida, 3, 00040 Roma( RM )

Vinophile Informationen:
Drei Gläser im Gambero Rosso 2020 schmücken den Jahrgang 2016 des Roma DOC, doch damit nicht genug, denn die maximal zu erreichende Punktezahl für einen Wein, der von Italiens Verkoster Luca Maroni bewertet wird, liegt bei 99 Punkten. Diese Auszeichnung wurde dem Roma DOC Edizione Limitata ebenfalls und nun zum wiederholten Male zu teil. In seiner Beschreibung zu den Weinen der Kellerei schreibt Luca Maroni unter anderem: "Vor allem der Roma Doc Rosso Limitata Edition 2016, ein archetypischer Wein, ein Höhepunkt der Dichte, Weichheit und Sauberkeit. Der Wein ist so massiv, harmonisch und opulent, wie reines Fruchtfleisch, geprägt von Brombeer-Vanille-Geschmack, der die Sinne berührt. Chapeau."

Weinbeschreibung:
Neben den bereits erwähnten Topauszeichnungen erhielt der Jahrgang 2016 zudem noch die begehrte Höchstnote des italienischen Weinführers Bibenda, die "Cinque Grappoli". Der Roma DOC Edizione Limitata ist eine gekonnt vinifizierte Assemblage der Sorten Montepulciano, Syrah und Cesanese, die auf vulkanischen und sandigen Böden in hügeligen Gebieten wachsen und vom positiven Einfluss der vom Mittelmeer kommenden Seewinde profitieren. Die Mazeration und Fermentation der einzelnen, von Hand gelesenen Sorten, wird bei kontrollierter Temperatur, mit anschließendem sanftem Pressen des Tresters durchgeführt. Es folgt eine Reifeperiode im Holz unterschiedlicher Herkunft und Kapazität, für einen Zeitraum von etwa einem Jahr, bevor er abgefüllt und in den Verkehr gebracht wird. Der Jahrgang 2016 fasziniert von der ersten Sekunde an. Sobald der Roma Rosso seine schwere Flasche verlässt, zieht er die volle Konzentration der gustatorischen Wahrnehmung auf sich. Die Roma DOC Edizione Limitata ist intensiv und betörend in der nasalen Wahrnehmung. Das vielfältige Bukett führt dem inneren Auge schwarze und dunkelrote, reife Beeren, eingelegte Schwarzkirschen, getrocknete Feigen und Granatapfel vor. Die ausladende Frucht ist eingerahmt in balsamische Anklänge, in Düfte wildwachsender Mittelmeerkräuter, Kakaopulver, Nelken, Süßholz und Muskat, sowie schwarzem Pfeffer und Kardamom. Zwischen Zunge und Gaumen widerspiegeln sich die Aromen und Eindrücke des phänomenalen Buketts. Der Rosso ist weich und elegant im Mund, mit reifen Tanninen, ausgewogen, einmalig schön in seiner aromatischen Ausprägung, unglaublich dicht, kraftvoll, beeindruckend und wunderbar angenehm im ewig langen Finale. Atemberaubendes Kino für den Gaumen.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum Roma DOC passt dunkles Fleisch in allen möglichen Zubereitungen und dazu servieren sie einen Klassiker der italienischen Küche: Gebratene und marinierte Gemüse. Man findet diese Variante der "Antipasti primi" in allen Teilen des Landes und der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Von traditionell zubereiteten Zucchini mit Knoblauch, Gemüsefenchel mit Rosinen, kleine Champignons oder Zwiebeln in Balsamessig, bis hin zu Auberginen mit Kräutern sollten Sie auch einmal zu untypisch italienischen Gewürzen greifen. Rote und gelbe Paprika gebraten und diese mit Curry und süßsaurer Sauce abgeschmeckt, sind ein absoluter Knüller zu diesem gehaltvollen Rotwein.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
17,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4007
Masca del Tacco, Apulien - 0,75l. Fl.
(Preis 23,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 16,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,75 g/l
Restzucker: 7,70 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Luca Maroni : 99 Punkte
            
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Azienda agricola Masca del Tacco, Via Tripoli 7, 72020 Erchie (Br)

