Die Familie Antinori widmet sich seit dem Jahr 1385 der Produktion von Qualitätsweinen. Die einmalige Erfolgsstory beginnt an jenem denkwürdigen Tag, an dem Giovanni di Piero Antinori in die Florentiner Zunft der Winzer und Weinhändler eintritt. Während ihrer gesamten langen Geschichte über sechsundzwanzig Generationen hat die Familie das Geschäft stets direkt geleitet und innovative, oft mutige Entscheidungen getroffen, ohne dabei jemals die überlieferten Traditionen und die Authentizität der Region Toskana aus dem Blick zu verlieren. Der Besitz, die Ländereien und Immobilien der Familie Antinori, wachsen zu einem kleinen Imperium heran. Im Verlaufe der Dekaden gründen und bewirtschaften die Antinoris in der Toskana und in Umbrien insgesamt sieben verschiedene Weingüter. Die inzwischen namhaften und weit über die Grenzen Italiens hinaus bekannten Betriebe, sind das Stammhaus Antinori in Florenz im Chianti Classico Gebiet, dann Castello della Sala, Tignanello, Castello Péppoli sowie Guado al Tasso, Pian delle Vigne und Badia a Passignano. Gelebte Tradition, Leidenschaft, immenser Fleiß und Intuition haben das Weinbauunternehmen Antinori zu einem der führenden italienischen Produzenten von Qualitätsweinen werden lassen und diesen Namen untrennbar mit der Geschichte und dem Erfolg des italienischen Weinbaus verbunden. Kaum ein anderer Produzent aus der italienischen Weinszene hat es auf der ganzen Welt zu solcher Berühmtheit gebracht. Heute werden die Geschäfte, des global agierenden Familienbetriebes, durch den im Jahr 1938 geborenen Marchese Piero Antinori geleitet. Er wird dabei von seinen Töchtern Allegra, Albiera und Alessia unterstützt, die für bestimmte Unternehmensbereiche verantwortlich sind. Der Weinbau in Italien und vor allem die Region Toskana haben der Familie Antinori viel zu verdanken.
ART.NR.: 4344
Antinori, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 18,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,45 g/l
Restzucker: 1,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Merlot, Syrah

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Marchesi Antinori S.p.A., Piazza Antinori 3, 50123 Firenze

Vinophile Informationen:
Die Tenuta di Pèppoli liegt im Herzen des Chianti Classico und umfasst rund 100 Hektar Nutzfläche, von denen etwa 50 Hektar auf Weinberge entfallen. Der Chianti Classico Pèppoli wurde 1988 mit dem ersten Jahrgang 1985 eingeführt. Die Erzeugung eines Rotweines dieser Stilistik ist dank des einzigartigen Mikroklimas der Region möglich. Die Rebflächen sind in einem Tal, auf an Mineralien reichen Böden angelegt, die für die Kultivierung der Sangiovese Trauben notwendig sind, will man aus ihnen einen Chianti Classico voller Vitalität und mit fruchtigem Charakter erzeugen. Das Gut blickt auf eine lange Historie zurück und schon im Mittelalter wurden hier Reben von Mönchen gepflegt, die im Kloster von Pèppoli daraus ihren Alltagswein erzeugten.

Weinbeschreibung:
Das Weinfachmagazin Falstaff verkostete den Jahrgang 2021 im Rahmen seiner Chianti Classico Annata Trophy 2022, im Dezember 2022. Der Pèppoli Chianti Classico, bzw. die Familie Antinori, durfte am Ende auf sehr gute 91 Punkte blicken und die Jury schrieb: "Funkelndes Rubin mit leichtem Violettschimmer. Sehr präsente und eindringliche Nase, zeigt Noten nach Brombeere, Maulbeere und dunkler Kirsche. Am Gaumen griffiges Tannin, zeigt gute Spannung, schöner Trinkfluss." Die Trauben wurden selektiv, bzw. einzeln nach Sorte (Sangiovese, Merlot, Syrah) geerntet und in der Kellerei von den Stielen befreit. Es folgte eine sanfte Pressung und die erste Gärung, bei kontrollierten Temperaturen zwischen 26 – 28°C, über einen Zeitraum von 10 bis 12 Tagen, um die typischen Aromen der einzelnen Traubensorten zu erhalten. Darauf folgte die malolaktischen Gärung und das Cuvéetieren der einzelnen Weine, deren durchdachter Blend dann in unterschiedlichen Fässern sowie in neuen Stahltanks reifte und weiter verfeinert wurde. Abgefüllt wurde im Oktober 2022. Der Jahrgang 2021 präsentiert sich in glänzender, rubinroter Farbe mit purpurfarbenen Applikationen zum Glasrand hin. Im Bukett entfalten sich fruchtige Anklänge von Sauerkirschen und reifen Pflaumen, frische Noten von Bitter- und Blutorangen, was perfekt abgerundet wird von verspielten Blütendüften, changierend mit balsamischen Gewürznoten, Kräutern und Nuancen bestem Kakaopulvers. Der Auftakt zwischen Zunge und Gaumen ist saftig, vollmundig und wird getragen von einer vibrierenden Frische, die in Begleitung sanfter Tanninen in einem schmackhaften, sehr köstlichen und angenehmen Finish endet, was langsam ausklingt. Da passt mal wieder alle zusammen. Klasse.

Unsere Speisenempfehlung:
Die Familie Antinori empfiehlt ihren Chianti Classico besonders als Begleiter zu toskanischen Gerichten. Er ist ideal in Kombination mit Pasta und Fleischsoßen. Versuchen Sie dazu "Involtini" aus Kalbfleisch. Für die Füllung wird Béchamelsauce mit feinen Schinken- und Käsewürfeln, gerösteten Pinienkernen, frischem Salbei und Weißbrotwürfeln angereichert. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer und Lorbeer. Die dünnen Scheiben, am besten aus der Hüfte geschnitten, werden kurz in Olivenöl angebraten, mit der kalten Füllung bestrichen, zur Roulade aufgerollt und mit einem Holzspieß fixiert. Anschließend werden die "Involtini" mit frischen Tomaten, roten Zwiebeln, Knoblauch, geriebenem Käse und Weißbrotwürfeln bedeckt und im Ofen überbacken.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2030

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
13,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4566
Antinori, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 18,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,60 g/l
Restzucker: 1,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Petit Verdot

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Marchesi Antinori S.p.A., Piazza Antinori 3, 50123 Firenze

Vinophile Informationen:
Der Jahrgang 2020 hat bisher noch keine Bewertungen erhalten. Sein Vorgänger aus 2019, konnte zuletzt mit sehr guten 90 Punkten von Robert Parker glänzen, der dazu schrieb: "Der Einstiegswein des Marchesi Antinori, der 2019 Villa Antinori Rosso, ist ein Sangiovese, der mit kleinen Anteilen von Merlot, Cabernet Sauvignon und anderen roten Trauben verschnitten wird. Er bietet Rundheit, geschmeidige Aromen von roten und violetten Früchten, ausgewogene Würze und Frische. Das Hauptthema dieses Weines ist die Primärfrucht und die allgemeine Vitalität. Die Philosophie hinter diesem Rosso ist Ausdruck der Marke Antinori und in der Tat werden die Trauben aus allen Familienbetrieben in der Toskana bezogen. Sie erhalten einen leicht und unkompliziert zu trinkenden Rotwein zu einem ausgezeichneten Preis."

Weinbeschreibung:
Das Jahr 2020 startete mit einem moderaten Winter ohne viel Schnee oder Regen, ging dann über in ein recht kühles Frühjahr. Das verzögerte etwas den Austrieb und die Blüte, die dann Ende Mai, Anfang Juni begann. Es regnete kräftig im Juni, ohne dass die Temperaturen allzu hochkletterten, sodass man den Sommer insgesamt als unterkühlt beschreiben kann. Sommerliche Spitzentemperaturen wurden punktuell im Verlauf des Monats August erreicht, der zum Ende hin von Regen geprägt war, was Schwankungen der Temperaturen von Tag und Nacht verursachte, allerdings der Reifung der Trauben zuträglich war. Die Traubenernte begann in der zweiten Septemberwoche und endete Anfang Oktober. Im Kelterhaus wurden die Früchte entrappt und sanft gepresst. Danach kam die Maische in Stahltanks, mit konstanten Temperaturen um 27 Grad Celsius, in denen sich rund drei Wochen die Gärung und die Mazeration abspielt. Nach der malolaktischen Gärung reifte der 2020 Villa Antinori in verschiedenen Barriques und Tonneaus. Die bewährte Assemblage trägt ein rubinrotes Gewand und duftet verschwenderisch nach dunklen Sauerkirschen, Zwetschgen, Pfefferminze, Gewürzen und roten Blüten. Das anregende Bukett wird von feinen Holzanklängen und besten Vanillenoten abgerundet. Auf der Zunge präsentiert sich der Villa Antinori voll, fruchtig und weich, mit sanften Tanninen und einer lebhaften Säure. An den Papillen erlebt man ein Zusammenspiel von Eindrücken der Schattenmorelle, Herzkirsche und der Vogelkirsche. Unterlegt ist die Frucht von zarten Aromen bester Zartbitterschokolade und süß säuerlichem Johannisbeergelee. Lebendigkeit und Frische sind die Attribute des Jahrgangs 2020, der einen herrlichen Trinkfluss erzeugt und Lust auf den nächsten Schluck macht. Ein köstlicher toskanischer Rosso, mit viel Tradition und dennoch modernem Auftritt.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Villa Antinori Rosso passt in die kulinarische Verbindung mit Fleischgerichten, deren Saucen von milden Aromen geprägt sind. Sie können zum Beispiel frische Pilze, Früchte, feine Kräuter, gereiften Balsamessig und süße Zutaten verwenden. Vielleicht kochen Sie ein Rehragout mit Schattenmorellen darin, abgeschmeckt mit einem guten Schuss eines gereiften Aceto Balsamico di Modena oder einem Teelöffel Rübenkraut, dazu reichen Sie hausgemachte Spätzle und ein Gemüse von fein gehobelter Roter Beete, das Sie mit den gleichen Zutaten zubereiten können, wie Sie sie für ein frisches Rotkohlgemüse verwenden würden.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
13,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !