Die Familie Antinori widmet sich seit dem Jahr 1385 der Produktion von Qualitätsweinen. Die einmalige Erfolgsstory beginnt an jenem denkwürdigen Tag, an dem Giovanni di Piero Antinori in die Florentiner Zunft der Winzer und Weinhändler eintritt. Während ihrer gesamten langen Geschichte über sechsundzwanzig Generationen hat die Familie das Geschäft stets direkt geleitet und innovative, oft mutige Entscheidungen getroffen, ohne dabei jemals die überlieferten Traditionen und die Authentizität der Region Toskana aus dem Blick zu verlieren. Der Besitz, die Ländereien und Immobilien der Familie Antinori, wachsen zu einem kleinen Imperium heran. Im Verlaufe der Dekaden gründen und bewirtschaften die Antinoris in der Toskana und in Umbrien insgesamt sieben verschiedene Weingüter. Die inzwischen namhaften und weit über die Grenzen Italiens hinaus bekannten Betriebe, sind das Stammhaus Antinori in Florenz im Chianti Classico Gebiet, dann Castello della Sala, Tignanello, Castello Péppoli sowie Guado al Tasso, Pian delle Vigne und Badia a Passignano. Gelebte Tradition, Leidenschaft, immenser Fleiß und Intuition haben das Weinbauunternehmen Antinori zu einem der führenden italienischen Produzenten von Qualitätsweinen werden lassen und diesen Namen untrennbar mit der Geschichte und dem Erfolg des italienischen Weinbaus verbunden. Kaum ein anderer Produzent aus der italienischen Weinszene hat es auf der ganzen Welt zu solcher Berühmtheit gebracht. Heute werden die Geschäfte, des global agierenden Familienbetriebes, durch den im Jahr 1938 geborenen Marchese Piero Antinori geleitet. Er wird dabei von seinen Töchtern Allegra, Albiera und Alessia unterstützt, die für bestimmte Unternehmensbereiche verantwortlich sind. Der Weinbau in Italien und vor allem die Region Toskana haben der Familie Antinori viel zu verdanken.
ART.NR.: 4344
Antinori, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 17,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,37 g/l
Restzucker: 2,10 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Merlot, Syrah

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Marchesi Antinori S.p.A., Piazza Antinori 3, 50123 Firenze

Vinophile Informationen:
Das Wetter des Weinjahres 2020 begann in der Toskana mit einem milden Winter, der nur im März etwas kälter wurde. Es kam zu einem deutlich früheren Austrieb der Weinstöcke, was sich allerdings nicht negativ auswirkte, die Pflanzen normal wuchsen und das, durch eine regnerische und kühle Periode Ende des Frühjahrs, begünstigt wurde. Der Sommer war recht warm, ohne heiß zu sein und es gab zwischendurch etwas Regen, sodass sich die Reben und die Trauben fantastisch entwickelten. Die Lese begann Mitte September, der viel Regen mit sich brachte, was allerdings zur vollen Ausreifung der Trauben beitrug und endete Anfang Oktober.

Weinbeschreibung:
Die Trauben wurden selektiv, bzw. einzeln nach Sorte (Sangiovese, Merlot, Syrah) geerntet und in der Kellerei von den Stielen befreit. Es folgte eine sanfte Pressung und die erste Gärung, bei kontrollierten Temperaturen zwischen 25 – 28°C, für knapp zwei Wochen, um die typischen Aromen der einzelnen Traubensorten zu erhalten. Darauf folgte die malolaktischen Gärung und das Cuvéetieren der einzelnen Weine, deren durchdachter Blend dann in unterschiedlichen Fässern reifte und weiter verfeinert wurde. Abgefüllt wurde der 2020 Pèppoli Chianti Classico Ende Januar 2022 und drei Monate später für den Verkauf freigegeben. Der Jahrgang 2020 präsentiert sich in seidig glänzender, rubinroter Farbe. Die nasale Wahrnehmung erfreut sich an intensiven Aromen roter Früchte, darunter Schattenmorellen, rote Johannisbeeren und knackige, nicht voll ausgereifte Erdbeeren. Untermalt wird das fruchtige Dufterlebnis von feinen Nuancen nach etwas Lavendel, kandierten Veilchen, balsamischen Gewürznoten und Süßholzraspel. Zwischen Zunge und Gaumen erlebt man einen weichen 2020 Pèppoli Chianti Classico, der mit guter Persistenz, vibrierender Säurefrische und einer geschliffenen Tanninstruktur zu überzeugen versteht. Die Komponenten harmonieren ausgezeichnet miteinander und enden in einem langen, frischfruchtigen Abgang. Ein wunderschöner Chianti Classico, der keine Wünsche offen lässt.

Unsere Speisenempfehlung:
Die Familie Antinori empfiehlt ihren Chianti Classico besonders als Begleiter zu toskanischen Gerichten. Er ist ideal in Kombination mit Pasta und Fleischsoßen. Versuchen Sie dazu "Involtini" aus Kalbfleisch. Für die Füllung wird Béchamelsauce mit feinen Schinken- und Käsewürfeln, gerösteten Pinienkernen, frischem Salbei und Weißbrotwürfeln angereichert. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer und Lorbeer. Die dünnen Scheiben, am besten aus der Hüfte geschnitten, werden kurz in Olivenöl angebraten, mit der kalten Füllung bestrichen, zur Roulade aufgerollt und mit einem Holzspieß fixiert. Anschließend werden die "Involtini" mit frischen Tomaten, roten Zwiebeln, Knoblauch, geriebenem Käse und Weißbrotwürfeln bedeckt und im Ofen überbacken.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2030

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
12,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4566
Antinori, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 17,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,00 g/l
Restzucker: 0,40 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Petit Verdot

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Marchesi Antinori S.p.A., Piazza Antinori 3, 50123 Firenze

Vinophile Informationen:
Der Villa Antinori wurde 1928 von Marchese Niccolò Antinori, dem Vater von Piero Antinori, als erster Chianti auf den Markt gebracht, dessen besondere Qualität darauf ausgelegt war, sich im Laufe der Jahre in der Flasche zu verfeinern, da er Alterungspotential mitbrachte. In Jahre 2001 führte Piero Antinori eine Weiterentwicklung dieses Weins ein, der dadurch zum Rosso Toscana IGT wurde. Er wird aus verschiedenen Rebsorten, einer Selektion der besten Trauben, gekonnt vinifiziert, die ausschließlich von den toskanischen Gütern stammen und sich im Besitz der Familie Antinori befinden. Das Design des klassischen Etiketts von 1928 blieb bis in Jahr 1990 unverändert, in dem es neugestaltet und dann nach 2010 ein weiteres Mal leicht überarbeitet wurde.

Weinbeschreibung:
Im Kelterhaus angekommen, werden die Trauben entrappt und sanft gepresst. Danach kommt die Maische in temperaturgeführte Stahltanks, mit konstanten Temperaturen zwischen 25 und 28 Grad Celsius, in denen sich rund drei Wochen die Gärung und die Mazeration abspielt. Nach der anschließenden malolaktischen Gärung reift der Villa Antinori Rosso IGT in verschieden Barriques und Tonneaus, die in Amerika, Ungarn und Frankreich produziert wurden. Im Juli 2021 wurde der Jahrgang 2019 dann final in die Flaschen gefüllt und sogleich für den Verkauf freigegeben. Der Villa Antinori Rosso IGT, aus dem exzellenten Jahrgang 2019, zeigt sich in kräftiger rubinroter Robe, mit violettem Saum. Die Nase verweilt zunächst am intensiven und komplexen Bukett, das sich mit verführerischen, frischen, lebhaften und einladenden Noten von reifen roten Früchten, vor allem Sauerkirschen und Pflaumen, gepaart mit Anklängen an Buchsbaum, Minze und schwarzen Pfeffer sowie feinen Gewürzen und einem Hauch Vanille präsentiert. Am Gaumen ist der fruchtbetonte, mittelschwere Villa Antinori Rosso vollmundig und rund, begeistert mit geschmeidigen und delikaten Gerbstoffen. Weitere positive Merkmale sind sein aromatischer Geschmack, eine erfrischende Säure und ein langes Finale, das anregend und feinwürzig endend, zum nächsten Schluck anregt. Wie bereits in den meisten Jahrgängen zuvor, bleiben kaum Wünsche offen und der charmante, schmackhafte Antinori Rotwein aus der Toskana, ist jeden Cent wert.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Villa Antinori Rosso passt in die kulinarische Verbindung mit Fleischgerichten, deren Saucen von milden Aromen geprägt sind. Sie können zum Beispiel frische Pilze, Früchte, feine Kräuter, gereifter Balsamessig und süße Zutaten verwenden. Vielleicht kochen Sie ein Rehragout mit Schattenmorellen darin, abgeschmeckt mit einem guten Schuss eines gereiften Aceto Balsamico di Modena oder einem Teelöffel Rübenkraut, dazu reichen Sie hausgemachte Spätzle und ein Gemüse von fein gehobelter Roter Beete, das Sie mit den gleichen Zutaten zubereiten können, wie Sie sie für ein frisches Rotkohlgemüse verwenden würden.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
12,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4765
Tenuta Tignanello, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 42,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,12 g/l
Restzucker: 1,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Cabernet Sauvignon

James Suckling: 94 Punkte
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Marchesi Antinori S.p.A., Piazza Antinori 3, 50123 Firenze

Vinophile Informationen:
Die Marchese Antinori Chianti Classico Riserva wird in der berühmten Tenuta Tignanello vinifiziert. Der auch als Super-Toskaner bezeichnete, dem Gut den Namen gebende Rotwein Tignanello, erschien 1970 erstmals auf dem Markt und wurde als "Chianti Classico Riserva Vigneto Tignanello" angeboten. Ein Sangiovese, klassisch verschnitten mit Canaiolo und Trebbiano. Ein Jahr später wurde er dann als "Vino da Tavola" deklariert, damit man künftig auch internationale Rebsorten bei der Vinifizierung verwenden konnte. Der Wein war die erste Sangiovese Cuvée, die in Barrique Fässern ausgebaut wurde und so der erste moderne Rotwein, der sich nicht nur aus heimischen Rebsorten zusammensetzt. Der Tignanello ist inzwischen eine "Weinikone" und wurde von der internationalen Fachpresse als "einer der einflussreichsten Weine in der Geschichte des italienischen Weinbaus" definiert.

Weinbeschreibung:
Die Tenuta Tignanello ist ein malerisch gelegenes Anwesen, 28 km südlich von Florenz, im Herzen des Chianti Classico Gebietes. Genauer gesagt, zwischen Montefiridolfi und Santa Maria a Macerata, flankiert von den Flüssen Greve und Pesa. Auf diesem Weingut hat die Familie Antinori ihre Produktionsphilosophie zu 100 Prozent verwirklicht und in perfekter Manier umgesetzt. Der Einklang von Tradition und Moderne ist Teil des Geheimnisses, der dort erzeugten Weine, die authentischer Ausdruck der Region sind. Das nahezu perfekte Klima des Jahrgang 2019 entsprach in allen Jahreszeiten einem guten Verlauf in der nördlichen Toskana und brachte qualitätsvolle Weine hervor. Die Lese fand von Mitte September bis Anfang Oktober statt. Während der Ernte war das Wetter meist trocken und von leichten Winden geprägt. Die 2019 Chianti Classico Riserva glänzt in edlem, dunklen Rubinrot mit purpurfarbenen Reflexen. In der noblen Duftwolke, die aus dem Weinglas aufsteigt, präsentieren sich intensive Noten roter Früchte, changierend mit eleganten Aromen von Vanille, roten Blüten und feinen Gewürzen. Ein sehr klassisches Bukett, das vor allem Eindrücke von dunklen Kirschen und wunderschöne Zedernholzdüfte präsentiert. Im Gaumen und auf der Zunge agiert der Marchese Antinori beeindruckend fein, ist elegant, aristokratisch und ausgewogen. Er zeigt enorm viel Frucht, ist lebhaft, weinig und hat weiche seidige Tannine. Im Geschmack entdeckt man Schattenmorellen, dunkle Beeren, kandierte Veilchen, Granatapfel, Pflaumen, Tabakblatt, Gewürze und zarte Röstnoten. Alles wird geleitet von belebender Säure und einer herrlichen Herbheit, die in ein langes, anhaltendes und feinwürziges Finale münden. Eine gelungene Vorstellung und eine großartige Chianti Classico Riserva, die sich im Verlauf einer Dekade zu weiteren Höhen aufschwingen und Ihnen vielfältigen Genuss bescheren wird.

Unsere Speisenempfehlung:
Wir bereiten ein Beefsteak nach Florentiner Art. Für die "Bistecca alla Fiorentina", Olivenöl mit Rosmarin und zerdrückten Knoblauch verrühren. Das Fleisch, ein Porterhouse- oder T-Bone-Steak, für mindestens einen Tag darin marinieren. Die Steaks herausheben und auf einem gut geheizten Holzkohlengrill von beiden Seiten etwa fünf Minuten grillen. Währenddessen wiederholt mit der Marinade bestreichen. Vom Rost nehmen und bei ca. 85 Grad im Ofen warm gestellt, noch fünf bis zehn Minuten ruhen lassen. Erst unmittelbar vor dem Servieren wird das "Bistecca alla Fiorentina" mit grobem Meersalz und frisch gemahlenem, schwarzen Pfeffer gewürzt, dann aufgetragen und am Tisch tranchiert.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2029

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
31,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !