1. 1
  2. ...
  3. 6
  4. 7
  5. 8
  6. ...
  7. 32
ART.NR.: 4453
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,40 g/l
Restzucker: 0,41 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Monica di Sardegna, Carignano, Bovale Sardo

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa,Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Das Argiolas Landgut Sisini, auf dem die Monica Trauben für den Pedera geerntet werden, erstreckt sich über 50 Hektar in den Hügeln der historischen Region Trexenta, nördlich von Cagliari und Serdiana. Die Weinberge liegen auf einer Höhe zwischen 200 und 250 Metern über dem Meeresspiegel. In dieser sardischen Region sind das besondere Mikroklima, der ausgesprochen fruchtbare Boden - der sich vor allem aus Mergel, Sandstein und Mergelkalk zusammen setzt - und die Exposition ideal, um die Sorte Monica zu kultivieren. Die autochthone Rebsorte Monica, die im Ursprung aus dem Norden Sardiniens stammt und von Antonio Argiolas, dem Gründer des Weinguts, hier gepflanzt wurde und somit ein traditionelles Erbe erhalten bleibt.

Weinbeschreibung:
Die Wissenschaft vermutet, dass die Monica di Sardegna - die ihren DOC-Status seit dem März des Jahres 1972 trägt - spanischen Ursprungs und mit der kalifornischen Rebsorte Mission identisch ist. Wahrscheinlich sind es Mönche gewesen, die sie auf Sardinien verbreitet haben und daher leitet sich ihr Name vom sardischen Wort "monaca" ab, was Mönch bedeutet. Der Anbau dieser seltenen Varietät wird auf ganzen Sardinien - sowie auf den Nachbarinseln San Pietro und Sant`Antioco - empfohlen. Neben zirka 90% Monica di Sardegna, mischt Argiolas kleine Anteile von Carignano und Bovale Sardo in den "Perdera". Die Trauben werden in den frühen, da kühlen, Morgenstunden von Hand geerntet und auf direktem Wege zur Kellerei gebracht. Dort werden sie entrappt, sanft gepresst und sofort eingemaischt. Der weitere Ausbau und die Reifung finden in modernen Edelstahl- sowie traditionellen Betontanks statt. Jahrgang 2020 bietet den Duft getrockneter und frischer roter Früchte, wie Schwarzkirschen und Brombeeren, untermalt von feinen Nuancen nach trockenem Waldboden, roten Blüten, zarten Mittelmeer-Wildkräutern und weißem Pfeffer. An den Papillen ist der Monica di Sardegna fruchtbetont, samtig-weich und eine dezente Säure sorgt für Frische. Man schmeckt dunkle Früchte, feinherbe Orangen und helle Beeren sowie süß-würzige Lakritze- und Vanillearomen. Der "Perdera" ist sehr rund, würzig und von zarten Tanninen geküsst, die ihn zu einem fruchtig-tertiäres Abgang geleiten. Ein authentischer und köstlicher Rotwein, mit unvergleichlicher Charakteristik und mediterranem Charme.

Unsere Speisenempfehlung:
Knusprig, im Ofen gebratenes oder gegrilltes Fleisch vom Iberico Schwein, harmoniert großartig zu diesem Monica di Sardegna. Bereiten Sie zum Beispiel ein schmackhaftes, mit Flor de Sal und schwarzem Pfeffer gewürztes Steak, aus dem saftigen Nackenstück, oder kross gebratene Rippchen, ein gefülltes Filet oder herzhafte Koteletts zu. Ein geschmorter Braten aus Keule oder Schulter sind ebenfalls empfehlenswert. Verwenden Sie für die Zubereitung der Sauce frische Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch. Typisch sardisch ist eine Kombination mit Thunfisch oder Pecorino.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18 C°, jetzt und bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4513
Tasca D`Almerita, Sizilien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,27 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 12,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,46 g/l
Restzucker: 1,10 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Schraubverschluss
Land: Italien
Anbauregion: Sizilien
Rebsorten: Inzolia, Catarratto, Grecanico, Chardonnay

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Conte Tasca d'Almerita Soc. Agr. arl, Via dei Fiori 13, 90129 Palermo

Vinophile Informationen:
Die Weine von Tasca d´Almerita sind in vielen Ländern der Erde zu finden. Regelmäßig werden sie von der Fachpresse und den bekannten Verkostern unter die Lupe genommen. Der 2021 Regaleali Bianco wartet im Moment noch auf die ersten Auszeichnungen. Sein Vorgänger durfte sich mit 90 Punkten von Antonio Galloni, der in Amerika mit seiner Internet-Weinfachseite "Vinous" bekannt wurde und mit 91 Punkten von James Suckling schmücken, der in seinen Notizen dazu schrieb: "Frische Birne, Ananas, Papaya, Zitrone und weißer Pfeffer in der Nase. Er ist mittelkräftig mit spritziger Säure, ist köstlich, saftig und tropisch im Gaumen. Mineralien und Zitrus zum Abschluss. Jetzt trinken."

Weinbeschreibung:
Seit 62 Jahrgängen verkörpert der Regaleali Bianco das Weingut dessen Namen er trägt und übermittelt in besonderer Weise das aromatische Potential seines Anbaugebietes. Er ist ein klassischer, vielfältig passender Weißwein, unverwechselbar mit seiner Rieslingflasche. Er ist eine Cuvée aus autochtonen Rebsorten, die in hohen Hügellagen angebaut werden. Die für den Regaleali Bianco selektierten Weißweintrauben, in der Cuvée des Weinjahres 2021 sind das Inzolia 36%, Catarratto 34%, Grecanico 25%, Chardonnay 5%, wachsen in einem besonderen Mikroklima, da sich die Parzellen in ausgesuchten und für den Anbau von weißen Sorten prädestinierten Lagen, mit optimal zusammengesetzten Böden befinden. Der Ausbau des Regaleali Bianco erfolgt über einen Zeitraum von drei Monaten. Das Bukett präsentiert sich der Nase nicht so frisch und lebendig wie im Jahrgang zuvor, ist jedoch aromatischer und ein einladender Mix angenehmer Aromen, die einen an grüne Äpfel und Birnen, Ananas und Litschi, sowie an Zitrusfrüchten und gelbe Blüten als auch an Wiesenblumen denken lassen. Ein köstlicher, fruchtig floraler Duft, der typisch ist für einen sizilianischen Weißwein. Die nasalen Empfindungen widerspiegeln sich an den Papillen und man erlebt einen weichen, ansprechenden Weißwein, der mit seiner unkonventionellen Art, unter allen Biancos der Insel eine besondere Rolle besetzt. Er ist mit seinen 12,5% Alkohol von schlanker Gestalt, hat einen freundlichen Charakter und feine Fruchtsüße im Finish rundet das Trinkvergnügen ab. Ein leckerer Sommerwein mit deliziösem Geschmack und südländischem Charme.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Regaleali Bianco passt sowohl als erfrischender Aperitif für den Start in den Abend, als auch zu allen erdenklichen Meeresfrüchten, besonders zu glasierten, frischen Jakobs Muscheln und gedünstetem oder sautiertem Fisch. Mit seiner moderaten Säure und seiner Weichheit, ist der Wein auch perfekt zu würzigen oder scharfen Gerichten der asiatischen Küche zu genießen. Versuchen Sie ihn einmal zu einem Obstsalat, der aus überwiegend exotischen Früchten bereitet und mit frischer Minze garniert wurde.

Optimaler Genuss: gut gekühlt, bei 4 bis 6°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4869
Tasca D`Almerita, Sizilien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,47 g/l
Restzucker: 1,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sizilien
Rebsorte: Nero d Avola

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Conte Tasca d'Almerita Soc. Agr. arl, Via dei Fiori 13, 90129 Palermo

Vinophile Informationen:
Tasca d'Almerita bewirtschaftet insgesamt 5 Weingüter auf Sizilien. Dies sind die Betriebe Regaleali, Capofaro, Tascante, Whitaker und Sallier de La Tour, deren Weine ihre eigenen Charakteristika aufweisen. Die meisten der hoch gelegenen Weinberge von Tasca d'Almerita befinden sich in der Nähe des kleinen Bergdorfes Sclafani Bagni, das rund 500 Menschen als Wohnort dient und sich auf zirka 820 Metern über dem Meer befindet. In der im Mittelalter gegründeten Gemeinde scheint die Zeit fast stehen geblieben zu sein. In den engen und teils steilen Gassen findet kein normaler Autoverkehr statt und das meiste wird zu Fuß oder mit dem Esel erledigt. Eine 1850 erbaute Therme, in der Nähe von Sclafani Bagni, die eine Thermalquelle umgibt und inzwischen leider verfallen ist, war seinerzeit ein beliebtes Ziel für die Bürger, der etwa 80 km entfernten Stadt Palermo.

Weinbeschreibung:
Sehr unterschiedliche, fruchtbare Böden und mannigfaltige klimatische Bedingungen, die die gesamte Insel durchziehen, ermöglichen dem Weingut eine lange Erntezeit, die Mitte August beginnt und zwischen Ende Oktober und Anfang November endet. Ein enorm wichtiger Faktor für den erfolgreichen Anbau ist die Höhe, auf der die Reben stehen. Für den Nero d'Avola werden die perfekt ausgerichteten Weinberge bewirtschaftet. Diese liegen zwischen 600 und 800 Meter über dem Meer, auf vulkanischen Böden. Die vier Parzellen, in denen per Hand geerntet wird, tragen die Namen Pollina, Piano Gelso, Conti und San Martino. Der Nero d'Avola, erster Wein überhaupt der Produktion, verkörpert seit 64 Weinernten das Schaffen von Tasca d'Almerita. Er reift in traditionellen großen Eichenfässern aus Slawonien mit einem Fassungsvermögen zwischen 30 und 60 Hektolitern. Der Regaleali Nero d'Avola Jahrgang 2019 hat an der Nase diese typische Rauchnote, die ihren Ursprung in den vulkanischen Böden hat. Das Bukett ist geprägt von Kräuteraromen, Schwarzkirschen und dunklen Beeren. Der erste Schluck sorgt für Freude. Der Rosso ist verspielt und zugänglich, ein saftiger und köstlicher Trinkspaß. Fein balanciert, mit frischer Säure und herrlicher Frucht. Primäraromen von Kirschen und Waldbeeren, verwoben mit Salbei- und Minze- sowie Vanillenoten, gepaart mit Würze und Fülle, in einem wunderschönen, animierenden Abgang endend. Der Regaleali Nero d'Avola ist einer der besten und qualitativ beständigsten Weine aus dieser Traube und ist in seiner Preisklasse die Benchmark.

Unsere Speisenempfehlung:
Bereiten Sie einen italienischen Auflauf zum Nero d'Avola. Ihrer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Verwenden Sie zum Beispiel Auberginen, Tomaten, Porree, Paprika, Zucchini, Zwiebeln, Champignons, Gemüsefenchel, Staudensellerie, verschiedene Bohnen, Knoblauch und mit etwas Glück bekommen Sie vielleicht auch Cima di Rapa, eine spezielle, Broccoliartige Kohlart. Des Weiteren können Sie fast jede Art von Pasta oder Kartoffeln, frisches Lamm- oder Rinderhackfleisch, Mozzarella oder Parmesan für die Zubereitung verwenden.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6073
Le Tende, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-006
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,60 g/l
Restzucker: 2,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Presskorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Corvina, Rondinella, Sangiovese

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Le Tende Azienda Agricola di Fortuna e Lucillini S.S., Via Tende 35, 37017 Colà di Lazise (VR)

Vinophile Informationen:
Der Name des Weinguts stammt von dem historischen Gut "Ville Le Tende", deren Ländereien sich über das ganze Tal zogen. Diese Villa wurde 1880 von den Grafen Bevilacqua-Lazise erbaut. Im 20. Jahrhundert wechselten die Besitzer mehrmals, im Zweiten Weltkrieg war die Villa von deutschen Truppen besetzt. Heute erstreckt sich über zwei Hektar ein parkartiges Gelände mit sehr altem Baumbestand. Am Fuß des Hügels, auf dem die schöne Villa steht, befinden sich acht Hektar von insgesamt 14 Hektar, der zum Besitz gehörenden Weinfelder. Die dann noch verbleibenden sechs Hektar bewirtschaftet Le Tende im Herzen des Bardolino Classico Gebiets bei Cavaion Veronese.

Weinbeschreibung:
Corvina Veronese, Rondinella und Sangiovese lautet die Zusammensetzung der Trauben für den trocken ausgebauten Wein. Bardolino ist Namen gebendes Städtchen, welches direkt am Gardasee gelegen ist. Die Weinberge für den Bardolino Classico, von dem jährlich rund 12.000 Flaschen produziert werden, sind zwischen 7 und 10 Jahre alt und besitzen überwiegend lehmige Böden. Die Trauben werden manuell gelesen und dabei bereits selektiert. Bei Ankunft in der Kelter, werden diese sanft gepresst und der Most bleibt zirka eine Woche im Kontakt mit den Schalen. Der darauffolgende Ausbau, in hochmodernen Stahltanks, zieht sich über 2 Monate, wobei der Wein auf den eigenen Hefen heranreift. Der Jahrgang 2020 leuchtet in zartem Granatrot mit orangefarbenen Applikationen. In der Nase eröffnet sich ein leichtes, fruchtig frisches Bukett, mit Aromen von hellen Beeren, Sauerkirschen, roten Blüten und feinen Kräutern, darunter Dill und Kerbel. Rinnt der Bardolino über die Lippen und breitet sich im Mundraum aus, ist man auf Anhieb begeistert von diesem feinen Tropfen, denn er ist ungemein süffig, verspielt und lebhaft. Neben Noten von Erdbeeren, Himbeeren und roten Johannisbeeren, finden sich anregende Anklänge von frischer Bittermandel. Das ist typisch und verleiht dem Rotwein eine unvergleichliche Note, die im Finale langsam ausklingt. Ein gut strukturierter Bardolino - der hochverdient die begehrte Auszeichnung des Gambero Rosso 2022 tragen darf und von dem auch ein paar Flaschen oder Kisten, zum täglichen Genuss, in Ihrem Keller bereitstehen sollten.

Unsere Speisenempfehlung:
Dazu kochen wir typisch italienische Hausmannskost. Zum Beispiel, eine saftige Lasagne mit knackigen Blattsalaten. Gefüllte Cannelloni in sämiger Gorgonzolasauce und bissfesten Brokkoli, mit in Butter gerösteten Mandelblättchen. Zarte Piccata Milanese, mit hausgemachten Tortellini, frischem Salbei und Tomatenragout. Mailänder Röllchen und dazu feine Romanesco-Röschen und Gnocci alla Romana. Oder, eine über mehrere Stunden gekochte Bolognesesauce, mit Spaghetti und geriebenem Parmesankäse. Mit Tomaten gefüllte Ravioli in einer Thunfischtunke, mit Kapern und als weitere Beilage frischen Blattspinat.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4408
Librandi, Kalabrien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,67 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 12,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,60 g/l
Restzucker: 3,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Kalabrien
Rebsorten: Chardonnay, Sauvignon

Beschreibung ...

Kellerei:
Librandi S.p.A, Contrada S. Gennaro, 88811 Cirò Marina KR

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4445
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,67 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,80 g/l
Restzucker: 1,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Vermentino

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa,Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Die alten Griechen nannten die Insel "Ichnussa", vom griechischen "ichnos" = menschlicher Fußabdruck, aufgrund der Ähnlichkeit der Insel mit einem Fußabdruck. Der Name Sardinien hingegen, kommt vom lateinischen "Sardinia", wie die Römer die Insel nannten. Es ist die Schönheit der Insel, ihren Landschaften, langen Stränden und üppiger Vegetation, die viele Tausende von Urlaubern anlockt. Der italienische Liedermacher und Dichter Fabrizio De Andrè beschrieb seine Liebe für die Insel: "Das Leben auf Sardinien ist vielleicht eines der besten, das sich ein Mensch vorstellen kann. Die 25.000 Quadratmeter Wald, Land und Küsten, eingetaucht in ein wunderschönes Meer, sollten etwa dem entsprechen, was ich Gott vorschlagen würde für unser Paradies".

Weinbeschreibung:
Sein Vorgänger - der Jahrgang 2020 - wurde vom amerikanischen Weinfachmagazin "The Wine Enthusiast" mit guten 91 von maximal 100 möglichen Punkten bewertet. Die Spezialistin für italienische Weine Kerrin O'Keefe, verkostetet den "Costamolino" und schrieb: "Ein Duft, von weißen Frühlingswildblumen, gelbem Steinobst und Zitrusfrüchten, tritt in den Vordergrund. Pikant und knackig bietet der würzige Vermentino dem Gaumen Aromen von Pfirsich, weißer Grapefruit und Ananas, vor einem salzigen Abschluss." Man vermutet, dass die Vermentino aus der Traubenfamilie der Malvasia stammt und ursprünglich aus Spanien oder von der portugiesischen Insel Madeira kommt. Sie wächst jedoch vor allem stark verbreitet an der oberen tyrrhenischen Küste sowie auf den Inseln Korsika und Sizilien. In Italien sind heute etwa 4.500 Hektar mit der Vermentino bestockt. Die Weinberge der Kellerei Argiolas befinden sich in höheren Lagen im zentralen Süden Sardiniens, die die Bezeichnungen Pranu Sturru-Suelli, Costa Bancodi und Perda Campus-Selegas tragen. Argiolas wählt die Trauben sorgfältig aus für den "Costamolino" und verarbeitet diese sanft. Nach erfolgter Weinbereitung bleibt der Wein noch eine Zeitlang auf der Feinhefe, um komplexer zu werden und die Textur zu verbessern. Der Jahrgang 2021 leuchtet in hellem Zitronengelb mit grünlichem Schimmer. Ein sehr offenes, klares und fruchtbetontes Bukett steigt aus dem Glas. Die Düfte von allerlei Früchten, darunter auch Exoten, sind subtil, intensiv und delikat, mit gutem Primär- und Sekundäraroma, vor allem von hellen Blüten und Zitronengras. Kraftvoll, aromatisch und verspielt, sind die ersten Eindrücke am Gaumen. Auf der Zunge erlebt man einen weichen Weißwein, der einen großartigen Schmelz mitbringt, herzhaft und köstlich schmeckt, der die Vorzüge der Sorte Vermentino, charaktervoll und eigenständig verkörpert. Eine sardische Spezialität mit Persönlichkeit und Charme!

Unsere Speisenempfehlung:
Die Spargelsaison steht vor der Tür! Schneiden Sie weißen und grünen, geschälten Spargel, in fünf Zentimeter lange Stücke. Diese Stücke werden in einer leicht erhitzten Pfanne mit etwas Olivenöl und Butter angebraten. Dann mit Salz, einer Prise Zucker und weißem Pfeffer würzen. Den Deckel auf die Pfanne und das Ganze für etwa fünf Minuten dünsten. In der Zwischenzeit braten Sie in einer anderen Pfanne ein paar rohe, geschälte Garnelen. Diese kommen zusammen mit Orangenfilets, gerösteten Pinienkernen und gezupften Estragon-Blättern zu dem Spargel. Garnieren Sie mit roten Pfefferbeeren und servieren den feinen Spargelsalat am besten lauwarm.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. ...
  11. 32
  1. 1
  2. ...
  3. 7
  4. ...
  5. 32