Das historische Gut hat eine lebhafte und wechselvolle Geschichte zu erzählen. Die ersten Urkunden zur Tenuta di Lilliano gehen bis ins frühe Mittelalter zurück. Es handelte sich ursprünglich um einen befestigten Gebäudekomplex, der mit Borgo di Lilliano bezeichnet wurde und einer Kirche namens Santa Cristina, die sich durch ein einziges großes Kirchenschiff, was damals als ungewöhnlich galt im Chiantigebiet, auszeichnete. Ihre großartige Konstruktion dominiert die Landschaft rund um die nahe gelegene Ortschaft Castellina in Chianti. Der imposante Gebäudekomplex befand sich im Besitz des Markgrafen di Toscana, danach ging er an die Abtei di Poggibonsi und dann an das Hospitals di Santa Maria Nuova di Firenze. Im Verlauf der Zeit wurde der Besitz in Palazzo di Santa Maria Nuova a Ligliano umbenannt. Obwohl die mittelalterliche Anlage in Topographie, Keller und Ringmauer erhalten ist, hat sich ihre architektonische Struktur in verschiedenen Phasen bis zum 19. Jahrhundert verändert und den heutigen Zustand erreicht. Im Jahre 1958 hat Prinzessin Eleonora Ruspoli Berlingieri begonnen, die eigenen Weine in Flaschen abzufüllen und auf den Markt zu bringen. Ihre Familie hatte das Landgut, auf dem es, typisch für die Toskana, auch 40 Hektar Olivenhaine, 170 Hektar Saatland und rund 130 Hektar Wald gibt, im Jahr 1920 erworben. Giulio und Pietro Ruspoli sind die heutigen Besitzer. Die Oenologen Lorenzo Landi und Stefano Porcinai tragen die Verantwortung für 50 Hektar Weinberg. Ihnen unterliegen die Pflege und Bearbeitung der Reben, sowie die Verarbeitung des daraus stammenden Traubenmaterials. Die Bodenbeschaffenheit der Weinberge ist geprägt durch Kalkstein, Mergel, Sand, Kies und Lehmerde. Das Weingut bietet Weinproben und verkauft seine exzellenten Weine ab Hof. Im Rahmen des Agriturismo erlebt man bei Tenuta di Lilliano zudem Gastfreundschaft in Form von zehn antiken Landhäusern, die kürzlich alle renoviert wurden. Ein Besuch dort lohnt sich also in vielfacher Hinsicht.
ART.NR.: 4032
Tenuta di Lilliano, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 15,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 1,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese und andere

Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Tenuta di Lilliano, Loc.Lilliano, 53011 Castellina in Chianti (SI)

Vinophile Informationen:
Großartige Bewertungen, die der Chianti Classico "Ruspoli" aus den vergangenen Jahren vorzuweisen hat, worauf man bei der Tenuta di Lilliano mächtig stolz ist. Das bekannte Weinfachmagazin Falstaff bewertet den Chianti Classico "Ruspoli" 2018 mit sehr guten 92 Punkten und schreibt in seiner Verkostungs-Notiz: "Sparkle, intense ruby red. Expressive and inviting nose with lots of rich cherry fruit, some plums, very clear. Juicy and smooth in the approach, opens with beautiful ripe fruit and fine-meshed tannins." Der Jahrgang 2018 erhielt zudem hoch anerkennende 91 Punkten von Daniele Cernilli, Doctor Wine Italy.

Weinbeschreibung:
Der Chianti Classico der Tenuta di Lilliano wird aus 85% Sangiovese sowie 15% Colorino, Canaiolo und weiteren Sorten vinifiziert. Die selektierten Trauben werden nach Ankunft im Weingut sanft gepresst und in innen mit Glas ausgekleideten Betontanks, in denen sie bis zur Beendigung der malolaktischen Gärung verweilen, zunächst eingemaischt und vergoren. Der junge Chianti Classico wird dann rund ein Jahr lang in Edelstahlbehältern und slowenischen Fässern mittlerer Größe verfeinert. Nach der Abfüllung lagert der Chianti Classico zwischen 8 und 12 Monaten in den Flaschen, bevor er für den Verkauf freigegeben wird. Der Jahrgang 2018 funkelt in leuchtend, intensivem Rubinrot. Sein starkes Bukett fasziniert auf Anhieb, duftet einerseits und zu Beginn klassisch elegant und verspielt, andererseits, nach etwas längerem Kontakt mit der Luft, präsentiert sich der "Ruspoli" mit unglaublich dichten und reifen Aromen. Man erlebt eine satte Kirsch- Beerenfrucht, die wunderschön untermalt wird von Eindrücken kandierter Veilchen, Schlehdorn und frisch geschälter Mandeln. Saftig und lecker, herb und frisch, lebendig und anregend, so erlebt man dann den ersten Schluck. Typisch toskanisch, sorgen reichlich vorhandene Sauerkirsche Noten und eine animierende Würze für authentischen Genuss. Weiche Tannine, erzeugen den nötigen "Grip", der dem köstlichen Chianti Classico von Lilliano, in Kombination mit gekonntem Säurespiel und einer animierenden Herbheit, viel Rasse, Klasse und Charakter verleiht. Ein paar Flaschen oder Kisten des 2018 "Ruspoli" bereichern sicher auch Ihren Weinkeller.

