1. 1
  2. ...
  3. 4
  4. 5
  5. 6
  6. ...
  7. 20
ART.NR.: 4897
Abrigo Giovanni, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 11,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 4,93 g/l
Restzucker: 0,24 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Twintopkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Dolcetto

James Suckling: 90 Punkte
Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Azienda Agricola ABRIGO GIOVANNI di Abrigo Giorgio, VIA SANTA CROCE, 9 12055 DIANO D'ALBA (CN)

Vinophile Informationen:
Robert Parker schreibt: "As a young man, Giovanni wanted to study engineering, but the call of the vineyard was so strong, he never admitted that to his parents. Like many of his peers, he ended up enrolling in Alba’s school of enology instead. He is the third generation of his family to mind the vineyard and he has increased his holdings to 18 hectares, up from three in his grandfather’s time. He owns three hectares in the Montersino cru and four in Meruzzano. That old thirst for engineering, he says, was more than quenched with all the intense trouble-shooting associated with his recent winery construction".

Weinbeschreibung:
Der Weinberg Garabei wurde 1968 angepflanzt. Der kalkhaltige, lockere Quarzsand Boden verleiht der Rebe ein bescheidenes Wachstum, was einen geringen Hektarertrag und eine hohe Qualität nach sich zieht. Die Lese erfolgt von Mitte bis Ende September von Hand, wobei eine erste Selektion des Lesegutes durchgeführt wird. Die Kellerei legt Wert darauf, beim Garabei die typische Frucht des Dolcettos herauszuarbeiten, weshalb er zum Beispiel nicht im Holz ausgebaut wird. Garabei ist der älteste Weinberg des Betriebes, der eine niedrige Produktion aufweist. Kleine Trauben mit wenigen Beeren, die einen perfekt strukturierten Dolcetto di Diano d´Alba ergeben, der seine Ausgewogenheit, nach einem Jahr der Verfeinerung, in modernen Stahltanks und in der Flasche erreicht. Der Jahrgang 2019 trägt eine Robe in brillantem Rubinrot mit edlem Granatfunkeln. Sein Bukett ist reich und intensiv. Es duftet nach wilden Sauerkirschen und kandierter Orangenschale, mit einem Hauch von reifen roten Waldbeeren. Begleitet wird die satte, einladende Frucht von zarten Noten getrockneter Rosenblätter. Am Gaumen ist der Garabei kraftvoll und doch elegant, besitzt enorm viel Fruchtgeschmack, der von kräftigen, einhüllenden Tanninen gefasst ist. Die gute Säure des Weins flankiert gekonnt die Aromen und geleitet den Dolcetto d´Alba in einen sehr glatten und langanhaltenden Abgang. Der 2019 Dolcetto d´Alba Garabei entwickelt sich in den ersten fünf Jahren nach der Ernte perfekt und altert, bei richtiger Lagerung, wunderbar im Verlauf einer Dekade nach der Ernte. Mit zunehmendem Alter werden sich ziegelrote Reflexe einfinden und in der Nase, feine Unterholz- und erdige Eindrücke hinzukommen. Um diese Entwicklung mit zu verfolgen, lohnt sich der Kauf mehrerer Flaschen oder Kisten. Lohnenswert ist es auf jeden Fall generell, diesen authentischen Piemonteser unbedingt selbst zu verkosten und zu entdecken.

Unsere Speisenempfehlung:
Saftig gebratene Steaks von Rind und Schwein werden sich mit diesem Dolcetto d´Alba gut vertragen. Ebenso empfehlen wir diesen piemontesichen Rotwein zu deftigen Fleischgerichten, wie zum Beispiel diverse Chillis, Ragouts, geschmorten Braten oder einem Rindergulasch mit viel Paprika und Zwiebeln zu reichen. Frische Kräuter und Knoblauch, mediterrane Gemüse und Beilagen dürfen zum Einsatz kommen. Herzhafte, italienische Käsespezialitäten, wie der traditionelle, halbfeste "Tuma di Langa" aus Schaf- und Ziegenmilch sind ebenfalls willkommen.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4898
Abrigo Giovanni, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 11,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 6,65 g/l
Restzucker: 0,37 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Twintopkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Barbera

Gambero Rosso 2022: 2 Gläser
Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Gambero Rosso: 2 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Azienda Agricola ABRIGO GIOVANNI di Abrigo Giorgio, VIA SANTA CROCE, 9 12055 DIANO D'ALBA (CN)

Vinophile Informationen:
Für den Barbera d´Alba Marminela cuveetiert die Azienda Agricola Abrigo Giovanni Trauben aus zwei Weinbergen, die sich in den Gemarkungen der Gemeinden Grinzane Cavour und Diano d´Alba befinden. Dort sind Lehmböden mit einem hohen Gehalt an Kalkstein. Die Südwestlage in Diano zeichnet sich durch Schichten aus Sand und grauem Sandstein aus, während die Südostlage in Grinzane tiefer und kompakter ist. Die Parzellen in Diano befinden sich auf einer Höhe von 330 m. Auf 230 m über dem Meeresspiegel, die in Grinzane Cavour. In den Parzellen wird mit typischer Spaliererziehung und Guyot-Rebschnitt sowie einer durchschnittlichen Pflanzendichte von 4.500 Rebstöcken pro Hektar gewirtschaftet.

Weinbeschreibung:
Die meisten der erstklassigen Barberaweine stammen aus den DOC-Bereichen Barbera d´Asti und aus Barbera d´Alba, doch gelegentlich entstehen auch anderswo ausgezeichnete Versionen. Die Barbera Traube ist die mit Abstand am meisten angebaute Rebsorte im Piemont. Knapp die Hälfte der gesamten Rebfläche wird von ihr besetzt. Das liegt an der langen Tradition, da die Weinbauern der Region diese Traube schon vor hunderten von Jahren angepflanzt haben. Und zudem daran, dass die piemontesische Bevölkerung diesen Wein heute noch sehr schätzt, da er ein guter Begleiter zu den täglichen Mahlzeiten ist und bei Feiern als unkomplizierter und kostengünstiger Rotwein ausgeschenkt wird. Der Marminela aus dem Jahrgang 2019 ist ein intensiver Powerwein. Das bemerkt man schon im kräftigen Bukett, das dichte Beerenaromen, Zwetschgen- und Kirschdüfte offenbart, die von intensiven Eindrücken nach kandierten Veilchen flankiert wird. Mit ordentlich Kraft, irre viel Frucht und enormem Körper, fließt der piemontesische Rotwein in den Mund und beeindruckt auf Anhieb die Geschmacksorgane. Dieser Barbera d´Alba kommt einem, beim Erleben des ersten Schluckes, fast so vor, wie ein noch ungebändigter Naturbursche, mit sehr ursprünglichem Charakter. Dieser Eindruck geht einher mit Saftigkeit, feiner Würze und konzentrierten Aromen von Unmengen dunkler Früchte. Sie bilden das Kernstück des Barbera d´Alba mit seinen 14,5% Alkohol, die gut integriert sind und von balancegebender Säure im Zaum gehalten werden. Ein authentischer Piemonteser, ausdrucksstark, noch etwas wild und verführerisch köstlich.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Barbera d´Alba Marminela passt hervorragend zu einer kräftig abgeschmeckten "Bagna Cauda". Dieses sehr einfache Gericht ist, nach Meinung vieler Italiener, das Nationalgericht des Piemonts. Keine andere Speise ist typischer für die Region als die "warme Sauce", die aus nur wenigen, dafür jedoch recht intensiven Zutaten besteht. Viel Knoblauch, reichlich Sardellenfilets, bestes Olivenöl, Milch, Weißwein, Butter und zum Eintauchen frische Pellkartoffeln oder gegrilltes Gemüse.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4842
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,53 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 0,43 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Cannonau, Carignano, Bovale Sardo

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa, Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Der authentische Costera Cannonau di Sardegna ist zu einem sardischen Rotweinklassiker avanciert, der sich in internationalen Verkostungswettbewerben prächtig behauptet. So wurden dem Costera in seiner Laufbahn zahlreiche Auszeichnungen verliehen. Der Gambero Rosso, Luca Maroni, Duemillavini, Mundus Vini, Falstaff, Robert Parker, Wine Enthusiast und James Suckling honorierten die konstant hohe Qualität vieler Argiolas Weine. James Suckling hat den 2018 Costera Cannonau verkostet, ihm großartige 93 Punkte gegeben und geschrieben: "Very pretty red, offering brambleberries and walnuts with some licorice and tile undertones. Medium to full body, creamy tannins and a long, flavorful finish. Drinkable now, but better in 2022."

Weinbeschreibung:
Die Weinberge, aus denen die Cannonau Trauben per Hand gelesen werden, erstreckt sich über 50 Hektar in den Hügeln der historischen Region Trexenta, nördlich von Cagliari und Serdiana. Die Rebstöcke gedeihen auf Höhenzügen zwischen 200 und 250 Metern über dem Meeresspiegel, deren Böden sich aus Mergel, Sandstein und Mergelkalk zusammensetzen. Das dortige Mikroklima, der fruchtbare Boden und die perfekte Exposition, bieten ideale Bedingungen für den Anbau der Cannonau Traube, die ursprünglich aus Nordsardinien stammt und in dieser Gegend von Antonio Argiolas, dem Gründer des Weinguts, gepflanzt wurde. Der Ausbau erfolgt zunächst in traditionellen Tanks aus Zement und später in kleinen Fässern aus Eiche. Der 2019 Costera zeigt sich von Beginn an geschmeidig, harmonisch und zugänglich. Sein Duft ist erfüllt von Aromen dunkler Früchte, nebst Nuancen von Orangen, Datteln und Feigen, als auch feinen Gewürzen aus fernen Ländern. Untermalt wird das exotische Bukett von zarten Anklängen einer feuchten Tonamphore. Von der Sonne des Südens verwöhnt, mit weichem, vollem Körper ausgestattet, gleitet der Cannonau durch die geschmacklich haptische Empfindung. Die nasalen Wahrnehmungen widerspiegeln sich an den Papillen. Der Costera wird getragen von satter Frucht und seidigen Tanninen. Zudem schmeckt man feine Noten von Pflaumen und Kirschen. Die moderate Säure sorgt mit ihrer Frische für lebendige Aspekte, wird flankiert von feiner Süße, die vom Extrakt und Fruchtzucker stammt. Einmal mehr ist der Costera eine sichere Bank in Sachen Qualität und daher ein lohnender Weinkauf.

Unsere Speisenempfehlung:
Bereiten Sie zum Costera Cannonau die sardische Nudelspezialität "Malloreddus alla Campidanese". Für vier Personen benötigen Sie diese Zutaten: 400 g Malloreddus, die auch als Gnocchetti Sardi bekannt sind, 200 g frische Salsiccia mit Fenchelsamen, 0,1 Liter Olivenöl Extra Vergine, 1 Knoblauchzehe, 500 g San Marzano Tomaten aus der Dose, 1 Esslöffel Tomatenmark, 1 Prise Salz, Safran, ein paar Blätter frisches Basilikum und 100 g Pecorino Caprino. Die gekochten Nudeln zusammen mit den anderen Zutaten in einer Pfanne zubereiten und abschließend mit dem Käse verfeinern.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,65 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4112
Torrevento, Apulien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,85 g/l
Restzucker: 3,10 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Nero di Troia

                                    
Gambero Rosso 2019: 3 Gläser
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Torrevento srl., S.P 234 KM 10.600, Corato

Vinophile Informationen:
Auf den kargen, steinreichen Böden der Murgia gedeihen die heimischen Rebsorten am besten. Erst durch sie gelangt das Potential, das diese Region und Apulien insgesamt für den Weinbau besitzt, zur vollen Entfaltung. Vor allem aus diesem Grund hat Torrevento die autochthonen Rebsorten der Region für sich wiederentdeckt und baut sie verstärkt in den Weinbergen an. Bei der Weinbereitung setzt das Team der Önologen auf modernste Technik, der Ausbau der Weine findet hingegen ganz nach alter Tradition in hochwertigen Fässern und Barriques aus Eichenholz statt. Zusätzlich bieten die weitläufigen Kellerräume, die sich im Felsen unterhalb des ehemaligen Benediktinerklosters erstrecken, optimale Bedingungen für den Reifeprozess.

Weinbeschreibung:
Apulien ist eine der wichtigen Regionen für den Anbau der Sorte Uva di Troia, die im Vigna Pedale zu 100% enthalten ist. Der Rebstock wurde von den Griechen nach Italien gebracht und wird seit mehr als 3000 Jahren in der Region angebaut. Der Ursprung der Uva di Troia, wie der Name schon sagt, ist allerdings in Kleinasien zu suchen und liegt noch weiter zurück. Die Rebstöcke für den Vigna Pedale sind rund 40 Jahre alt und im, in Süditalien "Alberello" genannten Buschformsystem angepflanzt, welches auf wenig Ertrag pro Rebstock ausgelegt ist. Die Vigna Pedale Riserva ist einer der Vorzeigeweine aus dieser Varietät und seit Jahren einer der Daueraspiranten auf die "Drei Gläser" des Gambero Rosso. Diese hat auch der Jahrgang 2015 abgeräumt, der mit seinem opulenten Duft sofort für Aufmerksamkeit sorgt, sobald er aus der Flasche fließt. Neben ausladenden Aromen von Schwarzkirschen, dunklen Beeren und Pflaumen, begeistert der Jahrgang 2015 mit vielfältigen Eindrücken von getrockneten Früchten, Süßholz, Tabakblatt, balsamischen Gewürzen, exotischen Pfeffern und wilden, mediterranen Kräutern. Weich, rund und warm, mit vollem Körper, mit Kraft und Würze umgarnt der Vigna Pedale Riserva den gesamten Mund, um mit seinen seidigen Tanninen, der tollen Textur und der saftigen Frucht, die geschmacklichen Sinne zu verführen. Die Komponenten wurden sorgfältig aufeinander abgestimmt und gekonnt miteinander verwoben. Alles ist in einem herrlich vinophilen Gleichgewicht und man erfreut sich an einem köstlichen Rotwein, dessen süßlich herber Nachgeschmack noch lange zu schmecken ist. Die Vigna Pedale Riserva ist seit Jahren eine sichere Bank, auf der Suche nach den besten Weinen Süditaliens.

Unsere Speisenempfehlung:
Die Vigna Pedale Riserva ist mit seiner Aromatik bestens als Begleiter zu orientalisch oder arabisch gewürzten Speisen geeignet. Kochen Sie zum Beispiel ein Lammragout mit kräftiger Sauce, abgeschmeckt mit frischer Minze, Koriander und Kardamom, dazu Bulgur oder Couscous und frische Okraschoten oder dicke Bohnen als Beilage. Hervorragend passt die Vigna Pedale Riserva auch zu dunklem Fleisch vom Grill, Wildbret, kräftigen Wurstspezialitäten, Salami, edlem Wildgeflügel und zu gereiftem Käse.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4510
Librandi, Kalabrien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 4,70 g/l
Restzucker: 1,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Kalabrien
Rebsorte: Gaglioppo

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Librandi S.p.A, Contrada S. Gennaro, 88811 Cirò Marina KR

Vinophile Informationen:
James Suckling, einer der bedeutenden amerikanischen Weinjournalisten, berichtete in der Verkostung eines früheren Jahrgangs: "Dried leaves, sesame seeds, glazed currants, and grape leaves here. Medium to full body, warm and hearty tannins, and a fruity finish. Drink now." Monica Larner ist Spezialistin für italienische Weine bei Robert Parker. Sie beschrieb einen anderen Jahrgang mit den Worten: "Die Duca San Felice Riserva ist eine reine und sehr feine Interpretation des Gaglioppo - von der schönen Ionischen Küste Kalabriens. Diese schöne Riserva ist ein fester, mittelschwerer Rotwein mit hellen Beerenaromen, gefolgt von gegrillten Wildkräutern, etwas Teer sowie Lakritze und Noten warmer Erde."

Weinbeschreibung:
Der aktuelle Jahrgang 2018 darf sich mit den "Tre bicchieri" des Gambero Rosso schmücken. Die erfolgreiche Duca San Felice Riserva Classico Superiore wird aus handverlesenen Trauben gewonnen. Durch eine 3-jährige Reifung, in Fässern mit verschiedenen Fassungsvolumen, wird er zur Riserva. Die Familie Librandi verbindet hier Tradition und Innovation, um der kalabrischen Weinkultur gerecht zu werden. Der Jahrgang 2018 betritt die Bühne in mittelkräftigem Rubinrot mit zart orangefarbenem Saum am Glasrand. Sein aussagekräftiges, einladendes Bukett ist fruchtig-süßlich und erdig-würzig zu gleichen Teilen. Darin finden sich dezente Fruchtaromen von Sauerkirschen, Zwetschgen, Himbeeren und Preiselbeeren, die flankiert werden von tertiären Eindrücken nach Süßholz, getrocknetem Waldboden und Bleistiftmine. Zwischen Zunge und Gaumen ist der kalabrische Rotwein weich, samtig und harmonisch, wirkt eher leicht und tänzelnd, hat jedoch, mit seinen 14% Alkohol, ordentlich Kraft und schiebt sich in jeden Mundwinkel. Die Eindrücke des Buketts widerspiegeln sich eins zu eins an den Papillen und man erlebt einen geschliffenen, gut balancierten Rotwein, mit runden Tanninen, der passenden Säure und sanfter Würze, was im ausgewogenen Finale langsam ausklingt. Die "Tre bicchieri" des Gambero Rosso 2021 sind verdienter Lohn für die konstant hohe Qualität dieser Riserva und es bleibt wie gehabt eine fast unlösbare Herausforderung andere Rotweine zu finden, die ein ähnlich gutes Preis-Genuss-Erlebnis bieten.

Unsere Speisenempfehlung:
Ein großartiger Rotwein, der auch hervorragend zu Fisch passt. An erster Stelle stehen dabei die etwas kräftiger schmeckenden Sardinen, rote Barben oder Makrelen. Das unvergleichliche Aroma dieser Fische ist eine geniale Kombination zu diesem Duca San Felice Riserva und frisch aus dem Meer, einfach nur auf dem Grill gebraten, so schmecken diese Fische am besten. Dazu gibt es feste, aromatische Salzkartoffeln und knackigen Blattsalat.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4805
Sensi, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 11,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,85 g/l
Restzucker: 1,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Sensi Vigne e Vini srl, Via Cerbaia 107, 51035 Lamporecchio

Vinophile Informationen:
Die Rebflächen, rund um das Weingut gelegen, befinden sich auf Lagen zwischen 250 und 390 Metern über dem Meeresspiegel. Die Winzerfamilie Sensi legt größten Wert auf eine zielorientierte Arbeit im Weinberg. Eine Ertragsbegrenzung wird in den von den mikroklimatischen Bedingungen der Region profitierenden Weinbergen durchgeführt und die Trauben werden im Herbst, im Rahmen der spät durchgeführten Lese, streng selektiert. So gelangt nur gesundes und vollreifes Traubenmaterial in die Kellerei. Jahr für Jahr entstehen bei Sensi regionstypische Weine.

Weinbeschreibung:
Die Trauben werden mit Sorgfalt ausgewählt und die Weine getrennt nach Lagen produziert. Dadurch kommt nicht nur das Terroir, mit all seinen Besonderheiten auf natürliche Weise zum Ausdruck, sondern auch die typischen Merkmale der Rebsorten. Das Ergebnis ist das gewünschte Gleichgewicht zwischen Aktualität, Tradition und Geschichte. Auf den Hanglagen, die für die Geschmacksmerkmale der Sensi Weine verantwortlich sind, werden zwei Klone des Sangiovese angebaut, sowie die Rebsorten Canaiolo, Colorino, Merlot, Cabernet, Shyraz und Chardonnay. Der Chianti Classico Forziere wird zu 100% aus Sangiovese produziert und etwa ein Jahr in Eichenfässern ausgebaut. Im Glas angekommen funkelt er in leuchtendem Rubinton. Das aufsteigende Bukett ist sehr klassisch und duftet animierend nach reifen Beeren und knackigen Sauerkirschen. Elegante Holznoten schwingen mit, werden von dezent floralen Duftaromen nach süßen Veilchen und wilden Kräutern perfekt begleitet. Am Gaumen erlebt man eine satte Kirschfrucht und eine herrlich toskanische Würze. Der mittelschwere Körper, die lebhafte Säure, die weichen Gerbstoffe und die schöne Länge des Forziere harmonieren gut und Sie bekommen einen köstlichen, unverfälscht ehrlichen und charaktervollen Chianti Classico ins Glas. Der "schwarze Hahn", auf der bekannten Banderole am Flaschenhals, ist zudem Ausdruck für die besondere Qualität dieses Chianti Classico.

Unsere Speisenempfehlung:
Die Familie Sensi empfiehlt den Chianti Classico als Begleiter zu toskanischen Gerichten. Ideal mit hausgemachter Pasta und Tomatensoße "Al Ragù" mit einem Schuss Olivenöl Extra Vergine abgerundet. Der Wein passt auch gut zu Geflügel, zu Fleischbällchen, Gratin mit dunklem Fleisch, zu Fleischpasteten von der Ente und zu würzigen Eintopfgerichten. Servieren Sie den Chianti Classico Forziere zu einem ausgedehnten Barbecue mit Freunden und Nachbarn, am besten zu genießen bei tollem Sommerwetter und einem romantischen Sonnenuntergang.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt und bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. ...
  11. 20
  1. 1
  2. ...
  3. 5
  4. ...
  5. 20