ART.NR.: 4814
I Fabbri, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 19,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,15 g/l
Restzucker: 0,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser

Gambero Rosso: 3 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
I Fabbri, Via Casole 18, 50022 Greve in Chianti (FI)

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
14,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6013
Leonardo Bussoletti, Umbrien - 0,75l. Fl.
(Preis 19,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,60 g/l
Restzucker: 2,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Umbrien
Rebsorte: Ciliegiolo di Narni

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser

Gambero Rosso: 3 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Società agricola Bussoletti Leonardo s.s., Strada delle Pretare 62, 05035 Narni (tr)

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
14,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6046
Tenute Perdarubia, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 19,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,70 g/l
Restzucker: 0,36 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Cannonau

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Tenute Perdarubia - Velmer Società Agricola srl, Via Asproni 29, 08100 Nuoro (NU)

Vinophile Informationen:
Liebe zum Wein, Innovation und Respekt vor der Tradition, sind drei der Leitmotive der Tenute Perdarubia. Man arbeitet bedächtig und nachhaltig, verzichtet auf den Einsatz von chemischen Stoffen damit die Umwelt geschont wird. Die Familie Mereu verkauft ihre Weine in einige internationale Märkte und in der italienischen Gastronomie. Besondere Ehrung erhielt die Familie Mereu, als der Gambero Rosso 2021, den 2018 Cannonau di Sardegna "Naniha" DOC mit den "Tre bicchieri" adelte und damit für alle Zeiten in den italienischen Weinhimmel gehoben hat.

Weinbeschreibung:
Die Trauben, wir haben es mit wurzelechten Cannonau Reben zu tun, wofür der Begriff "Piede Franco" steht den man auf dem Rückenetikett der Flasche finden kann, stammen aus rund 20 Jahre alten Weinbergen in Ogliastra an der Ostküste Sardiniens. Sie werden dort auf Böden granitischen Ursprungs, mit traditioneller agronomischer Technik biologisch angebaut. Die Ernte erfolgt von Hand, unter sorgfältiger Selektion des Reifegrades der Trauben. Nach dem Entrappen und Mahlen der Trauben wird nur der Vorlaufmost verwendet, es erfolgt also keine konventionelle Pressung. Die Gärung erfolgt ausschließlich in Stahlfässern. Die Reifung erfolgt ebenfalls nur in Stahl, mit anschließender Verfeinerung in der Flasche. In der Nase ist der Jahrgang 2018 fruchtig und intensiv, mit einem vollen Korb von roten Beerenfrüchten, saftigen Pflaumen, herben Orangen, einer duftigen Spur von Fruchtsüße, die von Pflaumenmus stammen könnte und zudem etwas Herzhaftes von arabischen Gewürzen und Dörrfleisch. Der trockene "Naniha" Cannonau di Sardegna ist unglaublich lecker und bringt Spaß ins Glas. Er besitzt eine herrliche Balance, Frische, Saftigkeit und eine wunderbare Länge, die auf einem mildwürzigen Geschmackseindruck endet. Was Ihnen der "Naniha" an Genuss und Qualität bietet ist echt klasse und für vergleichbare Rotweine müssen Sie woanders deutlich tiefer in die Tasche greifen. Diesen authentischen roten Sarden, erzeugt aus wurzelechten Reben, sollten Sie unbedingt probieren.

Unsere Speisenempfehlung:
Knusprig im Ofen gebratenes oder kurz gegrilltes Fleisch vom Iberico Schwein passt hervorragend zu diesem Cannonau di Sardegna. So zum Beispiel ein herzhaftes Steak aus dem saftigen Nackenstück, kross gebratene Rippchen, ein gefülltes Filet oder saftige Koteletts. Ein langsam geschmorter Braten aus der Keule oder der Schulter ist ebenfalls empfehlenswert. Verwenden Sie für die Sauce frische Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch. Typisch sardisch wäre zum "Naniha" eine Kombination mit Thunfisch oder Pecorinokäse.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
14,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4103
Montalbera, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 20,33 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 15,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,50 g/l
Restzucker: 3,70 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Ruchè di Castagnole

Gambero Rosso 2019: 2 rote Gläser
Luca Maroni : 99 Punkte
            
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 2 rote Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Società Agricola Montalbera s.r.l., Montalbera 1 14030 Castagnole Monferrato (AT)

Vinophile Informationen:
Der Ursprung der autochthonen Sorte Ruché ist geheimnisumwittert, so wie die etymologische Herkunft ihres Namens. Eine Hypothese besagt, dass er von einer Mönchsgemeinschaft stammt, die dem Heiligen "Rochus von Montpelier" mit Treue verbunden war und den Anbau der Rebsorte Ruché im Piemont eingeführt haben soll. In einer andere These heißt es, dass der Name der Rebe von dem piemontesischen Begriff roche (Bezeichnung für den Rebstock) abzuleiten sei, der in den felsigen Gebieten des Monferratos angebaut wurde. Eine glaubhafte Theorie ist, dass die faszinierende Ruché von antiken Reben aus Obersavoyen in Ostfrankreich abstammt. Mit Gewissheit jedoch kann man sagen, im Monferrato hat die Ruché ihre qualitativ höchste Ausdrucksform gefunden.

Weinbeschreibung:
Das kleine Örtchen Castagnole Monferrato in der Provinz Asti im Piemont gibt dem Wein und der DOCG ihre Namen. Durch die weltweit einzigartige Rebsorte Ruché wurde die 1300 Seelen Gemeinde berühmt. Ruchè ist eine rote Rebsorte von mittlerer Wachstumsentwicklung, das Blatt ist mittelgroß bis klein, dreizackig und seltener fünfzackig, von hellgrüner Farbe und glatt. Die Traube ist zylinderförmig bis pyramidenförmig, lang gestreckt und kompakt und besteht aus mittelgroßen runden Weintrauben von violetter Farbe mit fester und stark bläulicher Schale. Sie ist nicht tropfend und die Reifeperiode geht von Ende September bis maximal Anfang Oktober. Sie ist wesentlich früher reif als andere für das Gebiet typische Rebsorten wie zum Beispiel die Barbera und in den Endphasen erzielt sie ihre agronomischen Werte innerhalb kürzester Zeit. Die Kellerei Montalbera hat mit ihrem Ruché Laccento einen Vorzeigewein kreiert, der hohe Anerkennung in der Weinwelt genießt. Italiens bekannter Weinkritiker Luca Maroni, der dem Jahrgang 2017 mit 99 Punkten die höchste Auszeichnung verlieh, schreibt: "Come sempre di archetipico valore organolettico e varietale il vino migliore, Laccento Ruché di Cas-tagnole Monferrato Docg 2017. Un vino che la sua consistenza massima, la sua perfetta rotondità acido-morbido-tannica, la sua illibata fragranza d'aroma di frutto e di fiore, la sfoggia con una naturalezza ed un'immediatezza che da un lato rende sensorialmente universale la sua piacevolezza di fruizione, dall'altro celebra la valentia naturalistica e tecnica di questo eccezionale campione. Chapeau". In der Expertise des Weingutes heißt es: "Der Ruchè di Castagnole Monferrato ist ein Wein von unverwechselbarem Charakter. Die angenehm blumigen Düfte von Rose und Veilchen, die fruchtigen Noten der Himbeere und der Aprikose sowie der würzige Geschmack, der sich vor allem im Abgang herausentwickelt, machen ihn ohne jedes Zögern im Glas sofort erkennbar. Den unverwechselbaren Wein mit seiner rätselhaften Herkunft sollten Sie unbedingt selbst probieren."

Unsere Speisenempfehlung:
Der Ruché di Castagnole Monferrato passt hervorragend zu kräftigen Fleischpasteten, groben Leberwürsten und fleischigen Terrinen. Zudem gibt es im Piemont eine zum Laccento hervorragend passende Wurstspezialität. Die Salsiccia ähnelt in ihrer Art der deutschen Mettwurst. Man verarbeitet grobes Hackfleisch vom Hausschwein. Die Wurst wird in der Regel gebraten oder über mehrere Tage an der Luft getrocknet und dann, zusammen mit kräftigem Brot kalt gegessen. Die Salsiccia wird in ihren geschmacklichen Versionen mit Fenchelsamen aromatisiert oder sehr pikant mit Peperoncino gewürzt angeboten.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
15,25 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4199
Cà dei Frati, Lombardei - 0,75l. Fl.
(Preis 20,33 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 6,00 g/l
Restzucker: 7,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Lombardei
Rebsorten: Marzemino, Sangiovese und Cabernet Franc

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Azienda Agricola Cà dei Frati, Vai Frati 22, 25019 Lugana di Sirmione (BS)

Vinophile Informationen:
Die Rebsorte Marzemino bildet den Hauptbestandteil im Ronchedone, die hier, neben der heimischen Sangiovese und dem internationalen Cabernet Franc, von den Cà dei Frati Önologen gekonnt assembliert wird. Der Ursprung der Marzemino Traube wird in Italien vermutet, denn in historischen Aufzeichnungen ist belegt, dass die autochthone Sorte bereits im 15. Jahrhundert in einigen Regionen Norditaliens, vor allem im Tal der Etsch nahe Brixen, kultiviert wurde. Rebsortenkundler haben vor knapp fünfzehn Jahren eine genetische Verwandtschaft ersten Grades zum Teroldego und zum Lagrein gefunden, sowie einen entfernten Hinweis auf eine Verwandte der Sorte Syrah nachgewiesen.

Weinbeschreibung:
Der alten Marzemino Traube wird in der bekannten Mozart Oper Don Giovanni mit dem lebensbejahend klingenden Ausruf "Versa il vino. Eccellente marzimino!" ein Denkmal gesetzt. So üppig und lebendig wie diese Oper, so üppig und lebendig kann man diesen Rotwein von Ca dei Frati beschreiben. Das Weingut selbst umschreibt den Ronchedone generell mit den Worten: "In der Nase ist er sehr reich an Noten von roten Früchten, mazerierten Heidelbeeren, in Alkohol eingelegten Sauerkirschen, feinen Balsamico-Noten und süßsaurer Konfitüre. Am Gaumen ist der Ronchedone kraftvoll und energisch, sauber, würzig, mit einem guten Säuregehalt - Kennzeichen des Bodens des Gardasees." Dieser Rotwein reift über 14 Monate in Barriques und weitere 10 Monate in der Flasche, bevor er in den Handel gegeben wird. Wir haben den Jahrgang 2017 verkostet, der sich im Glas in tief dunklem Rubinrot, mit brillierenden Akzenten dem Auge präsentiert. Ein beeindruckendes Nasenkino erwartet Sie, denn massenweise rote und schwarze Früchte erheben sich intensiv duftend in die Luft, verbreiten verspielte Aromen von Brombeere, Schwarzkirsche und Heidelbeere sowie Eindrücke von Schokolade, Lakritze und Vanille. Dazwischen finden sich Noten von kandierten Veilchen und Wildkräutern. Saftig, dicht und lebendig schiebt sich der Ronchedone zwischen Gaumen und Zunge. Irre viele dunkle Waldfrüchte bilden, gefolgt von Lakritze und Kakao, Sauerkirschen, Bittermandel, Karamell und Schlehenlikör, den ersten Geschmackseindruck. Der Ronchedone zeigt sich von weicher Textur und ist mit erfrischender Säure beseelt. Sein Abgang ist lang, auf einer animierenden, feinwürzigen Note endend. Ein gelungener und absolut köstlicher, authentischer Rotwein vom Gardasee.

Unsere Speisenempfehlung:
Wir kochen Piccata Milanese, das sind kleine Schnitzel, normalerweise aus der Oberschale des Kalbes, die mit Ei, geriebenem Weißbrot und geriebenem Parmesan eingehüllt werden. Wir verwenden jedoch Rinderfilet für die Zubereitung. Die panierten Schnitzelchen, die der Italiener "Scallopine" nennt, werden knusprig gebraten. Dazu wird selbstgemachte Tomatensauce serviert, die verfeinert wurde mit frischen Kräutern wie Rosmarin, Thymian, Oregano und frischer Knoblauch darf keinesfalls fehlen. Hausgemachte Tagliatelle mit Basilikum und Romanesco sind eine perfekte Beilage.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
15,25 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4176
Jermann, Friaul - 0,75l. Fl.
(Preis 20,60 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,97 g/l
Restzucker: 4,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Stelvin Drehverschluss
Land: Italien
Anbauregion: Friaul
Rebsorte: Pinot Grigio

Gambero Rosso 2021: 2 Gläser
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Gambero Rosso: 2 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Jermann Di Silvio Jermann srl Società Agricola, località Trussio 11, Frazione di Ruttars 34070 Dolegna del Collio (GO)

Vinophile Informationen:
Das Weingut des Silvio Jermann ist im Gambero Rosso, dem wichtigsten italienischen Weinführer, mit einem Stern gekennzeichnet. Dieser Stern wird vergeben, sobald im Verlauf der Jahre zehn Weine eines Betriebes die begehrten "Tre bicchieri" erhalten haben. Dieser Stern ist Ausdruck für das beständige Streben des Weingutes, höchste Qualität zu erreichen und steht als Symbol großer Anerkennung. Jeder Winzer trägt eine individuelle Handschrift und verleiht seinen Weinen meist einen unverkennbaren Stil. Jermann beherrscht es vortrefflich, die sortentypischen Merkmale der jeweiligen Rebsorte heraus zu arbeiten und Weine mit Delikatesse und Eleganz in die Flasche zu zaubern.

Weinbeschreibung:
Die Rebstöcke des Pinot Grigio wachsen auf Böden mit Ton, Mergel und Sandstein. Die Weinberge befinden sich in der sogenannten Flyschzone. Als Flyschzone wird in der Geologie eine recht schmale, sich nördlich der Ostalpen und der Karpaten hinziehende Abfolge von Sedimentgesteinen bezeichnet. Diese stammen aus dem Erdzeitalter Eozän, einer Zeit der Erdgeschichte, die vor etwa 56 Millionen Jahren begann und vor 33 Millionen Jahren endete. Benannt wurde das Eozän nach der griechischen Göttin der Morgenröte, die Eos hieß. Der Pinot Grigio von Altmeister Jermann ist ein Wein von Weltklasse, der eindrucksvoll beweist, welches Potential diese Traube bietet wenn sie unter optimalen Bedingungen wächst und in den Händen eines großen Weinmachers landet. Der Pinot Grigio den Silvio Jermann seit dem Jahr 1974 produziert, duftet mit dem Jahrgang 2019, der sich in hellem Strohgelb mit leicht kupfernen Nuancen zeigt, herrlich frisch, einladend, klar und feinwürzig. Die Nase erkennt Aromen von grünen und gelben Birnen, Quitten und Granny Smith, gepaart mit floralen Noten nach feinen Wildkräutern und zarten Gräsern. Am Gaumen ist der Pinot Grigio trocken, weich, von vollem Körper und überaus harmonisch. Der köstliche Weißwein ist von einer stimmigen Säurestruktur durchzogen und von feinnerviger Textur beseelt, die einen enormen Trinkfluss anregt und zusammen mit einer dezenten Salzigkeit, noch lange im Finish nachklingt. Ein Pinot Grigio mit viel Charakter und Persönlichkeit, ein großer Genuss.

Unsere Speisenempfehlung:
Als korrespondierendes Gericht kochen Sie ein feines Ragout des Spanferkels. Das Fleisch, am besten aus der Keule, für all diejenigen unter Ihnen, die kein übermäßiges Fett mögen, oder aus dem Nackenstück für die Fans der herzhaften Küche, in zwei Zentimeter große Würfel schneiden, würzen, leicht mit Mehl bestäuben und in einer nicht zu heißen Pfanne in gutem Olivenöl anbraten. Die Sauce wird unter Verwendung einer Kalbsbrühe, einem Schuss Weißwein, Butter, Mehl, Zwiebelwürfeln, Knoblauch und Sahne zubereitet. Das Fleisch darin garen und das Ragout zum Schluss mit frischen Kräutern und separat gedünsteten, braunen Champignons vollenden. Zusammen mit wildem Reis und Keniaböhnchen servieren.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
15,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
  1. 1
  2. ...
  3. 28
  4. 29
  5. 30
  6. 31
  7. 32
  8. 33
  9. 34
  10. ...
  11. 41
  1. 1
  2. ...
  3. 31
  4. ...
  5. 41