Vinophile Informationen:
In der Nähe der Stadt Manduria befindet sich eine historische Residenz, die von Primitivo Busch-Weinbergen umgeben ist, die älter als 70 Jahre sind und teilweise von einer Mauer "umschlossen" wurden. In Frankreich, vor allem im Burgund, sind einige der besten Weinberge durch Mauern umschlossen. Zisterziensermönche legten diese Mauern einst an, als sie Veränderungen der Mineralzusammensetzung der Böden wahrgenommen hatten. Trauben aus diesen "umschlossenen" Weinbergen haben andere Qualitäten und sind maximaler Ausdruck ihrer Böden. In Anlehnung an diese Tradition legte Felice Mergé, da der Boden über besondere Eigenschaften verfügt, eine kleine Parzelle namens "Piano Chiuso" an, in der man die alten Reben für die Primitivo di Manduria Riserva pflegt. "Rotes Land" - reich an organischen Substanzen und Kalkstein.

Weinbeschreibung:
Der italienische Weinführer Bibenda, den es seit mehr als 30 Jahren auf dem Markt gibt und der inzwischen fast 28.000 Weine erfasst, adelt den Piano Chiuso mit seiner Höchstnote, den 5 Trauben – Cinque Grappoli. Bei den Verkostungen des Bibenda wird nach strengen Vorgaben des italienischen Sommelier Verbandes, nach dem 100 Punkte System, bewertet. Nur rund 3% aller verkosteten Weine wird mit den begehrten 5 Trauben dekoriert. Der Jahrgang 2017 Piano Chiuso Riserva, wurde zudem mit den "Tre bicchieri" des Gambero Rosso 2021 ausgezeichnet. Verkosterikone Luca Maroni zückte 99 Punkte, zum nun 3. Mal in Folge und schrieb begeistert: "Massimo infine il pregio analitico e sensoriale del vino migliore: il Piano Chiuso Primitivo di Manduria Riserva 2017. Una celebrazione di frutto mora in speziata confettura risulta il suo sì maestoso, morbido, limpido ammontare d'aroma. Un'uva nativa, una trasformazione enologica che nulla intacca del suo naturale splendore. Un bicchiere dalla media organolettica fra le più alte in assoluto quello di Masca del Tacco, complimenti." Die Primitivo Trauben werden von Hand gelesen. Die Weinbereitung findet bei kontrollierten Temperaturen mit längerem Kontakt des Mosts auf den Schalen statt. Die Reifung erfolgt über neun Monate in großen Holzfässern und weiteren sechs Monaten in der Flasche. Nach den DOC Richtlinien darf die Riserva dann erst nach dem 31. März des dritten Jahres nach der Ernte auf den Markt kommen. Beim Jahrgang 2017 ist geballte, überwältigende Frucht angesagt, fast so wie im Paradies, als dürfte man nur von den aromatischsten schwarzen Kirschen, Brombeeren, Heidelbeeren und Pflaumen kosten. Den Gaumen und die Zunge erwartet eine intensive, überaus betörende und supersofte Piano Chiuso Riserva, mit sehr starken Eindrücken von Herrenschokolade, Beerenkompott, Rumtopf, Portweinaromen, bestem Mokka und Kakao, sowie mit orientalischen Gewürzen und feiner Vanille. Die Primitivo di Manduria Piano Chiuso Riserva ist ein überaus opulenter, kraftvoller, beeindruckender und ausdrucksstarker Weintypus, der die Vorzüge seiner Traubensorte voll ausspielt und in einem nicht enden wollenden verführerischen, langen Abgang mündet, der noch minutenlang nachklingt. Genussvolles und vielschichtiges Gaumenkino.

Unsere Speisenempfehlung:
Zu dieser Primitivo di Manduria Riserva passen deftig kräftige Gerichte. Versuchen Sie dazu einen Schmorbraten aus einer frischen Lammkeule oder dem Lammnacken. Verwenden Sie für die Zubereitung der Sauce eine gehaltvolle Fleischbrühe oder einen kräftigen Bratenfond, Zwiebeln, Karotten, Knollensellerie und Lauch. Des Weiteren reichlich Knoblauch, Tomatenmark, frische Tomaten, einen guten Schuss dieser Riserva und mediterrane Kräuter. Als Beilagen empfehlen wir verschiedene gegrillte und marinierte Gemüse sowie Rosmarin- oder Bratkartoffeln.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
17,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6050
Castello di Ama, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 25,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,45 g/l
Restzucker: 1,15 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Merlot

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Robert Parker: 92 Punkte
James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne

Gambero Rosso: 3 Gläser
Robert Parker 92 Punkte

Beschreibung ...

Kellerei:
Castello di Ama srl, 53013 Gaiole in Chianti (SI)

Vinophile Informationen:
Weinkritiker und Weinführer publizieren regelmäßig herausragende Bewertungen für die Weine des Castello di Ama. Darunter befinden sich einige der bedeutendsten Fachleute der Branche, wie James Suckling, Robert Parker, Wine Spectator, Decanter, Jancis Robinson, Hugh Johnson, der Gambero Rosso und andere. So auch Antoni Galloni, der noch vor ein paar Jahren für Robert Parker tätig war, und inzwischen unter "Vinous" seine Degustationsnotizen veröffentlicht. Er gab dem 2018 Chianti Classico sehr gute 92 Punkte und schrieb: "The 2018 Chianti Classico Ama shows just how promising the vintage is. A burst of sweet red cherry fruit, cedar, leather, spice and orange peel give the 2018 a feeling of exuberance that is impossible to miss. The purity of the flavors is just striking. This is such a beautiful wine."

Weinbeschreibung:
Das Weingut ist im Herzen, genauer gesagt, im historischen Zentrum des Chianti Classico. Das Gebiet umfasst etwa 7.000 Hektar DOCG geschützte Rebfläche zwischen Florenz und Siena. Seit seiner Gründung hat man auf Castello di Ama das Ziel verfolgt, Weine mit einem hohen Qualitätsniveau zu produzieren, gemäß den strengen Regeln des Consorzio Gallo Nero, mit einem besonderen Augenmerk auf die Traubenauslese. Das Weingut schreibt: "Die Weine des Jahrgangs 2018 werden, dank der ausgeprägten Temperaturschwankungen des Herbstes zwischen Tag und Nacht, die die Bildung von Aromen begünstigten, fruchtig sein. Sie werden eine gute Frische, die für Chianti Classico typische Rassigkeit und einen zufriedenstellenden Alkohol aufweisen." Das Lesegut für den Chainti Classico, dem Aushängeschild der Kellerei, stammt aus jungen Rebanlagen, die ein Alter zwischen 10 und 12 Jahren haben. Geerntet wurde vom 29. August bis zum 15. Oktober, ausschließlich per Hand in kleine Kisten, mit einer ersten Selektion bereits im Weinberg. Der Chianti Classico ist eine moderne Assemblage aus 96 % Sangiovese, mit einem kleinen Anteil Merlot, dessen Ausbau mit natürlichen Hefen, erst im Stahltank und dann für kurze Zeit in gebrauchten Eichenfässern durchgeführt wurde. Das Weingut schreibt in seiner Expertise: "Der Jahrgang 2018 zeigt sich in der Farbe in sattem Rubinrot mit zinnoberroten Reflexen. Das Bouquet ist fruchtig und begeistert mit klassischen Aromen von Kirschen, Himbeeren und frischen roten Früchten. Sein Geschmack ist sehr harmonisch, fruchtbetont und der Wein ist voll am Gaumen. Der Castello di Ama Chianti Classico drückt die Eleganz der Weine unseres Unternehmens aus." Kurzum, es erwartet Sie hier einer der regelmäßig besten Vertreter seine Zunft. Er ist authentisch, zeigt starken Charakter und viel Persönlichkeit - ein großartiger toskanischer Rotwein zum Verlieben.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum 2018 Chianti Classico empfehlen wir einen Schweinebraten "Italienischer Art". Kaufen Sie ein gut abgehangenes Nackenstück. Die obere Hälfte wird mit einigen, etwa einen Zentimeter tiefen Längsschnitten eingeritzt. In diese Ritze füllen Sie eine würzige Mischung, welche Sie aus frischem Salbei, Knoblauch, Pinienkernen, Olivenöl und Gewürzen Ihrer Wahl herstellen. Den Nackenbraten mit Garn umwickeln, damit die gefüllten Einschnitte zusammengedrückt werden. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und bei 200 Grad im Backofen für zirka neunzig Minuten garen. Dazu reichen Sie hausgemachtes, mariniertes Gemüse und toskanisches Maisbrot.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
18,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4033
Tenuta di Lilliano, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 26,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,10 g/l
Restzucker: 2,10 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese und andere

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Tenuta di Lilliano, Loc.Lilliano, 53011 Castellina in Chianti (SI)

Vinophile Informationen:
Das Weingut ist seit Mitte der 1970er Jahre Mitglied des Consorzio del Chianti Classico, dessen kultgewordenes Zeichen, der Gallo Nero, auf der Halsschleife einer jeden Flasche Chianti Classico rankt. Die "Tre bicchieri" des Gambero Rosso 2021 für die Riserva 2017, sind verdienter Lohn für die harte Arbeit der Familie Ruspoli und deren Team. Die Önologen Lorenzo Landi und Stefano Porcinai tragen die Verantwortung für die Weinberge, die Produktion und den Keller. Der Verkauf der produzierten Weine und der sehr guten Olivenöle ist in den Händen von Verkaufsleiter Francesca Rossi.

Weinbeschreibung:
Der Weinberg, aus dem die handverlesenen Trauben für die Riserva stammen, wurde im Jahr 1986 mit 4.000 Stöcken pro Hektar, in fruchtbaren Boden mit hohem Kalksteinanteil, gepflanzt. 5,4 Hektar sind mit Sangiovese und anderen für die Produktion von Chianti Classico zugelassenen Sorten bestockt. Der Weinberg liegt mit nordwestlicher Ausrichtung auf einer Höhe von 450 bis 520 Metern, mitten im Herzen der historischen Chianti Zone zwischen Castellina und Radda, auf einem sanft abfallenden Hügel, der umgeben ist von Wäldern. Die Gärung findet in Betontanks statt, worauf der sorgfältige Ausbau in großen, traditionellen Eichenfässern, die ein Fassungsvermögen von 28 bis 35 Hektolitern vorweisen, folgt. Der Prozess erstreckt sich über mindestens zwei Jahre, worauf weitere sechs Monate Lagerung auf der Flasche folgen. Das Weingut empfiehlt in seiner Expertise, die Chianti Classico Riserva zwei Stunden vor Genuss zu dekantieren. Das Aussehen, bzw. die Farbe des Jahrgang 2017 lässt sich mit einem kräftigen Rubinrot beschreiben. Im Laufe der Jahre, während des Alterns, wird sich dies mit einer Tendenz zum Granatrot verändern. Das klassische Bukett ist sehr intensiv und elegant, mit vorherrschenden Aromen von Kirschen und Pflaumen, mit floralen Noten, insbesondere Veilchen, typisch für Sangiovese aus Castellina im Chianti. Dazwischen changieren dezent rauchige Anklänge und noble Eindrücke von Zigarrenkiste. Im Mundraum begeistert die Riserva sogleich mit der hervorragenden Beziehung zwischen Struktur, Frucht, Tannin, Säure und Frische des Geschmacks. Die würzige Note des Eichenholzes ist perfekt eingebunden und lässt der Frucht genügend Freiraum sich zu entfalten. Man schmeckt zudem, neben der ausgeprägten, saftigen Frucht, dunkle Schokolade, Tabak, Vanille und Anklänge von getrockneten Beeren. Die körperreiche, komplexe Riserva hat Klasse, Finesse und Eleganz. Ein großartiger toskanischer Rotwein.

Unsere Speisenempfehlung:
Was essen die Menschen in der Toskana vorzugsweise zum Rotwein? Im Landesinneren geht die Tendenz eindeutig zum Fleisch. Allen voran wird Rind, Schwein und Lamm verarbeitet, aber auch Wild und Kaninchen sind zu finden. Häufig wird das Fleisch gegrillt, da in früheren Zeiten der Kamin die einzige Heizquelle des Hauses war, die somit auch zum Kochen verwendet wurde. Salami und Schinken sind beliebt oder aber für die ganz Hungrigen ein "Bistecca alla Fiorentina". Das ist ein etwa 800g schweres Steak vom Chianina-Rind. Das Fleisch der Toskana ist wegen der freien Haltung der Tiere stets sehr aromatisch und saftig.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2030

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
19,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
  1. 1
  2. ...
  3. 7
  4. ...
  5. 10