Unsere Speisenempfehlung:
Der leckere Chianti Classico, der zu Recht mit ständigen Auszeichnungen geehrt wird, ruft nach gebratenen oder gegrillten Rindersteaks. Am besten perfekt abgehangen aus der Hüfte, dem Nackenstück oder aus dem Entrecote. Wir würden ein irisches Rib-Eye empfehlen, das englisch oder medium gegart am meisten Spaß bringt, in Kombination mit diesem Rotwein. Ein passender Begleiter auch zu Pizza, Pasta und Co.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4033
Tenuta di Lilliano, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 26,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,10 g/l
Restzucker: 2,10 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese und andere

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Tenuta di Lilliano, Loc.Lilliano, 53011 Castellina in Chianti (SI)

Vinophile Informationen:
Das Weingut ist seit Mitte der 1970er Jahre Mitglied des Consorzio del Chianti Classico, dessen kultgewordenes Zeichen, der Gallo Nero, auf der Halsschleife einer jeden Flasche Chianti Classico rankt. Die "Tre bicchieri" des Gambero Rosso 2021 für die Riserva 2017, sind verdienter Lohn für die harte Arbeit der Familie Ruspoli und deren Team. Die Önologen Lorenzo Landi und Stefano Porcinai tragen die Verantwortung für die Weinberge, die Produktion und den Keller. Der Verkauf der produzierten Weine und der sehr guten Olivenöle ist in den Händen von Verkaufsleiter Francesca Rossi.

Weinbeschreibung:
Der Weinberg, aus dem die handverlesenen Trauben für die Riserva stammen, wurde im Jahr 1986 mit 4.000 Stöcken pro Hektar, in fruchtbaren Boden mit hohem Kalksteinanteil, gepflanzt. 5,4 Hektar sind mit Sangiovese und anderen für die Produktion von Chianti Classico zugelassenen Sorten bestockt. Der Weinberg liegt mit nordwestlicher Ausrichtung auf einer Höhe von 450 bis 520 Metern, mitten im Herzen der historischen Chianti Zone zwischen Castellina und Radda, auf einem sanft abfallenden Hügel, der umgeben ist von Wäldern. Die Gärung findet in Betontanks statt, worauf der sorgfältige Ausbau in großen, traditionellen Eichenfässern, die ein Fassungsvermögen von 28 bis 35 Hektolitern vorweisen, folgt. Der Prozess erstreckt sich über mindestens zwei Jahre, worauf weitere sechs Monate Lagerung auf der Flasche folgen. Das Weingut empfiehlt in seiner Expertise, die Chianti Classico Riserva zwei Stunden vor Genuss zu dekantieren. Das Aussehen, bzw. die Farbe des Jahrgang 2017 lässt sich mit einem kräftigen Rubinrot beschreiben. Im Laufe der Jahre, während des Alterns, wird sich dies mit einer Tendenz zum Granatrot verändern. Das klassische Bukett ist sehr intensiv und elegant, mit vorherrschenden Aromen von Kirschen und Pflaumen, mit floralen Noten, insbesondere Veilchen, typisch für Sangiovese aus Castellina im Chianti. Dazwischen changieren dezent rauchige Anklänge und noble Eindrücke von Zigarrenkiste. Im Mundraum begeistert die Riserva sogleich mit der hervorragenden Beziehung zwischen Struktur, Frucht, Tannin, Säure und Frische des Geschmacks. Die würzige Note des Eichenholzes ist perfekt eingebunden und lässt der Frucht genügend Freiraum sich zu entfalten. Man schmeckt zudem, neben der ausgeprägten, saftigen Frucht, dunkle Schokolade, Tabak, Vanille und Anklänge von getrockneten Beeren. Die körperreiche, komplexe Riserva hat Klasse, Finesse und Eleganz. Ein großartiger toskanischer Rotwein.

Unsere Speisenempfehlung:
Was essen die Menschen in der Toskana vorzugsweise zum Rotwein? Im Landesinneren geht die Tendenz eindeutig zum Fleisch. Allen voran wird Rind, Schwein und Lamm verarbeitet, aber auch Wild und Kaninchen sind zu finden. Häufig wird das Fleisch gegrillt, da in früheren Zeiten der Kamin die einzige Heizquelle des Hauses war, die somit auch zum Kochen verwendet wurde. Salami und Schinken sind beliebt oder aber für die ganz Hungrigen ein "Bistecca alla Fiorentina". Das ist ein etwa 800g schweres Steak vom Chianina-Rind. Das Fleisch der Toskana ist wegen der freien Haltung der Tiere stets sehr aromatisch und saftig.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2030

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
19,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !