Das beeindruckende toskanische Castello di Fonterutoli liegt fünf Kilometer südlich von Castellina in Chianti nahe Siena auf den Hügeln, die auf das Val d'Elsa inmitten des Chianti Classico blicken. Die Familie Mazzei ist seit 1435 im Besitz des historischen Anwesens, welches immer noch in seiner ursprünglichen Form existiert. Es ist eine Ansammlung von Häusern, der Kirche von San Miniato und der eigentlichen Villa, die Ende des 15. Jahrhunderts errichtet wurden. Die Gebäude erzählen die Geschichte einer Familie, die tief in der toskanischen Tradition verwurzelt ist. Das herrschaftliche Anwesen wird von etwa 650 Hektar Wald, Weinbergen und Olivenhainen umgeben. Inzwischen blicken die Besitzer stolz auf rund 110 Hektar besten Reblandes. Wir befinden uns hier im Kerngebiet der Chianti Classico Produktion. Die Struktur des Bodens geht aus der Zersetzung von Kalk- und Sandfelsen hervor und ist reich an steinigem Skelettboden, daher wird der Wein von Fonterutoli auch häufig "Wein der Steine" genannt. Die ausgezeichnete Lage der Weinberge, die hervorragenden boden- und mikroklimatischen Bedingungen und die Dichte der Rebenanpflanzung, die stufenweise auf über 7000 Pflanzen pro Hektar gebracht wurde, erlauben es in den Weinen Komplexität, Eleganz und Kraft auszudrücken. Das Weingut der Familie Mazzei gehört heute nach einer nunmehr 600 Jahre andauernden Erfolgsgeschichte ohne Zweifel zu den führenden Produzenten in der Toskana und erzeugt aristokratische Weine mit einem erkennbar modernen Touch. Die Qualität dieser Weine ist von Weltklasse.
ART.NR.: 4443
Fonterutoli, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 11,13 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,92 g/l
Restzucker: 0,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Merlot, Petit Verdot

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Marchesi Mazzei Spa Agricola, Via Ottone III di Sassonia n°5 Loc. Fonterutoli, 53011 Castellina in Chianti (SI)

Vinophile Informationen:
Der Wetterverlauf in 2019 verlief mehr als gut. Ein milder, regnerischer Winter mit Temperaturen über dem Durchschnitt, Frühling und Vorsommer ebenso. Ende Juni legte sich der Regen, die Temperaturen stiegen an und ließen im Juli den Sommer beginnen. Ein Sommer, der von warmen, nicht extrem heißen Tagen geprägt war, mit Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht, von Ende August bis Mitte September, die die Qualität der Trauben maßgeblich positiv beeinflusste. Voraussetzungen für einen idealen Reifungsprozess der Trauben, die sich mit aromatischen Substanzen anreicherten, was zu einer sehr guten Qualität der Weinlese in 2019 führte.

Weinbeschreibung:
Die Trauben für den Poggio Badiola liest man per Hand aus einem Weinberg namens "Le Ripe". Dieser befindet sich in höher gelegenen Parzellen, zwischen 450 und 510 Metern über dem Meeresspiegel. Der Weinberg, dessen Boden von Kalkstein geprägt ist, umgibt eine wunderschöne romanische Pfarrei aus dem zehnten Jahrhundert. Die Ernte beginnt meist Mitte bis Ende September. Die Kellermeister vereinen im Poggio Badiola die Feinheit des frischen Sangiovese mit der Struktur und Weichheit des Merlot, sowie der Farbe und der Kraft des Petit Verdot. Hinzu kommt der gekonnte Ausbau in kleinen Eichenfässern. Die nasale Wahrnehmung erfreut sich am schönen Bukett des 2019er Poggio Badiola, welches elegant und sehr frisch duftet, dabei satte Aromen von Kirschen und hellen Beeren verströmt. Diese wurden in der köstlichen Assemblage aus Sangiovese, Merlot und Petit Verdot vermählt mit süßwürzigen Anklängen, die dem Ausbau in amerikanischen Barrique Fässern zu verdanken sind. Am Gaumen und auf der Zunge ist der Poggio Badiola fruchtig, aromatisch und herrlich weich, ist zudem saftig, enorm anregend und unkompliziert, bietet kurzweiligen Genuss. Ein unglaublich günstiger Rotwein aus der Toskana, für den täglichen Bedarf bestens geeignet.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Poggio Badiola begleitet Gerichte mit gereiftem Käse, gegrilltes Rindfleisch, verschiedene Arten und Gerichte vom Wild und typische Wurstspezialitäten der Toskana, wie zum Beispiel Finocchiona, Capocollo oder Pancetta. Der toskanische Rotwein ist geeignet als Begleiter zu Pizza, Pasta und Co. Des Weiteren zu Aufläufen und deftigen Eintöpfen sowie mittelkräftigen italienischen Käsesorten.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,35 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !