Die Spitzenweine des Gambero Rosso, 22.536 Weine wurden im Gambero Rosso 2020 bewertet, 457 Weine erhielten die begehrten 3 Gläser.

Höchstbewertet mit drei Gläsern im Gambero Rosso !
 
Die Spitzenweine des Gambero Rosso, 22.536 Weine wurden im Gambero Rosso 2020
 
bewertet, 457 Weine erhielten die begehrten 3 Gläser.
ART.NR.: 4130
Marchesi Frescobaldi, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 22,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,90 g/l
Restzucker: 0,60 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Malvasia Nera, Colorino, Canaiolo

                                    
Gambero Rosso 2020: 3 Gläser
Robert Parker: 94 Punkte
James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Robert Parker 94 Punkte

Beschreibung ...

Kellerei:
Frescobaldi Castello Nipozzano, Localita Nipozzano 7, 50060 Pelago (Florenz)

Vinophile Informationen:
Der Jahrgang 2016 schaffte es in die Endrunde des Gambero Rosso 2020 zur Verkostung, bzw. zur Wahl der "Tre biccheri" Weine. Die Vecchie Viti Riserva wurde am Ende mit "Drei Gläsern" ausgezeichnet, worauf man bei Frescobaldi mächtig stolz ist. Eine weitere beachtliche Auszeichnung sind die 92 Punkte des amerikanischen Weinkritikers James Suckling, der zum Jahrgang 2016 schrieb: "A round, juicy red with chocolate, berries and a hint of orange peel. Medium to full body. Ripe tannins. Old vines. Consistently excellent. Drink or hold."

Weinbeschreibung:
Der Chianti Vecchie Viti Riserva war traditionell den Neugeborenen der Familie Frescobaldi vorbehalten, für die eigens eine private Sammlung angelegt wurde. Der Wein wird aus den ältesten Rebstöcken, die besonders tief wurzeln, des Castello Nipozzano gekeltert. Nach alter toskanischer Tradition reift er über 24 Monate in Eichenfässern. 2016 war ein Top Jahrgang auf Castello Nipozzano. Der Frühling traf mit einer Verspätung ein und zeigte sich frisch und niederschlagsreich, besonders zum Zeitpunkt der Blüte. Der Sommer war mild und ab Ende Juni bis zur Ernte regnete es kaum. Im August wurden besonders hohe Temperaturen verzeichnet und insgesamt war es sonnig. Die Temperaturschwankungen von Tag und Nacht förderten eine schrittweise Reifung und man erntete kerngesundes und vollreifes Traubenmaterial. Die Lese begann Ende September. Die Trauben wurden direkt nach der Lese in die Kellerei gebracht. Nach der Entrappung erfolgte die spontane Gärung in Zementfässern. Im Anschluss verblieb der Wein in den Fässern, um die Mazeration abzuschließen. Der weitere Ausbau erfolgte in Holzfässern von 30 Hektolitern, in denen der Wein 2 Jahre ruhte. Die Cuvée, aus den Sorten Sangiovese, Malvasia Nera, Colorino und Canaiolo, ist der perfekte Ausdruck eines großen Jahrgangs. Der Wein zeigt sich in einem kräftigen, glänzenden Rubinrot. Im Nasenbild harmonieren florale und fruchtige Aromen perfekt mit einer animierenden Würznote. Kandierte Rosenknospen und Veilchen stechen deutlich hervor. Sie stehen in einem ausgewogenen Verhältnis zu roten Früchten des Waldes, Schattenmorellen, Granatapfel und Pflaume. Eine anhaltende balsamische Note und elegante Röstaromen runden den Eindruck ab. Im Mund offenbart sich der mittelkräftige Rotwein seidig, mit geschliffenen Tanninen. Die typisch toskanische Säure, die lebendige Frucht und der gut eingebundene Alkohol sind perfekt aufeinander abgestimmt. Der Abgang ist lang, würzig und nachhaltig. Da bleiben keine Wünsche offen und man kann die tolle Bewertung des Gambero Rosso 2020 nachvollziehen.

Unsere Speisenempfehlung:
Wir empfehlen die Vecchie Viti Riserva zum berühmten "Bistecca Fiorentina" oder zum toskanischen Klassiker "Ribollita", eine überbackene Suppe mit altbackenem Brot und frischem Gemüse. Des weiteren bietet sich die Kombination zu Pappardelle mit Wildschweinragout und Cannelloni mit Fleischfüllung. Ebenfalls sehr köstlich, schmeckt die Nipozzano Vecchie Viti Riserva zu dunklem Braten oder rotem Grillfleisch.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
16,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4807
Tenuta Le Farnete, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 22,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,20 g/l
Restzucker: 2,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Cabernet Sauvignon

                                    
Gambero Rosso 2020: 3 Gläser
Robert Parker: 90 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Robert Parker 90 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Tenuta Cantagallo e Le Farnete, Via Valicarda 35, 50056 Capraia e Limite - Firenze

Vinophile Informationen:
Zu einem früheren Jahrgang der Carmignano Riserva kann man folgende Zeilen auf den Seiten des "Wine Advocate" von Robert Parker finden: "The Carmignano Riserva from Tenuta Le Farnete is a dark, earthy wine loaded with black cherries, wild herbs, spices and licorice. This full-bodied, generous Carmignano boasts notable intensity and length. Stylistically it is perhaps a bit untamed, but I loved the wine for its exuberant personality. The Carmignano Riserva is 80% Sangiovese and 20% Cabernet Sauvignon and was aged in French oak barrels. This is a terrific effort."

Weinbeschreibung:
Mit dem Namen Carmignano verbindet man in Italien erstklassige Weine. Ihr Ruf eilte ihnen voraus und war so groß, dass Cosimo III. de Medici, Großherzog der Toskana, im Jahre 1716 sogar ein Dekret erließ, das die Normen zur Kontrolle des Carmignano festlegte. Daher ist der Carmignano einer der ersten Weine mit kontrollierter und garantierter Ursprungsbezeichnung weltweit. Offiziell erhielt die Region im Jahr 1967 den DOC Status und wurde 1990 mit Vergabe der DOCG in die Riege der Top-Appellationen des Landes gehoben. Die Grenzen der historischen Bezeichnung sind bis heute unverändert und machen sie zu einer der kleinsten DOCG Gebiete Italiens. Von ihrer Riserva produzierten die Pierazzuoli Brüder im Jahr 2016 lediglich 7.000 Flaschen. Ein großer Wurf wie sich später erwies, als der Wein mit den "Tre bicchieri" des Gambero Rosso 2020 dekoriert wurde. Der Boden auf dem die Rebstöcke wachsen, ist reich an verwittertem Sandstein und Ton. Das Alter der Reben liegt bei rund 26 Jahren. Die Weinbereitung erfolgt in Edelstahltanks und die Reifung über 12 Monate, in französischen Barriques und Tonneaux mit 40% neuem Holz. Der Jahrgang 2016 zeigt sich in lebhaftem, dunklem Rubin. Das intensive Bukett ist fruchtig und würzig, irgendwie extravagant. Es lässt Düfte von roten und schwarzen Früchten aufsteigen, die von sekundären und tertiären Eindrücken nach Zedernholz, Tabak, Leder, Vanille, Kräutern, Gewürzen und Süßholz flankiert werden. Am Gaumen erlebt man einen kraftvollen und würzigen Rotwein, der von saftiger Frucht beseelt ist und neben einer erstklassigen Säure mit geschliffenen Tanninen, einer tollen Textur, guter Persistenz und einem langen, elegant ausklingenden Finale überzeugt. Eine tolle Entdeckung aus einer relativ unbekannten Region, die in keinem Weinkeller fehlen sollte.

Unsere Speisenempfehlung:
Die Carmignano Riserva ist ein hochkarätiger Rotwein, der es unbedingt verdient hat zum Festtagsbraten serviert zu werden. Der Wein wird sich vor allem mit edlen Wildgerichten und den besten Teilen vom Milch-Lamm vertragen. Wir denken dabei an ein süßsaures Ragout vom Reh, mit frischen Pfifferlingen oder gar frischem Trüffel. Dazu passend ist ebenfalls ein rosa gebratener Lammrücken, der final mit einer Haube aus Nüssen und Kräutern überbacken wurde, zu dem wilder Reis und verschiedene Bohnen mit Speck gereicht werden.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
16,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6048
Val delle Corti, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 22,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 6,50 g/l
Restzucker: 0,10 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Canaiolo

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Az.Agr. Podere Val delle Corti, Loc. La Croce 141, 53017 Radda in Chianti - (Si)

Vinophile Informationen:
Vor 2700 Jahren siedelten die Etrusker auf dem Hügel oberhalb von Val delle Corti, wo sie bereits die ersten Weinstöcke anpflanzten. Die Familie Bianchi bewohnt dieses antike Land wie diskrete und respektvolle Gäste, sie beobachten es aufmerksam, um es immer besser zu verstehen. Mit der Erkenntnis des wahren "genius loci" versucht Val delle Corti ihn, den Geist des Ortes, zu seiner vollen Entfaltung zu bringen. Der "genius loci" von Val delle Corti, von Radda, ist der Sangiovese. Man arbeitet mit Leidenschaft und Glück an seinem Potenzial. Mit dem biozertifizierten Anbau und der Biodynamik bemüht man sich der Natur und der Geschichte des Territoriums respektvoll zu begegnen und erntet die Trauben als ein Geschenk.

Weinbeschreibung:
"Hut ab vor den Weinen von Roberto Bianchi und seiner Familie. Es gibt keinen Jahrgang, der die Silhouette und den Stil des Hauses nicht bewahrt, der inzwischen konsolidiert ist und zunehmend geschätzt wird. Intensiver und solider Wein, ohne Anmut und Tiefe zu verlieren." – Zitat Gambero Rosso. In dessen Ausgabe 2021 dann auch gleich die "Tre biccheri" vermerkt wurden, für den Chianti Classico der Familie Bianchi. Zudem wurde der Wein mit "4 Stelle" von Vini Buoni Italia 2021 und herausragenden 95 Punkten von Dr. Wine 2021 geehrt. 2017 war ein extrem heißes, trockenes und etwas problematisches Jahr. Dennoch gelingt es in Radda, mit seinen hochgelegenen Weinbergen und seinen kühlen Böden, dem Wein Trinkvergnügen, frische Frucht und eine angenehme Säure zu verleihen. Das Alter der Rebstöcke, Sangiovese und etwas Canaiolo, ist rund 20 Jahre und die Trauben wurden von Hand gelesen. Der Ausbau erfolgte über 3 Wochen in Edelstahl, wobei 30% der Masse für 4 Monate auf den Schalen blieben. Die Gärung, bei kontrollierten Temperaturen, wurde mit den natürlichen Hefen durchgeführt und der Most durch manuelle Kelterung von den Schalen getrennt. Die Reifung verlief über 24 Monate in slawonischen Eichenfässern von 2.000 - 3.000 Liter Fassungsvermögen und 3 Monate Flaschenlager. Der Jahrgang 2017 ist ein authentischer Vertreter des spezifischen Terroir Raddas und der klassischen Charakterzüge eines Chianti Classico im besten Sinne des Wortes: Frische, harmonische Frucht im Bouquet, tiefes Rubinrot, gute Konzentration und Säure. Vor allem Eleganz und hoher Trinkgenuß. Ein Chianti Classico von seiner besten Seite. Gut lagerfähig, mit interessantem Reifeverlauf über eine Dekade.

Unsere Speisenempfehlung:
Zu diesem roten Toskaner sind feine Speisen als Begleiter bei Tisch angesagt. Zartes Reh oder das Beste des Kalbes würden wir vorschlagen. Selbst als Partner zu frischem Thun- oder Schwertfisch empfehlen wir diesen Chianti Classico, wenn auch die dazugehörigen Saucen und Beilagen korrespondierend ausgewählt wurden. So zum Beispiel schwarzer Reis in Butter angebraten, süßliche Tomatenvariationen mit etwas Knoblauch, diverse frische Pilze aus heimischen Wäldern, wie Steinpilze, Pfifferlinge, Hexenröhrling, Maronen, Austernpilze, Fette Henne, Butterpilz usw. in einer sahnigen Kräutersauce oder ein Risotto mit Schalotten, Safran und Parmesan.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
16,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4007
Masca del Tacco, Apulien - 0,75l. Fl.
(Preis 22,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 16,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,75 g/l
Restzucker: 7,70 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Luca Maroni : 99 Punkte
            
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 
17,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Azienda agricola Masca del Tacco, Via Tripoli 7, 72020 Erchie (Br)

Vinophile Informationen:
In der Nähe der Stadt Manduria befindet sich eine historische Residenz, die von Primitivo Busch-Weinbergen umgeben ist, die älter als 70 Jahre sind und teilweise von einer Mauer "umschlossen" wurden. In Frankreich, vor allem im Burgund, sind einige der besten Weinberge durch Mauern umschlossen. Zisterziensermönche legten diese Mauern einst an, als sie Veränderungen der Mineralzusammensetzung der Böden wahrgenommen hatten. Trauben aus diesen "umschlossenen" Weinbergen haben andere Qualitäten und sind maximaler Ausdruck ihrer Böden. In Anlehnung an diese Tradition legte Felice Mergé, da der Boden über besondere Eigenschaften verfügt, eine kleine Parzelle namens "Piano Chiuso" an, in der man die alten Reben für die Primitivo di Manduria Riserva pflegt. "Rotes Land" - reich an organischen Substanzen und Kalkstein.

Weinbeschreibung:
Der italienische Weinführer Bibenda, den es seit mehr als 30 Jahren auf dem Markt gibt und der inzwischen fast 28.000 Weine erfasst, adelt den Piano Chiuso mit seiner Höchstnote, den 5 Trauben – Cinque Grappoli. Bei den Verkostungen des Bibenda wird nach strengen Vorgaben des italienischen Sommelier Verbandes, nach dem 100 Punkte System, bewertet. Nur rund 3% aller verkosteten Weine wird mit den begehrten 5 Trauben dekoriert. Der Jahrgang 2017 Piano Chiuso Riserva, wurde zudem mit den "Tre bicchieri" des Gambero Rosso 2021 ausgezeichnet. Verkosterikone Luca Maroni zückte 99 Punkte, zum nun 3. Mal in Folge und schrieb begeistert: "Massimo infine il pregio analitico e sensoriale del vino migliore: il Piano Chiuso Primitivo di Manduria Riserva 2017. Una celebrazione di frutto mora in speziata confettura risulta il suo sì maestoso, morbido, limpido ammontare d'aroma. Un'uva nativa, una trasformazione enologica che nulla intacca del suo naturale splendore. Un bicchiere dalla media organolettica fra le più alte in assoluto quello di Masca del Tacco, complimenti." Die Primitivo Trauben werden von Hand gelesen. Die Weinbereitung findet bei kontrollierten Temperaturen mit längerem Kontakt des Mosts auf den Schalen statt. Die Reifung erfolgt über neun Monate in großen Holzfässern und weiteren sechs Monaten in der Flasche. Nach den DOC Richtlinien darf die Riserva dann erst nach dem 31. März des dritten Jahres nach der Ernte auf den Markt kommen. Beim Jahrgang 2017 ist geballte, überwältigende Frucht angesagt, fast so wie im Paradies, als dürfte man nur von den aromatischsten schwarzen Kirschen, Brombeeren, Heidelbeeren und Pflaumen kosten. Den Gaumen und die Zunge erwartet eine intensive, überaus betörende und supersofte Piano Chiuso Riserva, mit sehr starken Eindrücken von Herrenschokolade, Beerenkompott, Rumtopf, Portweinaromen, bestem Mokka und Kakao, sowie mit orientalischen Gewürzen und feiner Vanille. Die Primitivo di Manduria Piano Chiuso Riserva ist ein überaus opulenter, kraftvoller, beeindruckender und ausdrucksstarker Weintypus, der die Vorzüge seiner Traubensorte voll ausspielt und in einem nicht enden wollenden verführerischen, langen Abgang mündet, der noch minutenlang nachklingt. Genussvolles und vielschichtiges Gaumenkino.

Unsere Speisenempfehlung:
Zu dieser Primitivo di Manduria Riserva passen deftig kräftige Gerichte. Versuchen Sie dazu einen Schmorbraten aus einer frischen Lammkeule oder dem Lammnacken. Verwenden Sie für die Zubereitung der Sauce eine gehaltvolle Fleischbrühe oder einen kräftigen Bratenfond, Zwiebeln, Karotten, Knollensellerie und Lauch. Des Weiteren reichlich Knoblauch, Tomatenmark, frische Tomaten, einen guten Schuss dieser Riserva und mediterrane Kräuter. Als Beilagen empfehlen wir verschiedene gegrillte und marinierte Gemüse sowie Rosmarin- oder Bratkartoffeln.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 17,95 €
16,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4198
San Marzano, Apulien - 0,75l. Fl.
(Preis 22,60 € je Liter)

Rotwein, vollmundig und saftig
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Luca Maroni : 99 Punkte
            
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
17,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
San Marzano, Via Regina Margherita, 149 74020 San Marzano di San Giuseppe (TA)

Vinophile Informationen:
Luca Maroni feiert den Sessantanni mit Jahrgang 2017, gibt ihm nun zum bereits dritten Mal in Folge seine Höchstnote, die begehrten 99 Punkte und schreibt voller Anerkennung: "Il primo è il Sessantanni Old Vines Primitivo di Manduria DOP 2017, un acme assoluto di polpa di mora speziata, di perfetta suadenza e di nitidezza di sommo tenore!" Damit nicht genug, denn auch der Gambero Rosso 2021 zückte seine beste Note und wertet den 2017 Sessantanni damit ebenfalls unter die besten Weine Italiens. Zudem erzielte der Jahrgang 2017 eine tolle Double Gold Medal, bei der New Zealand International Wine Show. Bleibt abzuwarten, welche Auszeichnungen, Medaillen und Ehrungen im Laufe der kommenden Monate noch so folgen werden.

Weinbeschreibung:
Die handgelesenen Primitivo Trauben stammen aus der süditalienischen Region Tarent, in unmittelbarer Nähe der etwa 30.000 Einwohner starken, der DOP ihren Namen gebenden Stadt Manduria. Von dort kommen für Liebhaber dieser vollen und dichten Weine, die besten Primitivos überhaupt. Das Lesegut für die Produktion des Sessantanni wird im September geerntet und stammt von über 60 Jahre alten Rebstöcken, die in den besten und ältesten Lagen der Genossenschaft wachsen. Die Reben sind in roter Erde gepflanzt, die eine feine Textur vorweist und reich an Mineralstoffen ist. Die rote Farbe dieser Böden entsteht durch einen hohen Anteil an Eisenoxid, das die wichtigen Mineralstoffe für das Wachstum der Primitivo Reben, deren Trauben sehr früh reifend sind, was ihren Namen, abgeleitet vom lateinischen "Primus" erklärt, liefert und die daraus entstehenden Rotweine so besonders macht. Der Sessantanni reifte über ein Jahr in französischen und amerikanischen Eichenbarriques. Der Jahrgang 2017 trägt eine kräftig rubinrote Robe mit seidigem, purpurnem Glanz. Atemberaubend schön, opulent und intensiv ist sein Bukett, welches verführerische Aromen von Brombeere, Heidelbeere, Pflaume, Schwarzkirsche und Apfelkraut preisgibt. Die ausladende Frucht wird begleitet von vielfältigen Tertiärdüften von feinem Tabakblatt, Zigarrenkiste, Arabica-Kaffee, Vanille und dunkler Schokolade sowie zart würzigen Anklängen ätherischer Gewürze. Wenn der Primitivo di Manduria dann die Lippen überquert, zeigt er vollends, welche Pracht in ihm steckt. Eine satte Ladung Frucht, die sich über die Zunge schiebt und sie zugleich umschlingt. Ein zu Wein gewordenes Genusserlebnis, das die Geschmacksknospen mit weichem Tannin, einer unglaublichen Textur, dezenter Süße, enormer Saftigkeit und konzentrierten Aromen minutenlang gefangen hält. Ein hoch köstlicher Rotweinspaß, der in einem nicht enden wollenden, süßlich würzigen Abgang ausklingt und einer dieser beeindruckenden "Blockbuster" ist, der sicher nicht nur das Herz seiner eingefleischten Fangemeinde höherschlagen lässt.

Unsere Speisenempfehlung:
Der apulische Kult Rotwein passt hervorragend zu englisch oder medium gebratenem dunklem Fleisch. Am besten ein mindestens 300 Gramm schweres Steak, geschnitten aus einem gut abgehangenen Entrecote vom argentinischen oder irischen Rind. Obenauf dürfen dann reichlich gedünstete, süße Zwiebeln, mit einer Spur Zimt und einem Schuss Aceto Balsamico di Modena serviert werden. Als Beilage ein frisch gebackenes Ciabatta und einen großen Teller mit buntem Blattsalat. Der Primitivo di Manduria ist auch der richtige Tropfen für einen ruhigen Abend zu zweit vor dem Kamin, oder dafür geeignet, im Rahmen einer kleinen Feier, lieben Freunden etwas Gutes zu tun.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 17,95 €
16,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4700
Rudini, Sizilien - 0,75l. Fl.
(Preis 22,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Land: Italien
Anbauregion: Sizilien
Rebsorte: Nero d`Avola

                                    
Gambero Rosso 2017: 3 Gläser
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Casa Vinicola Feudo Rudinì srl, Contrada Camporeale, 96018 Pachino

Vinophile Informationen:
Auf der Mittelmeerinsel Sizilien zählt man lediglich eine Weinregion mit DOCG Status und 25 weitere Appellationen, die den DOC Status tragen. Erstaunlich daran ist, dass diese Gebiete zusammen nur etwa sechs Prozent des gesamt auf der Insel erzeugten Weines produzieren. Die Region Eloro mit ihren Unterbereichen Pachino und Pignatello ist eine Weinregion in der Provinz Syrakus an der Südostspitze Siziliens. Die staatlich kontrollierte Herkunftsbezeichnung Eloro, in deren Unterbereich Pachino zu 80% die heimische Nero d´Avola kultiviert wird, trägt ihren Status seit dem Jahr 1994 und ist hierzulande recht unbekannt. Der Nero d´Avola ist hier die wichtigste Rebsorte und wird manchmal mit den Bezeichnungen Calabrese oder Principe Siciliano benannt.

Weinbeschreibung:
Der Saro ist das Topgewächs und der ganze Stolz des Familienweingutes Di Pietro. Der Gambero Rosso 2017 würdigte die herausragende Arbeit des kleinen Weinbaubetriebes, indem man dem 2013 Saro Eloro Pachino die begehrten "Drei Gläser" verlieh. Die sorgsam von Hand gelesenen Trauben für die Produktion des Saro sind eine Selektion aus den ältesten Weinbergen des Gutes. Die vollreife Nero d´Avola wird in den kühlen Morgenstunden geerntet und auf schnellstem Wege der Weiterverarbeitung zugeführt. Der daraus erzeugte Wein schimmert in mittelkräftigem Rubin aus dem Glas und verströmt eine intensiv fruchtig ausgeprägte Duftwolke. Darin finden sich Unmengen einladender Eindrücke von roten Früchten, vor allem von Kirschen und Beeren. Das Bukett erinnert zudem an beste Konfitüre, die aus Himbeeren und Erdbeeren bereitet und mit einer Messerspitze Vanille aromatisiert wurde. Einige der nasalen Wahrnehmungen finden sich in ihrer geschmacklichen Ausprägung im Mund wieder, wenn der Saro mit voller Frucht, mittlerem Körper und anregender Würze den Gaumen erobert. In Kombination mit den weichen Tanninen, einer saftigen Lebendigkeit und einer guten Textur bereitet der rote Sizilianer auf Anhieb eine Menge Trinkspaß. Ein individueller Genuss, der in einem langen sehr würzigen Abgang langsam ausklingt und den 2013 Saro Eloro Pachino final zu einer außergewöhnlichen Interpretation der Rebsorte Nero d´Avola werden lässt.

Unsere Speisenempfehlung:
Kochen Sie zu diesem Wein einen Lammeintopf mit frischem Gemüse und Bulgur oder Couscous als Beilage. Verwenden Sie dabei zum Beispiel Staudensellerie, Auberginen, Tomaten, Zucchini, grüne Bohnen, Kartoffeln und Porree. Zum Würzen greifen Sie in die orientalische Ecke ihres Regals und nehmen etwas Kreuzkümmel, Zimt, Safran, Sternanis, schwarzen Sesam und geben anschließend frische Kräuter wie glatte Petersilie, Koriander, Minze oder Thymian bei.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2021

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
16,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
  1. 1
  2. ...
  3. 7
  4. ...
  5. 10