Das beeindruckende toskanische Castello di Fonterutoli liegt fünf Kilometer südlich von Castellina in Chianti nahe Siena auf den Hügeln, die auf das Val d'Elsa inmitten des Chianti Classico blicken. Die Familie Mazzei ist seit 1435 im Besitz des historischen Anwesens, welches immer noch in seiner ursprünglichen Form existiert. Es ist eine Ansammlung von Häusern, der Kirche von San Miniato und der eigentlichen Villa, die Ende des 15. Jahrhunderts errichtet wurden. Die Gebäude erzählen die Geschichte einer Familie, die tief in der toskanischen Tradition verwurzelt ist. Das herrschaftliche Anwesen wird von etwa 650 Hektar Wald, Weinbergen und Olivenhainen umgeben. Inzwischen blicken die Besitzer stolz auf rund 110 Hektar besten Reblandes. Wir befinden uns hier im Kerngebiet der Chianti Classico Produktion. Die Struktur des Bodens geht aus der Zersetzung von Kalk- und Sandfelsen hervor und ist reich an steinigem Skelettboden, daher wird der Wein von Fonterutoli auch häufig "Wein der Steine" genannt. Die ausgezeichnete Lage der Weinberge, die hervorragenden boden- und mikroklimatischen Bedingungen und die Dichte der Rebenanpflanzung, die stufenweise auf über 7000 Pflanzen pro Hektar gebracht wurde, erlauben es in den Weinen Komplexität, Eleganz und Kraft auszudrücken. Das Weingut der Familie Mazzei gehört heute nach einer nunmehr 600 Jahre andauernden Erfolgsgeschichte ohne Zweifel zu den führenden Produzenten in der Toskana und erzeugt aristokratische Weine mit einem erkennbar modernen Touch. Die Qualität dieser Weine ist von Weltklasse.
ART.NR.: 4443
Fonterutoli, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 11,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,92 g/l
Restzucker: 0,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Merlot, Petit Verdot

James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Marchesi Mazzei Spa Agricola, Via Ottone III di Sassonia n°5 Loc. Fonterutoli, 53011 Castellina in Chianti (SI)

Vinophile Informationen:
Der Wetterverlauf in 2019 verlief mehr als gut. Ein milder, regnerischer Winter mit Temperaturen über dem Durchschnitt, Frühling und Vorsommer ebenso. Ende Juni legte sich der Regen, die Temperaturen stiegen an und ließen im Juli den Sommer beginnen. Ein Sommer, der von warmen, nicht extrem heißen Tagen geprägt war, mit Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht, von Ende August bis Mitte September, die die Qualität der Trauben maßgeblich positiv beeinflusste. Voraussetzungen für einen idealen Reifungsprozess der Trauben, die sich mit aromatischen Substanzen anreicherten, was zu einer sehr guten Qualität der Weinlese in 2019 führte.

Weinbeschreibung:
Die Trauben für den Poggio Badiola liest man per Hand aus einem Weinberg namens "Le Ripe". Dieser befindet sich in höher gelegenen Parzellen, zwischen 450 und 510 Metern über dem Meeresspiegel. Der Weinberg, dessen Boden von Kalkstein geprägt ist, umgibt eine wunderschöne romanische Pfarrei aus dem zehnten Jahrhundert. Die Ernte beginnt meist Mitte bis Ende September. Die Kellermeister vereinen im Poggio Badiola die Feinheit des frischen Sangiovese mit der Struktur und Weichheit des Merlot, sowie der Farbe und der Kraft des Petit Verdot. Hinzu kommt der gekonnte Ausbau in kleinen Eichenfässern. Die nasale Wahrnehmung erfreut sich am schönen Bukett des 2019er Poggio Badiola, welches elegant und sehr frisch duftet, dabei satte Aromen von Kirschen und hellen Beeren verströmt. Diese wurden in der köstlichen Assemblage aus Sangiovese, Merlot und Petit Verdot vermählt mit süßwürzigen Anklängen, die dem Ausbau in amerikanischen Barrique Fässern zu verdanken sind. Am Gaumen und auf der Zunge ist der Poggio Badiola fruchtig, aromatisch und herrlich weich, ist zudem saftig, enorm anregend und unkompliziert, bietet kurzweiligen Genuss. Ein unglaublich günstiger Rotwein aus der Toskana, für den täglichen Bedarf bestens geeignet.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Poggio Badiola begleitet Gerichte mit gereiftem Käse, gegrilltes Rindfleisch, verschiedene Arten und Gerichte vom Wild und typische Wurstspezialitäten der Toskana, wie zum Beispiel Finocchiona, Capocollo oder Pancetta. Der toskanische Rotwein ist geeignet als Begleiter zu Pizza, Pasta und Co. Des Weiteren zu Aufläufen und deftigen Eintöpfen sowie mittelkräftigen italienischen Käsesorten.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4444
Fonterutoli, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 19,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,70 g/l
Restzucker: 0,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Malvasia Nera, Colorino

Gambero Rosso 2022: 2 Gläser
Robert Parker: 91 Punkte
James Suckling: 93 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Gambero Rosso: 2 Gläser
Robert Parker 91 Punkte

Beschreibung ...

Kellerei:
Marchesi Mazzei Spa Agricola, Via Ottone III di Sassonia n°5 Loc. Fonterutoli, 53011 Castellina in Chianti (SI)

Vinophile Informationen:
Weinkritiker auf der ganzen Welt schätzen den Chianti Classico von Castello di Fonterutoli und geben ihm regelmäßig hohe Bewertungen. Dazu gehören die amerikanischen Magazine "The Wine Spectator" und "Wine Enthusiast" sowie Robert Parker und Antonio Galloni, dessen Internetseite auf "Vinous" lautet. Letzterer vergab gute 89 Punkte und schrieb im September 2021, im Rahmen seiner Verkostung folgende Zeilen: "Der 2019er Chianti Classico Fonterutoli ist mit dunkelroter Kirsche, Mokka, Gewürzen, neuem Leder, Lakritze und Menthol durchzogen. Dieser markige, männliche Chianti Classico hat viel zu bieten, in einem entschieden maskulinen und eher kraftvollen Stil. Ein paar Jahre in der Flasche, sollten den imposanten Tanninen helfen, weicher und runder zu werden."

Weinbeschreibung:
James Suckling zückte stolze 93 Zähler im August 2021 für den Fonterutoli Chianti Classico Jahrgang 2019 und notierte im Verlauf seiner Degustation: "An unctuous Chianti Classico with black-cherry and dark-chocolate aromas and flavors. It’s medium-to full-bodied with round tannins and a delicious finish. Plenty of juicy-fruit flavors at the end. Drink or hold." Zwei doch etwas unterschiedliche Meinungen, die Antonio Galloni und James Suckling zum selben Wein haben, was uns natürlich sehr neugierig machte und wir auf unsere eigene Verkostung gespannt waren. Der 2019 Chianti Classico, eine Assemblage aus 90% Sangiovese, 5% Colorino und 5% Malvasia Nera, deren manuelle Lese vom 16. September beginnend, zwei Wochen dauerte, duftet einladend und frisch. Sein intensives Bukett trägt Aromen von dunklen Kirschen, herben Preiselbeeren und nicht 100% reifen Brombeeren in sich, die flankiert werden von Eindrücken nach Kaffee, Gewürze, Lakritze und Minze-Schokolade sowie Veilchen. Der Holzeinsatz ist noch deutlich wahrzunehmen, was bereits an dieser Stelle für ein paar Jahre der Lagerung spricht, sofern man das nicht unbedingt mag. Der Antritt im Mund ist druckvoll, saftig, von dunkler Frucht, toskanischer Säure und kräftigen Gerbstoffen geprägt. Der Wein zeigt ein wenig seine Muskeln und umschlingt die Zunge mit ordentlich "Grip". Alles noch recht jung, dennoch ausgewogen und auf einer, den weiteren Genuss fördernden, fein-mineralisch-salzigen Note endend. Wir vergeben in diesem jungen Stadium 91 Punkte und schließen uns der Meinung des Antonio Galloni an, dass der 2019er Chianti Classico noch etwas Zeit in der Flasche braucht, dann jedoch auch weitere 2-3 Punkte nach oben möglich sind, so wie James Suckling jetzt schon bewertete.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Chianti Classico wird sich im Verlauf seines Lebens als Allround-Talent erweisen, geht es darum, ein durch dunkles Fleisch geprägtes Essen zu begleiten. Wildgerichte in allen Varianten, werden mit ihm einen perfekten Partner finden. Ebenso ist dieser Chianti Classico gut geeignet, diverse Speisen aus Rindfleisch und Lamm zu begleiten. Setzen Sie dabei eher auf Ragouts und Schmorbraten als auf Kurzgebratenes. Langsam geschmorte Bäckchen vom Kalb oder vom Rind sind sicher die Krönung.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2029

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
14,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !